Anderes - #445 - Dauer-Map-Erneuerung, Preisanpassung & PayDay-Ersatz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Anderes - #445 - Dauer-Map-Erneuerung, Preisanpassung & PayDay-Ersatz

      Hey,

      die Server laufen nun einige Tage mit dem neuen System. Es kommt nun der nächste Schritt des Updates, nur die Lobby

      Bei dem letzten Thema wurde die Map-Erneuerung bereits noch einmal angekündigt.
      Ehemals sollte diese bereits wesentlich früher kommen, auf Grund diverser Probleme bei der Programmierung hat sich dies aber bis jetzt verzögert.
      Ich werde auch versuchen, in diesem Thema möglichst viele Informationen zu den Entscheidungen, Überlegungen und Änderungen bereitzustellen.
      Daher wie letztes mal: Achtung, dieser Beitrag ist lang! ^^


      Was ist die Map-Erneuerung?
      Im oben genannten Link gibt es detaillierte Informationen. Ganz knapp zusammengefasst:
      - Alle Grundstücke, die niemandem gehören, oder Spielern gehören, die über 40 Tage inaktiv sind, werden vollständig gelöscht und durch neue, frische, unberührte Grundstücke ersetzt. Es gibt dadurch neue Bäume, neue Spawner, neue Erze.

      Warum wird die Map erneuert?
      • Viele Bereiche der Karte sind verwüstet, sei es durch Spieler, die Rohstoffe haben wollten, oder einfach, weil jemand ein Grundstück aufgegeben hat und nicht mehr benötigt. Diese "wertlosen" Grundstücke sollen wieder attraktiv werden.
      • Weiterhin wird auf der normalen Spielkarte der Bereich eines ungekauften Grundstücks von Höhe 0 bis Höhe 48 vollständig durch Bedrock ersetzt. Der Bedrock verschwindet, sobald ein Spieler dieses Grundstück kauft. Das bedeutet: Es war keiner vor euch da. Der Boden enthält noch Erze. Der Boden ist unberührt!
      • Es soll zudem ein neues System zum Einsatz kommen, welches ich mir überlegt habe. Weitere Infos gibt es weiter unten (Dauer-Map-Erneuerung).

      Worauf sollte ich achten bei der Erneuerung?
      Es gibt eigentlich nur eine Sache: Sicherstellen, dass überall dort, wo ihr gebaut habt, auch wirklich euer Grundstück ist. Alles, was ihr nicht gekauft habt, wird bei der Erneuerung verloren gehen. Dies wurde auch bereits angesprochen.


      Und was ist jetzt die Dauer-Map-Erneuerung?
      Wir haben die Map bisher nur sehr selten erneuert. Hauptgründe dafür waren zum einen die Minecraft-Updates, die es immer wieder schwer gemacht haben den doch sehr komplexen und fehleranfälligen Prozess der Erneuerung von hundertausenden Grundstücken sicher durchzuführen. Daneben gab es natürlich noch einen großen Einfluss auf das Wirtschaftssystem durch die immer wieder neu erstellten Erze.

      Es war demnach nicht sehr oft möglich, die Map zu erneuern, aber auch einfach nicht sinnvoll, wenn wir das Wirtschaftssystem einigermaßen stabil halten wollen. Dies ändert sich nun aber durch das Konzept mit dem Bedrock, sowie durch das im letzten Thema angesprochene Plugin 'Chunkli', mit dem man diese Art von Erneuerungen schnell durchführen kann. Zusammengefasst: Die ungekauften Grundstücke in der normalen Welt sollen häufig regeneriert werden.

      Wie oft wird erneuert?
      Vorerst nur genau einmal. Wenn wir mehr Infos aus der Community und vom Server haben können wir überlegen was hier Sinn macht (jede nacht, alle paar Tage, alle 2 Wochen...).

      Was bedeutet diese Dauer-Erneuerung für den Server?
      Dieses Konzept wird natürlich einen sehr starken Einfluss auf das Spiel haben - keine Frage.
      Das bedeutet aber nicht, dass das System jetzt zu 100% genau so bleiben wird. Es könnte auch passieren, dass es einfach nicht gut/so wie erdacht funktioniert. In diesem Fall muss man dann darüber nachdenken, ob man an dem System festhält, oder wie man es verändert.

      'Die Wirtschaft'
      Um hier etwas mehr Hintergrundwissen einzubringen, möchte ich kurz auf den Wirtschaftskreislauf von Kadcon eingehen.
      Auf Kadcon gibt es aktuell 520 Millionen Kadis. Diese verteilen sich auf 210.000 Spieler (keine Konten).
      Ganz grob gesehen funktioniert das Geldsystem auf Kadcon etwa so, dass durch einige Systeme Geld reingespült und durch Andere wieder entzogen wird.



      Um etwas einschätzen zu können um welche Geldmengen es hier geht ein paar Zahlen:
      (210.000 Spieler * 1100 Kadis Startgeld = 231 Millionen Kadis)
      10.000 Votes in zwei Wochen => 3.5 Millionen Kadis
      Payday innerhalb von zwei Wochen => ~1.7 Millionen Kadis
      GEK innerhalb von zwei Wochen => ~8.8 Millionen Kadis
      Kadis in Grundstücke investiert innerhalb von zwei Wochen => ~10.5 Millionen Kadis

      Dem Zulauf von etwa 14+ Millionen Kadis stehen also etwa 11 Millionen Kadis als Ausgaben gegenüber(wobei man natürlich nicht vergessen darf, dass das Geld in den Grundstücken nur gebunden ist und nicht komplett verloren).

      Das Konzept funktioniert soweit schon sehr gut und benötigt in der Gesamtbetrachtung eigentlich keine Veränderung. Die stetige Inflation ist hier absichtlich, damit es neue Spieler etwas einfacher haben an ähnliche Geldmengen zu kommen und es eine stetige Entwertung von ungenutztem Geld gibt.

      'Warum dennoch ändern?' oder 'Die Vor- und Nachteile der Dauer-Erneuerung'

      Zunächst die Probleme die es mit dem aktuellen System gibt:
      • Zergrieftes Land
      • Komplett ausgefarmte Wüsten und Wälder
      • Keine Ressourcen mehr im Untergrund
      • Verkaufte Grundstücke liegen brach und bleiben es auch, bis jemand anderes dort etwas bauen möchte
      • Die Farmwelt wird komplett überlaufen nach der Erneuerung weil jeder gefühlt der Erste sein muss um etwas zu bekommen.

      Nun zu den Nachteilen des neuen Konzepts:
      • Alles, was auf ungekauften Grundstücken gebaut wird, geht verloren
      • Bei der Umstellung werden Klippen an Grundstücksgrenzen entstehen, wenn der Spieler das ungekaufte GS angepasst hat
      • Es werden Klippen entstehen, weil im zentralen Teil der Kadcon-Karte noch eine 1.6.1 Map ist und keine 1.7.X-Karte
      • Es wird wesentlich einfacher an grundlegende Rohstoffe zu kommen (Holz, Sand, Steine)
      • Man kann sich gute Orte "merken" um sie mehrmals ab zu farmen

      Dagegen stehen diese Vorteile:
      • Keine verlassenen, zerstörten leere Grundstücke mehr
      • Verwüstete Wüsten (huehue) oder gerodete Wälder gibt es nicht mehr
      • Bei jedem Grundstückskauf gibt es etwas im Untergrund zu finden
      • Eine auf lange Zeit ansprechende Umgebungskarte
      • Die Farmwelt wird für oft benötigte Dinge weniger wichtig (Holz, Sand, Steine)
      • Es wird wesentlich einfacher an grundlegende Rohstoffe zu kommen (Holz, Sand, Steine)
      • Man kann sich gute Orte "merken" um sie mehrmals ab zu farmen
      • Die Farmwelt ist weniger wichtig für einige Rohstoffe
      • Verkaufte Grundstücke sind wenige Tage nach dem Verkauf wieder komplett 'neu'
      (Einige der Punkte sind bewusst sowohl unter den Vorteilen als auch den Nachteilen, da es Auslegungssache ist ob man dieses eher als Positiv oder Negativ ansehen will)

      Alles in allem bin ich der Meinung, dass das neue System klar überwiegende Vorteile gegenüber dem alten System hat. Auf einem komplett neuen Server würde das System natürlich wesentlich besser funktionieren, aber ich glaube den Gedanken muss ich hier nicht weiter denken ;)


      Was ist jetzt mit dem PayDay?
      Der Payday wurde entfernt. Der Grund dafür ist, dass mit der automatischen Erneuerung der Karte auch sehr viel mehr (grundlegende) Rohstoffe vorhanden sind. Wir wollen hier den Markt nicht komplett überfluten. Aus diesem Grund wird es im AdminShop in der Lobby die Möglichkeit geben einige Grundlegende Items zu verkaufen. Wir stellen hier die Spieler also vor die Entscheidung: Will ich den PayDay oder will ich die Items? Beides zusammen gibt es nicht mehr. Diese Änderung ist vor allem auch gut für neue Spieler, da sie einen sehr einfachen Anlaufpunkt haben um ein paar Kadis zu erhalten (den AdminShop).

      Aber sollte es nicht so sein, dass 'die Admins' nicht in die Wirtschaft eingreifen? Ist der AdminShop nicht genau das?
      Ja, genau das ist es eigentlich. Warum nun diese Veränderung? Dafür gibt es für mich ein paar mehr Gründe. Vorweg aber: Ich denke das Konzept, was wir bisher hatten (kein Eingriff seitens der Admins in den Handel), ist ein sehr gutes und interessantes Konzept. Nun zu den Gründen:
      • Der Server ist bald drei Jahre alt. Mit einer alternden Community verändern sich auch die Anforderungen/Ansprüche. Es ist für neue Spieler z.B. wesentlich schwieriger als früher geworden mit Bestandsspielern mit zu halten (mcMMo, Angehäufte Items, Kadis, Grundstücke).
      • Etwas neues ausprobieren und dabei lernen (zweiter Abschnitt)
      • Aus der Verwaltungssicht ist das neue Konzept wesentlich weniger aufwändig.
      • Mit dem 1.8 Update sind wir gezwungen größere Änderungen an Kadcon vorzunehmen. Dabei ist auch irgendeine Art von Eingriff in die Wirtschaft nicht auszuschließen.

      Und was ist jetzt mit den Klippen bei der Map-Erneuerung?
      Wer bereits bei der letzten Map-Erneuerung dabei war kennt das. Bei der Erneuerung wird die alte Seed (vor 1.7.4 ohne Packeis etc) durch eine neue Seed ersetzt, die diese Dinge enthält. Damit ändern sich aber auch die Biome und wo ehemals ein Meer war könnte nun eine Wüste oder ein Berg sein.
      Dieses Problem ist von der Programmierung leider so gut wie unlösbar in Minecraft, außer man verändert die Karte eben nicht.
      Zur Selbsthilfe gibt es hier für Spieler die Befehle /land anheben [Zahl] und /land absenken [Zahl] mit dem man das eigene Grundstück der Umgebung anpassen könnte. Weiterhin können natürlich auch Admins hier etwas Helfen bei gravierenden Problemen. Dazu wurde auch in der letzten Ankündigung eine Sonderregelung für Unbebaute GS angekündigt.

      Wird es bei 1.8 dann noch eine Map/Seed geben?
      Nein, dies wird die letzte Änderung der Map-Seed gewesen sein. Die Map wird nicht erneut verändert werden.

      Auch nicht wenn Minecraft wieder neue Biome oder Blöcke einbaut, die derzeit nicht auf der Map sind?
      Nein auch dann nicht. Es wird dann nach einer anderen Lösung gesucht.

      Was wird noch gemacht?
      Ganz am Ende dann nochmal eine sehr starke Veränderung, die wir vor etwas über einem Jahr schon einmal gemacht haben: Die Grundstückspreise werden angepasst/verändert. Auch diese Änderungen sind genau wie die Dauer-Map-Erneuerung oben nicht final.
      • Der Maximalpreis für ein Grundstück von 750 entfällt. Grundstücke werden jeweils 10 Kadis pro GS teurer. Ab 250 GS steigt der Preis nur noch um 1 Kadi.
      • Der Preis für das erste Grundstück steigt von 256 Kadis auf 500 Kadis.
      • Ein Grundstück, bei dem man auch ein Nachbar-Grundstück besitzt (eines der Acht(8) umliegenden GS) wird 50% billiger, es kostet mindestens 500 Kadis.
      • Ein Grundstück, bei dem man auch zwei oder mehr Nachbar-Grundstück besitzt wird 75% billiger, es kostet mindestens 500 Kadis.
      • Der Verkaufspreis eines Grundstücks beträgt 25% des Kaufpreises
        Ja, das ist leider sehr gering. Diese geringen Verkaufskosten sind leider notwendig, damit es sich nicht lohnt Grundstücke nur für die Erze im Boden zu kaufen und wieder zu verkaufen.

      Welchen Zweck haben die Preisanpassungen?
      • Wie bereits etwas weiter oben erwähnt hat Kadcon eine Absichtliche Inflation. Aus diesem Grund ist es daher auch ab und an nötig die Preise dem Inflationswert anzupassen. Die Erhöhung von 256 Kadis auf 500 Kadis basiert darauf.
      • Weiterhin ist es durch den geringen Maximalpreis von 750 Kadis für ein Grundstück bisher für reiche Spieler sehr einfach gewesen große Gebiete zu kaufen ohne sie letztendlich wirklich zu verwenden. Das Limit wurde aus diesem Grund entfernt.
      • Letztendlich soll diese Änderung aber vor allem Großprojekten indirekt unter die Arme greifen. Durch die Preisanpassungen sinken beispielsweise die Kosten für ein 10x10 Großprojekt (ohne vorher Regionen gehabt zu haben) von 62.260 Kadis auf 50.000 Kadis. Zu beachten ist hier auch, dass das Vote-Geld und das Startgeld für Spieler erhöht wird, weswegen es "gefühlt mehr sind als 12.000 Kadis"
      • Diesen Vorteil hat man natürlich nicht mehr wenn man bereits 500 Grundstücke besitzt. Durch die Verbindung aller Server ist es aber m.E. vertretbar, dass man z.B. sein zweites Großprojekt auf einem der anderen Server startet und dort wieder sehr geringe Preise zahlt.
      • Letztendlich soll diese Änderung weiterhin dabei helfen, dass es teurer wird um Großprojekte zu "ärgern" oder irgendwie zu behindern, indem man in seiner Umgebung Grundstücke besetzt oder absichtlich kauft. Der doch relativ hohe Preis für das erste Grundstück soll hier abschreckend wirken.
      • Auch soll der hohe Preis für ein einzelnes Grundstück die Grundstücke an stark belebten, bzw. bebauten Orten aufwerten. Dies gilt beispielsweise für die Grundstücke direkt an Serverwarps. Wer auf dem Server bereits über tausend Grundstücke hat muss sich dann zwei mal überlegen, ob er denn wirklich NOCH ein Grundstück direkt an einem Warp benötigt.
      • Es gibt auf Kadcon zehntausende leere, ungenutzte Grundstücke von Langzeitspielern. Diese Grundstücke werden weder genutzt oder bebaut. Sie werden normalerweise nicht einmal angesehen. Der Spieler hat diese Grundstücke einfach vergessen. Die Änderung hat indirekt auch das Ziel, dass diese Spieler sich etwas mehr um ihre Grundstücke kümmern und nicht benötigte Grundstücke wieder freigeben.

      Warum werden die neuen GS-Kosten einfach eingeführt und nicht angekündigt?
      Der Grund dafür ist leider relativ einfach: Jedem dem die Änderung im Vorfeld bekannt war hätte Grundstücke auf Vorrat kaufen können und anschließend selbst mit /land verkaufen große Gewinne erzielen können. Aus diesem Grund konnte diese Änderung leider nicht angekündigt werden (weder Usern, noch VIPs noch Mods).

      Braucht man nicht viel mehr Geld jetzt für Grundstücke?
      Ja und nein. Es kommt ganz stark darauf an wie viele Grundstücke man bereits auf dem jeweiligen Server hat und ob man Grundstücke im Verbund kauft oder einzeln. Wer auf Server 1 bereits 1000 Grundstücke hat kann auf Server 2 und 3 noch immer sehr günstig neue Großprojekte starten.
      Daneben ist die Vote-Belohnung von 350 Kadis auf 500 Kadis gestiegen, das GEK soll in den nächsten Tage auch noch einmal nach Oben angepasst werden und der Verkauf an den AdminShop wird in den nächsten Tagen ganz genau betrachtet. Das Ziel soll sein, dass für einen neuen Spieler das erste Grundstück, was bisher 256 Kadis gekostet hat und nun 500 Kadis kostet in seinem Budget das gleiche ausmacht.

      Warum diese starke Veränderung?
      Wie im letzten Thema angekündigt wird es durch die Änderungen Seitens Mojang ab dem 1.8.2014 zwingen Veränderungen auf Kadcon geben müssen. Das neue System ist einfacher zu Verwalten und zu Warten und zielt darauf ab Kadcon auch mit etwas weniger Zeit weiterführen zu können. Diese frei-geschaufelte Zeit könnte ich dann potentiell nutzen um Kadcon zu finanzieren wenn es wirklich Probleme geben sollte.

      Kade
      Bilder
      • DieWirtschaft.png

        25,73 kB, 753×296, 1.176 mal angesehen
      Dateien
      • GsKosten.pdf

        (1,16 MB, 626 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      blog.kadcon.de
      Bitte möglichst alle Fragen im Forum stellen und nicht mir per Privatnachricht.
      Nun noch einige Fragen die indirekt mit der Änderung zusammenhängen:

      Werden beim Aufkaufen Blöcke entfernt?
      Ja, wir müssen einige Blöcke entfernen wie z.B. Kisten und Schilder, da es sonst Probleme mit ChestShop gibt.
      Weiterhin wollen wir nicht, dass man nur durch den Kauf des Lagers eines inaktiven Spielers super reich werden kann.
      Das passt nicht in das Spielkonzept.

      Welche Blöcke werden beim aufkaufen gelöscht/entfernt?
      Das hängt davon ab ob du Member auf dem Grundstück bist.
      • Wenn du Member bist bleiben Goldblöcke, Diablöcke, Emeraldblöcke, Köpfe und Beacon erhalten.
      • Kisten, Hopper, Dropper, Öfen und Dispenser werden immer gelöscht (Blöcke mit Inventaren).
      • Beschriebene Schilder werden immer entfernt. Schilder ohne Text bleiben erhalten.
      Code

      Quellcode

      1. public void removeValueableBlocks{
      2. [...]
      3. if (isValuable(type) && !isMember) {
      4. editSession.setBlock(region_origin.add(x, y, z).toVector(), airBlock);
      5. }
      6. if (isValuableInventory(type)) {
      7. editSession.setBlock(region_origin.add(x, y, z).toVector(), airBlock);
      8. }
      9. if(isWrittenSign(block, type)){
      10. editSession.setBlock(region_origin.add(x, y, z).toVector(), airBlock);
      11. }
      12. [...]
      13. }
      14. private boolean isValuable(int type){
      15. if( type == Material.GOLD_BLOCK.getId() ||
      16. type == Material.DIAMOND_BLOCK.getId() ||
      17. type == Material.EMERALD_BLOCK.getId() ||
      18. type == Material.SKULL.getId() ||
      19. type == Material.BEACON.getId())
      20. return true;
      21. return false;
      22. }
      23. private boolean isValuableInventory(int type){
      24. if( type == Material.CHEST.getId() ||
      25. type == Material.TRAPPED_CHEST.getId() ||
      26. type == Material.HOPPER.getId() ||
      27. type == Material.DROPPER.getId() ||
      28. type == Material.FURNACE.getId() ||
      29. type == Material.DISPENSER.getId())
      30. return true;
      31. return false;
      32. }



      Gibt es eine Sonderregelung zum Schutz besonders toller Gebäude?
      Nein. Entweder die Gebäude werden von anderen Spielern übernommen und erhalten oder der Besitzer muss Informiert werden, damit er nicht aufgekauft werden kann. Der Server selbst wird niemals Gebäude sichern. Weder von Spielern, noch von VIPs oder Moderatoren. Ausgenommen sind hier nur Zonen wie der Spawn, Straßensysteme oder Warp-Punkte.

      Könnt ihr einen Befehl zum Serverwechsel einführen?
      Derzeit nicht. Wir haben mittlerweile 2-3 gemeldete Fälle, bei denen angeblich beim Wechsel der Server Items verloren gegangen sein sollen. Hier wurden weitere Vorkehrungen getorffen, damit dies nicht passiert, bzw. nicht mehr passieren kann. Diese Situation wollen wir erst einmal weiter beobachten. Weiterhin wollen wir zunächst sehen in wie weit der "Tumult" in der Lobby zum Spielspaß und der Community beitragen kann.

      Könnt ihr die Wartezeit beim Serverwechsel entfernen?
      Nein. Wir können sie noch etwas verringern wenn alles sauber läuft, allerdings wird die Wartezeit (technisch bedingt) benötigt und kann nicht vollständig entfallen.
      blog.kadcon.de
      Bitte möglichst alle Fragen im Forum stellen und nicht mir per Privatnachricht.
      Was soll in den nächsten Tagen noch kommen?
      Natürlich sollen viele Dinge aus der Eventwelt wieder kommen. Dies steht aber noch nicht ganz so weit oben auf (meiner) Liste. Zunächst einmal:
      • Probleme mit der Map-Erneuerung möglicht schnell beheben. Dies hat höchste Priorität.
      • Probleme mit den neuen GS-Preisen beheben.
      • Probleme mit dem Ankauf von Items beim AdminShop in der Lobby beheben.
      • Überarbeitung der diversen Dokumente im Forum/auf dem Server:
        • Grundstückspreise/Erklärungen
        • /w Hilfe überarbeiten
        • AnimalXP besser erklären
        • /land-Befehle besser im Forum erklären mit beispielen
        • Bedrock-Konzept erklären
        • etc.
      • Alte, inaktive Warps entfernen (z.B. /w hilfe auf den Server 1-3)
      blog.kadcon.de
      Bitte möglichst alle Fragen im Forum stellen und nicht mir per Privatnachricht.
      Alles schön und gut.. Veränderungen müssen hin und wieder gemacht werden.

      Ein großes Problem sehe ich allerdings in den GS-Preisen. Spieler die bereits viele GS besitzen wird nach dieses Änderung sehr schnell der Spielspaß genommen. Für ein neues GS (ohne Nachbar-GS) muss ich schlappe 18566 Kadis zahlen, mit Nachbar-GS sind es 4641 Kadis.

      Wie lange soll ich farmen um mir ein neues Gs zu kaufen?

      Ich für meinen Teil bin recht demotiviert auf Kadcon etwas neues zu bauen/kaufen wenn man sich durchrechnet wie viel Kadis man erwirtschaften muss bevor man beginnen kann zu bauen.

      Reiche Spieler kaufen sich meistens nicht Unmengen von Grundstücken. Das Geld wird auf der Bank gehortet, in Köpfe, XP-Farmen und ähnliches investiert. Ich finde diese Änderung nicht gut durchdacht. Meiner Meinung nach müssen die GS-Preise gedeckelt werden.

      Das Motto von Kadcon lautet "Ihr gestaltet die Stadt" und nicht "Ihr müsst ein Vermögen verdienen um die Stadt gestalten zu können"


      Gruß,

      SirGoldstein

      Kademlia schrieb:

      Welchen Zweck haben die Preisanpassungen?

      Wie bereits etwas weiter oben erwähnt hat Kadcon eine Absichtliche Inflation. Aus diesem Grund ist es daher auch ab und an nötig die Preise dem Inflationswert anzupassen. Die Erhöhung von 256 Kadis auf 500 Kadis basiert darauf.
      Weiterhin ist es durch den geringen Maximalpreis von 750 Kadis für ein Grundstück bisher für reiche Spieler sehr einfach gewesen große Gebiete zu kaufen ohne sie letztendlich wirklich zu verwenden. Das Limit wurde aus diesem Grund entfernt.

      Soweit so gut und ein gutes Argument.

      Letztendlich soll diese Änderung aber vor allem Großprojekten indirekt unter die Arme greifen. Durch die Preisanpassungen sinken beispielsweise die Kosten für ein 10x10 Großprojekt (ohne vorher Regionen gehabt zu haben) von 62.260 Kadis auf 50.000 Kadis. Zu beachten ist hier auch, dass das Vote-Geld und das Startgeld für Spieler erhöht wird, weswegen es "gefühlt mehr sind als 12.000 Kadis"

      Klar ich join als Neuling auf Kadcon und weiss nach 1h Spielzeit:
      "Yolo ... das wird meine 10x10 GS Fläche und da bau ich mein Projekt hin"
      Wohl eher schaut man in erster Linie das man ein Eigenheim mit Farmen ect. zu bauen um es sich gemütlich auf Kadcon zu machen.
      Später wird man dann mal wohl was Größeres bauen wollen und späterstens da kommt dann der Frust.
      Wie ich kann nur neben meinen GS erweitern sonst wird es zu teuer ?!
      Was ich muss aufeinmal 3-20k Kadis PRO GS :!: zahlen ?!
      Taschenrechner raus hol *tip tip tip* WTF =O woher soll ich 500K Kadis nehmen ?!
      Wie es gibt kein Payday mehr mit dem man durch buddeln zusätzlich Kadis bekommen hat ?
      Farmwelt Dias farmen, jo sind ja auch so häufig derzeit ...
      Quarz im Nehter ... verkauft sich ja derzeit ja total gut ...
      *ironie off*


      Diesen Vorteil hat man natürlich nicht mehr wenn man bereits 500 Grundstücke besitzt. Durch die Verbindung aller Server ist es aber m.E. vertretbar, dass man z.B. sein zweites Großprojekt auf einem der anderen Server startet und dort wieder sehr geringe Preise zahlt.

      Hat zur folge das die Leute auch mal auf andere Server wechseln und sich dort die Community anschauen, find ich gut.
      Was aber wenn ein Stamm Spieler auf einem Server bleiben will und keinen Bock auf andere hat, bzw es den Warp mit dem Namen schon gibt ?
      Pech gehabt ! Sauber.



      Letztendlich soll diese Änderung weiterhin dabei helfen, dass es teurer wird um Großprojekte zu "ärgern" oder irgendwie zu behindern, indem man in seiner Umgebung Grundstücke besetzt oder absichtlich kauft. Der doch relativ hohe Preis für das erste Grundstück soll hier abschreckend wirken.

      Das die Hobbylosen die sowas machen noch mehr Geld verlangen um die GS Kosten wieder rein zu bekommen, gut nachgedacht :thumbsup:
      Anstatt endlich mal durchgreifen bei solchen Trolls ,die sowas klar absichtlich machen nur um einen zu ärgern, egal wo man seine Projekte hat.

      Auch soll der hohe Preis für ein einzelnes Grundstück die Grundstücke an stark belebten, bzw. bebauten Orten aufwerten. Dies gilt beispielsweise für die Grundstücke direkt an Serverwarps. Wer auf dem Server bereits über tausend Grundstücke hat muss sich dann zwei mal überlegen, ob er denn wirklich NOCH ein Grundstück direkt an einem Warp benötigt.


      Oder ob er wirklich NOCH lust hat auf Kadcon, weil er vorher erstmal 6 Monate Farmen muss um sich ein paar GS kaufen zu können um dort
      evtl. was schönes für die Community zu bauen oder einfach ein Monoment zum bestaunen.
      Der Slogan "Ihr gestaltet sie Stadt" geht wohl in Zukunft unter, weil viele neue Großprojekte wird man nicht mehr sehen,
      einfach weil es zu teuer und aufwendig geworden ist.

      MfG D0XL
      ein langsam aber doch immer mehr frustrierter langzeit Kadconer ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „D0XL“ ()

      Genau aus diesem Grund habe ich mir eine große Fläche an GS gekauft und nicht mein Geld auf dem Konto gehortet so habe ich jetzt mit meinen 4590 GS eine Fläche von mehr wie 4000 GS eine gute Größe weil wenn ich mir jetzt ein GS kaufen möchte die an meinen grenzt kostet es mich 11539 Kadis wenn ich keine GS daneben habe kostet mich es 46156 Kadis und das aufkaufen wäre es noch teurer

      Aber an sich habe ich keine Probleme mit der Änderung

      Die Steuern für GS abkaufen wurde auch erhöht.
      Habt ihr Spaß bei suchen von Ostereiern dann versucht es mal Summy´s Easter Eggs :D
      :KadConLogo:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Summysuper“ ()

      D0XL schrieb:

      Oder ob er wirklich NOCH lust hat auf Kadcon, weil er vorher erstmal 6 Monate Farmen muss um sich ein paar GS kaufen zu können um dort
      evtl. was schönes für die Community zu bauen oder einfach ein Monoment zum bestaunen.
      Der Slogan "Ihr gestaltet sie Stadt" geht wohl in Zukunft unter, weil viele neue Großprojekte wird man nicht mehr sehen,
      einfach weil es zu teuer und aufwendig geworden ist.


      Du hast auf S2 genau 0 Grundstücke. Ein 10x10 Großprojekt kostet dich 50.000 Kadis
      Du hast auf S3 genau 0 Grundstücke. Ein 10x10 Großprojekt kostet dich 50.000 Kadis
      Also:
      "Yolo ... das wird meine 10x10 GS Fläche und da bau ich mein Projekt hin"

      D0XL schrieb:

      Was aber wenn ein Stamm Spieler auf einem Server bleiben will und keinen Bock auf andere hat, bzw es den Warp mit dem Namen schon gibt ?
      Pech gehabt ! Sauber.


      Es gibt nur noch einen Server. Was die Warps an geht:
      Das Warp-Konzept muss zwingend durch die Mojang-AGB ab dem 1.8 so oder so geändert werden.


      D0XL schrieb:

      Anstatt endlich mal durchgreifen bei solchen Trolls ,die sowas klar absichtlich machen nur um einen zu ärgern, egal wo man seine Projekte hat.


      Wenn beweisbar wurde hier schon immer 'durchgegriffen'. Wir enteignen aber sicher nicht frei nach Schnauze was du hier verlangst.

      Vielleicht ne Nacht drüber schlafen?


      @SirGoldstein Du hast auf S2 und S3 auch fast keine GS, Gestaltungsfreiheit ist sicherlich noch vorhanden. Summysuper zegit mit seinem Beitrag sehr gut, warum wir diese Änderung eingeführt haben: Sinnloses belegen großflächiger Gebiete. Zehntausende "vergessene" Grundstücke die vom Besitzer nicht mehr verwendet werden. Am besten aufräumen kann man da mit /buy gsmap


      Kade
      blog.kadcon.de
      Bitte möglichst alle Fragen im Forum stellen und nicht mir per Privatnachricht.
      Eigentlich ist es doch aber erlaubt, wenn ich einem neuen Spieler (oder einen mit wenigen GS) meine Kadis gebe, und der dann sag ich mal eine 10x10 GS-Fläche für mich kauft und mir die dann für 0 Kadis anbietet? Da könnte man das System leicht umgehen, oder ist das gewollt?
      Damit kann man die Ubahn die ich bauen wollte vergessen...sind doch nur 1250 Kadis circa je Grundstück...naja...mein Sumpf ist weg den ich mir extra gesucht hatte und ich bin evtl mitten in nem Berg und darf die Stadt dann in nen Berg bauen/den Berg abbauen...yeah [sarkasmus off]

      Ne mal ernsthaft....es hilft vielleicht in sofern, das die reichen sich ein paar GSe weniger kaufen, dann investieren sie halt in Beacons oder ähnliches und horten das dann.

      Warum soll das großprojekten helfen? Viele Spieler fangen großprojekte doch erst an, wenn sie schon einige GSe haben. Nun kosten 8x10GSe halt nicht mehr 60.000 sondern knapp 90.000 8| (bei mir). Da überlege ich mir nun irgendwie zwei mal ob ich noch anfange was zu bauen.

      Gleichzeitig steigt der wert meiner Grundstücke auf bis zu 2500 Kadis (selbst wenn die in der Pampa liegen. Und wer bezahlt mir das nun? Richtig...NIEMAND. wenn man nunnen Projekt auf Kadcon machen will, wie nen straßenwarp kosten die Grundstückeunmengen an Geld, was dem Waepbesitzer keiner zahlen will, weil die GSe bei ihnen selbst bei weiten nicht so viel kosten würden. → Wer baut nun noch Straßenwarps, wenn er am Ende viel zeit, Arbeit und Kadis da rein steckt um dann weniger Kadis zu bekommen als er überhaupt ausgegeben hat, oder gar nichts, weil die VSe einfach viel teurer sind, als andere weil er durch die vielen GSe viel mehr je GS zahlen muss?

      Kademlia schrieb:

      Auch soll der hohe Preis für ein einzelnes Grundstück die Grundstücke an stark belebten, bzw. bebauten Orten aufwerten. Dies gilt beispielsweise für die Grundstücke direkt an Serverwarps. Wer auf dem Server bereits über tausend Grundstücke hat muss sich dann zwei mal überlegen, ob er denn wirklich NOCH ein Grundstück direkt an einem Warp benötigt.


      Ja Kade. Aber auch die neuen Spieler können sich die Grundstücke an Warps nicht mehr leisten. Wenn ich JETZT einen Straßenwarp anfange und z.B. da ein 2×2 GS mit einem Haus bebaue. Dann kosten mich die Grundstücke schon 3100+1550+775+775=6200 Kadis. Nun habe ich noch kosten für die Rohstoffe von sagen wir mal 2000 Kadis. =8200 Kadis. Nun ist es ein Straßenwarp, ich habe viel arbeit da reingesteckt und will auch ein bisschen gewinn machen. Sagen wir also ich will für die 4GSe am warp noch bisschen was haben. Also kommen da nochmal ungefähr 2000 Kadis drauf.=10200 Kadis. Und nun will ich wissen, welcher neuling das kauft. Am ende dieses Projektes wenn es 100 GSe groß ist, zahle ich mindestens 250 Kadis je gs mehr. Und ich habe nur 260 GSe aktuell. Das geht ja noch viel weiter. Das heißt Langzeitkadconner werden keine Straßenwarps bauen, weil es einfach absolut nicht rentabel ist.
      Ich bin mir sicher das bei manchen Menschen der Kopf nur eine Sicherheitskopie vom Arsch ist!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Assassine_Connor“ ()

      Also für Großprojektbesitzer ist es echt nicht mehr rentabel Grundstücke auf zukaufen.

      Ich habe hier noch einige aufkaufbare gelbe Grundstücke und muss für dieses stolze 6.075 Kadis bezahlen bei freien muss ich stolze 5.050 Kadis pro GS kaufen habe mich endlich gefreut das diese meisten gelben Grundstücke weg sind und jetzt muss ich fast das 8-fache vom alten Preis davon bezahlen.

      Und ich habe nur knappe 30.000 Kadis .....


      Also die GS Preisgestaltung ist sehr unübersichtlich geworden und tut den Spielspaß wie ein Orkan allmählich wegblasen.

      Edit Fehler bei dem aufkaufbaren Grundstücken Zahl stimmte nicht.
      ~ Most important thing in life... ...is learning how to fall. ~

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „blablub984“ ()

      Also ich hab mir eben mal so die Änderungen durchgelesen und muss sagen, dass sich das alles sehr gut anhört. Um die Trolle oben mal ein wenig zu füttern: die Punkte mit den GS-Kosten hören sich für mich nach einem riesen größen *Mimimi* an. Wie Kade schon geschrieben hat, es gibt 3 Server und man kann ein neues Großprojekt auch auf einem anderen Server starten (Wenn man auf S1 nun 5.000 GS hat, startet man halt auf S2 oder S3 ein Großprojekt wo man geringere Kosten hat). Das bringt die 3 Server von der Community und dem zusammenspiel noch weiter zusammen!


      Auch bin ich sehr gespannt, wie das mit dem "abfarmen" der Grundrohstoffe (Sand/Stein/Holz) in der normalen Welt aussehen wird.

      Aktuell ist es schon sehr "nervig" Sand aus der Farmwelt in mein Lager auf S1 zu bringen:
      > /lobby (4 sek warten)
      > in farmweltportal laufen (4 sek warten) > Ankunft /w farmwelt
      > In Sandgebiet laufen und Inv voll machen
      > /lobby (4 sek warten)
      > in S1-Portal laufen (4 sek warten)

      Vorher ging das mit dem /back befehl um einiges zügiger zum wechsel zwischen Lager und Farmwelt. Hinzu kommt ja auch, dass man auf dem Farmweltserver jedes mal bei /w farmwelt landet und nicht am letzten Standort in der Farmwelt (finde ich übrigens auch sehr gut!)

      Man muss sich nun auch besser überlegen, was nimmt man alles in die Farmwelt mit, wenn man zB Dungeons suchen geht oder Erze farmen will. Irgendwann ist das Inv voll und nachdem man es ins Lager gebracht hat, landet man erstmal wieder bei /w farmwelt und muss ggf. den alten Eingang, den man genommen hatte wieder finden.
      Ich sehe sowas als neue Herausforderungen, die für mich persönlich den Spielspaß steigern!


      Ansonsten habe ich noch eine Frage, die ich an dieser Stelle mal in den Raum werfen möchte:
      Wenn in der GS-Welt von S1-3 die aufkaufbaren GS automatisch erneuert werden, wäre der Turnus davon ganz interessant. Es geht darum, dass ich in einzelnen Gebieten seit längere Zeit ein GS von eigentlich inaktiven Spielern geworfen habe, die nur zum GS-Sichern alle 29 Tage online kommen X( (zB ein Gebiet, in dem es zB Spawner gibt). Hier wäre es schon sehr ungeschickt, wenn ein GS dann doch mal nach 30 Tagen aufkaufbar wird und dann 1 Tag später das GS automatisch regeneriert wird. Hier wäre schon eine Lücke von 3-5 Tagen ganz gut.

      LG
      CrankyBenj

      CrankyBenj schrieb:

      Also ich hab mir eben mal so die Änderungen durchgelesen und muss sagen, dass sich das alles sehr gut anhört. Um die Trolle oben mal ein wenig zu füttern: die Punkte mit den GS-Kosten hören sich für mich nach einem riesen größen *Mimimi* an. Wie Kade schon geschrieben hat, es gibt 3 Server und man kann ein neues Großprojekt auch auf einem anderen Server starten (Wenn man auf S1 nun 5.000 GS hat, startet man halt auf S2 oder S3 ein Großprojekt wo man geringere Kosten hat). Das bringt die 3 Server von der Community und dem zusammenspiel noch weiter zusammen!


      Auch bin ich sehr gespannt, wie das mit dem "abfarmen" der Grundrohstoffe (Sand/Stein/Holz) in der normalen Welt aussehen wird.

      Aktuell ist es schon sehr "nervig" Sand aus der Farmwelt in mein Lager auf S1 zu bringen:
      > /lobby (4 sek warten)
      > in farmweltportal laufen (4 sek warten) > Ankunft /w farmwelt
      > In Sandgebiet laufen und Inv voll machen
      > /lobby (4 sek warten)
      > in S1-Portal laufen (4 sek warten)

      Vorher ging das mit dem /back befehl um einiges zügiger zum wechsel zwischen Lager und Farmwelt. Hinzu kommt ja auch, dass man auf dem Farmweltserver jedes mal bei /w farmwelt landet und nicht am letzten Standort in der Farmwelt (finde ich übrigens auch sehr gut!)

      Man muss sich nun auch besser überlegen, was nimmt man alles in die Farmwelt mit, wenn man zB Dungeons suchen geht oder Erze farmen will. Irgendwann ist das Inv voll und nachdem man es ins Lager gebracht hat, landet man erstmal wieder bei /w farmwelt und muss ggf. den alten Eingang, den man genommen hatte wieder finden.
      Ich sehe sowas als neue Herausforderungen, die für mich persönlich den Spielspaß
      LG
      CrankyBenj


      Ähm dein ernst? Wir schreiben, das das system Straßenwarps zerstören wird und du nennst uns "Troller" (wo auch immer wir rumtrollen?! Überdenke also mal deine Wortwahl bzw benutze keine wörter, in situationen wo sie völlig falsch sind. Außerdem: Heulst du gerade weil man 5 sekunden warten muss um in die Farmwelt zu kommen???

      Wir sind nun mal auf unseren jeweiligen Servern und wollen da auch bleiben und nicht wegen nem Großprojekt die auf nen anderen Server wechseln. Außerdem haben wir auch besseres zu tun als die ganze zeit Inventarweise Doppelkisten an Material von einem Eerver auf den anderen zu schleppen, nur weil ein paar meinen, wir sollen unserGroßprojekt ajf nem anderen Server bauen weil ihr nur 2 GSe habt und deswegen kaum was zahlen müsst? Ähmmmm warte mal kurz....NEIN?!

      Gewisse Leute wollen auch ein einzelnes Projekt immer weiter ausbauen...kostet dann halt nur mal so 10000 Kadis je GS und wenn man die GSe dann an nen anderen Spieler verkaufen will verlangt man dann von dem 10.000 Kadis?

      Komm, ich verkauf dir nen GS Crankj...ach ja, ich will meine 3100 Kadis je GS haben von dir. Ist doch nen super schnäpchen, solche GSe kaufste doch sicher gerne. (y) [sarkasmus off]

      Darkrael schrieb:

      Jetz wo das so klar gesagt wurde... es braucht alleine 5 schritte um in eine Farmwelt zu kommen. Das ist jetzt aber schon doof Ich wünschte ich könnte on sein um es selber zu testen.

      Er heult nur rum ohne nachzudenken und seine Wortwahl zu bedenken.

      Du brauchst nur 2 Schritte. /lobby und dann ins farmwelt portal.
      Ich bin mir sicher das bei manchen Menschen der Kopf nur eine Sicherheitskopie vom Arsch ist!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Assassine_Connor“ ()

      Um Großprojekte weiter zu unterstützen, sollte man besser nicht nur die Nachbar-GS zur Preissenkung mitzählen, sondern besser die GS in einem bestimmten Radius.
      Das Problem für mich, auf einem anderen Server als S3 zu bauen wäre hauptsächlich, dass ich jedes Mal, wenn ich Items transportieren muss, erst ewig herumteleportieren muss: /lobby(warten) -> zu S3 laufen(warten) -> Items holen -> /lobby(warten) -> zurück auf einen Server (warten)
      Da man bei größeren Projekten Unmengen an Items transportieren muss, gestaltet sich sowas dann als sehr aufwendig und nervig :/