Verantwortung für Grundstücke - §Regelungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Dalavar schrieb:

      dass die meisten Spieler auf Kadcon die Regeln nicht kennen, bzw. sie es auch nicht interessiert. Diese Spieler werden aber trotzdem bestraft, wenn sie gegen die Regeln verstoßen. Sollte man da bei den Grundstücken eine Ausnahmen machen?

      Der Unterschied ist, dass das Einhalten der Regeln bei normalem Benehmen kein Problem ist, auch wenn man sie nicht gelesen hat. Fast alles was man dort lesen kann ist durch logisches Denken zu erschließen. Ein paar Regeln, grade in Bezug auf Redstone, sind sicherlich nicht so zu erschließen, die haben bei einem Verstoß der nicht übermäßig groß ist aber auch normal nicht mehr als ne Ermahnung zur Folge (Beispiel Redstone-Clock die den Server nicht laggt sondern einfach nur harmlos vor sich her blinkt, die wird entfernt und der Ersteller bekommt ne Mail mit nem Regelhinweis).
      Wer sich normal benimmt und vielleicht im Zweifel mal im Chat nachfragt hat von den Regeln erstmal nicht viel zu befürchten, es reicht für den Hausgebrauch also erstmal eine passive Kenntnis elementarer Verhaltensweisen im Umgang in einer Gruppe/in der Gesellschaft.

      Im Unterschied dazu wäre deine neue Regel in keiner Weise rein logisch zu erschließen, betrifft aber mit Grundstücken einen wesentlichen Bestandteil von Kadcon, sodass Unwissenheit hier sofort schädlich ist. Außerdem können diese Spieler die Regeln ja früher mal gelesen haben und diese noch kennen, haben nur die neuste Änderung verpasst, weil sie inaktiv sind. Natürlich kann man hier argumentieren dass man sich selbstständig auf dem Laufenden halten muss was Ankündigungen zu Regeländerungen angeht, hier muss ich aber ehrlich sagen dass ich als Spieler nach ~4 Jahren dann doch irgendwann davon ausgehen kann dass das System zum Aufkaufen nicht mehr so schnell geändert wird, zumal es ja scheinbar keine größeren Probleme mitbringt.

      Dalavar schrieb:

      Der Arbeitsaufwand dürfte für den reinen erhalt der Grundstücke definitiv höher sein um etwa 10-30 Sekunden alle 35 Tage mit deinem Makromod. In der Praxis müsstest du dich von Server 1 - 3 teleportieren und 1x alle 35 Tage /angebot alle ablehnen​ ​eingeben um sicher zu sein, dass dir alle Grundstücke erhalten bleiben.

      mit meinem Makromod beträgt der Aufwand für die Sicherung der Gs auf meinem Hauptserver so lange wie ich brauche um eine Codezeile zu tippen, also vielleicht 10 Sekunden, das dann einmalig bis ich den Befehl evtl. mal irgendwann ändern muss.
      Für die anderen Server, die ich seltener besuche ist er aber entsprechend höher, da ich hier nicht nur einen Kalendereintrag brauche um überhaupt dran zu denken dass ich regelmäßig auf den anderen Servern lande um dort ablehnen zu können, sondern dort dann noch per Hand ablehnen muss, da der Login leider dort nicht erneut greift. An der Stelle muss aber auch klar sein dass die Onlinezeiten der Server nicht umsonst verknüpft sind und es reicht wenn man auf S1 online ist um auf S3 nicht aufkaufbar zu werden, insofern wäre dieses System widersprüchlich. Wenn muss eine Benachrichtigung serverübergreifend erfolgen.

      Da du auf den Rest meines Beitrags nicht eingegangen bist gehe ich einfach mal davon aus dass du mir da soweit zustimmst.

      air

      Dalavar schrieb:

      In der Praxis müsstest du dich von Server 1 - 3 teleportieren und 1x alle 35 Tage /angebot alle ablehnen​ ​eingeben um sicher zu sein, dass dir alle Grundstücke erhalten bleiben.


      Dalavar schrieb:

      Grüß dich LucyFreaze,
      es spielt keine Rolle ob du utopische 600.000 oder vielleicht etwas realistischere 90.000 Angebote für ein Grundstücke bekommst. Du kannst alle Angebote mit einem Befehl sofort ablehnen: /angebot alle ablehnen. Aufgrund der Tatsache, dass die Angebote bei Nichtbeachtung erst nach 28 oder 35 Tagen dann dazu führen, dass dein Grundstück aufkaufbar wird, du aber sowieso vorbeischauen musst, um deine Grundstücke durch die Offline-Regelung zu sichern, dürfte das ein kleineres Problem sein. Bei deinem geschilderten Beispiel würde ich aber fast wie bei Stefm90 sagen das diese Regel greift: "§5.8 Jede Art von Spam ist untersagt."


      Hätte da nicht mal was dagegen, wenn so eine Regelung erst nach 20 Tage offline greift, vorher ist das nicht möglich.
      Oft ist es So das genau solche gs, die immer wieder die Spieler Sichern durch 10 Minuten einloggen.

      Aktive Spieler durch so eine Regelung zu nerven, finde ich nicht so tolle.
      Habe weiter oben schon mal geschrieben, das das mein Hobby auf Kadcon ist, gs aufzukaufen.
      Ich schaue mir wohl die lage an, und kaufe erst nach 40 oder mehr Tage auf.

      Wenn ich ein Gs habe möchte, mache ich /land info, dann steht dort, wann aufkaufbar ist.
      Will ich dieses gs, dann bin ich um 0 Uhr dort und kaufe das.
      Diese mühe sollte sich schon einer machen.

      siehe auch Sebson gs, da waren 100 Spieler und wollten aufkaufen.

      Dann sollte diese auch Server übergreifend sein, und die Nachricht sollte mit /mail clear nicht löschbar sein.
      Erst mit ablehnen oder annehmen, und die Anfrage sollte pro Spieler und gs auf 30 Tage reduziert sein, z.b wurde ich für ein gs angefragt, und ich lehne ab, dann ist das erstmal 30 Tage gesperrt, so sparen sich die Teamler viel Arbeit durch Spamm Beschwerde.
      Scheißegal wie dein Vater heißt! Solange ich hier schwimme gehst du hier nicht übers Wasser! Nehmt das Leben nicht zu ernst, ihr kommt eh nicht lebend raus! Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand legt, es gibt jeden Tag mindestens Einen, der aufrecht darunter durch gehen kann.
      Hallo zusammen,
      nach den geschilderten Problemen könnte die technische Umsetzung tatsächlich eine Herausforderung darstellen. Wie schon erwähnt, ich habe nur ein sehr begrenztes Verständnis davon wie Plug-Ins im Allgemeinen und Chunkli im speziellen arbeiten. Grundsätzlich sehe ich hier zwei Aspekte die geänderten werden müssten:

      1. Chunkli müsste um eine Funktion erweitert werden, die es ermöglicht mehr als einen Chunk gleichzeitig mit einem Befehl zu bearbeiten. Das könnte ja auf den /land gebot – Befehl beschränkt sein.
      2. Ein globales, serverübergreifendes Nachrichtensystem müsste das lokale Nachrichtensystem ersetzen um die Komfortabilität zu erhöhen und die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass Nachrichten übersehen werden.
      Soweit ich informiert bin, arbeitet das Kadcon-Team gerade an der Umstellung auf Version 1.11. Einen Veröffentlichungstermin gibt es dafür natürlich nicht aber wenn man schon dabei ist, könnte man da evtl. über die zwei og. Punkte nachdenken.

      Zu deiner Frage Noitari warum man das System überhaupt ändern sollte:

      Inaktiven Spielern die ...
      • unbebaute / unbenutzte Grundstücke Jahre lang "saven".
      • unbewusst Grundstücke blockieren und nicht wissen, dass sich jemand dafür interessiert, weil Nachrichten ignoriert werden.
      Aktiven Spielern die...
      • ungenutzte Grundstücke grundlos oder zu utopischen Preisen verkaufen wollen.
      • Grundstücke wegen persönlichen Differenzen zwischen den Spielern nicht verkaufen wollen.
      • grundsätzlich ihre Mails ignorieren.
      • sich auf kein Gespräch oder Verhandlungen einlassen.
      Das sind die Gründe wieso eine Reform der Regeln in diesem Bereich interessant sein könnte. Aus deinem persönlichen Bespiel konnte ich entnehmen, dass du zusammen mit Dsaria eine persönliche und individuelle Lösung für ein Problem gefunden hast, was ich sehr gut finde. Wenn das von Normn geschilderte Problem aber nur das exotische Problem einer verschwindend geringen Minderheit auf Kadcon betreffen würde, würden wir uns jetzt nicht schon auf Seite 8 von diesem Thread immer noch über das Thema unterhalten.


      Zu deinen Aussagen airfighter007:

      Der gesunde Menschenverstand sowie die Fähigkeit logisch zu denken sollte reichen, um nicht mit den Regeln auf Kadcon in Konflikt zu geraten. Die Möglichkeit bei kleineren Vergehen [ zB. Redstone-Clocks] erstmal einen Verwarnung auszusprechen halte ich auch für absolut angemessen. Das sich diese neue Regel einem nicht erschließt halte ich aber für unwahrscheinlich. Spätestens wenn man die automatischen Mails in seinem Postfach sieht, dürften die Spieler ein Interesse daran entwickeln was es damit auf sich hat und in den üblichen Quellen nachfragen. Was den unkommentiert gebliebenen Anteil deiner Beiträge betrifft, so stimmte ich dir zu.


      Zu deinen Aussagen LucyFreaze:

      Ich stimme dir absolut zu! Der ganze /land gebot – Befehl würde auch nur parallel zu den bestehenden Regeln hinzugefügt werden und nicht die alten Regeln wie zB. /land anbieten oder die Möglichkeit ein Grundstück nach 35 Tagen aufzukaufen ersetzen.

      Beste Grüße Dalavar
      Kritisches Denken lernen - [TEDx Talk - 2017]: youtube.com/watch?v=J5A5o9I7rnA&feature=youtu.be
      Big Think - Die großen Fragen 21.Jahrhunderts einfach erklärt: youtube.com/channel/UCvQECJukTDE2i6aCoMnS-Vg

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „Dalavar“ ()

      Dalavar schrieb:


      Zu deiner Frage Noitari warum man das System überhaupt ändern sollte:

      Inaktiven Spielern die ...
      • unbebaute / unbenutzte Grundstücke Jahre lang "saven".
      • unbewusst Grundstücke blockieren und nicht wissen, dass
      • sich jemand dafür interessiert, weil Nachrichten ignoriert werden.
      Aktiven Spielern die...
      • ungenutzte Grundstücke grundlos oder zu utopischen Preisen verkaufen wollen.
      • Grundstücke wegen persönlichen Differenzen zwischen den Spielern nicht verkaufen wollen.
      • grundsätzlich ihre Mails ignorieren.
      • sich auf kein Gespräch oder Verhandlungen einlassen.
      Das sind die Gründe wieso eine Reform der Regeln in diesem Bereich interessant sein könnte. Aus deinem persönlichen Bespiel konnte ich entnehmen, dass du zusammen mit Dsaria eine persönliche und individuelle Lösung für ein Problem gefunden hast, was ich sehr gut finde. Wenn das von Normn geschilderte Problem aber nur das exotische Problem einer verschwindend geringen Minderheit auf Kadcon betreffen würde, würden wir uns jetzt nicht schon auf Seite 8 von diesem Thread immer noch über das Thema unterhalten.
      Naja das sind aber einzelfälle wie das so schön genannt wird.
      Wenn die hälfte der GS so gesaved wäre, könnt ich das verstehen, aber wie gesagt das sind zuwenige fälle für sowas ;)

      Warum wir schon auf Seite 8 sind? weil teilweise um den heißen brei herumdiskutiert wird ;)

      Dalavar schrieb:

      Hallo zusammen,
      nach den geschilderten Problemen könnte die technische Umsetzung tatsächlich eine Herausforderung darstellen. Wie schon erwähnt, ich habe nur ein sehr begrenztes Verständnis davon wie Plug-Ins im Allgemeinen und Chunkli im speziellen arbeiten. Grundsätzlich sehe ich hier zwei Aspekte die geänderten werden müssten:

      1. Chunkli müsste um eine Funktion erweitert werden, die es ermöglicht mehr als einen Chunk gleichzeitig mit einem Befehl zu bearbeiten. Das könnte ja auf den /land gebot – Befehl beschränkt sein.
      2. Ein globales, serverübergreifendes Nachrichtensystem müsste das lokale Nachrichtensystem ersetzen um die Komfortabilität zu erhöhen und die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass Nachrichten übersehen werden.
      Soweit ich informiert bin, arbeitet das Kadcon-Team gerade an der Umstellung auf Version 1.11. Einen Veröffentlichungstermin gibt es dafür natürlich nicht aber wenn man schon dabei ist, könnte man da evtl. über die zwei og. Punkte nachdenken.

      Damit haste bei mir persönlich aber schonmal gut ins Fettnäpfchen getreten, denn ich war auch dafür das man /land add oder /land remove auf mehrere GS ausbreiten könnte und das wurde abgelehnt. Wenn das nun für sowas kommen würde, wäre ich persönlich schonmal arg enttäuscht, weil es da in meinen Augen deutlich wichtigere Sachhen in der Vergangenheit gegeben hätte um Chunkli auf mehrere GS zu erweitern ;)

      /w utopia S1: Länderflaggen als Banner S2: kleine Auswahl Dekobanner. S3: Buchstabenbanner in weiß und schwarz mit 15 Schriftfarben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Noitari“ ()

      Dalavar schrieb:


      Chunkli müsste um eine Funktion erweitert werden, die es ermöglicht mehr als einen Chunk gleichzeitig mit einem Befehl zu bearbeiten. Das könnte ja auf den /land gebot – Befehl beschränkt sein.


      Hinkt schon an dieser Stelle ... ist ähnlich wie bei /land addall .. siehe /land addall
      Zitat: Brain aus Pinky ~~ Die Tatsache, dass dein Verstand durch keinerlei Medikamente getrübt ist, erfüllt mich nur noch mit Mitleid!
      /w utopia (S3) (S1+S2 bisher nur eine kleine Auswahl an Bannern)


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Dsaria“ ()

      Noitari schrieb:

      Ergo Kadis erfarmt/gesammelt usw usf ne große fläche mitten im Wasser gekauft, nen neuen warp beantragt und gut is.

      Man muss doch nicht aus jeder Mücke nen Elefanten machen nur weil man jetzt persönlich 2 gs nicht kriegt

      Für Schüler bzw. Leute unter 18 sind 15 Euro nunmal schon die Welt.
      Davon kann man sich mehrere Wochen mit Gummibärchen und Schokolade glücklich machen oder das Geld anderweitig nutzen.
      - Marc
      Hallo zusammen,
      an dieser Stelle wollte ich noch ein letztes Mal eine Rückmeldung zu geben und ein wenig resümieren, bevor ich das Thema für mich abschließe.

      Der technische Aufwand scheint schon erheblich zu sein, wenn man Chunkli um die erwähnte Funktion erweitern möchte und dürfte somit in naher Zukunft nicht eintreten. Ein ähnliches Problem dürfte das serverübergreifende Nachrichtensystem sein. Beides betrachte ich allerdings als essenziel für das Gelingen meiner Idee. Damit dürfte diese mögliche Lösung für unbestimmte Zeit verschoben sein.

      Ich bin dem Argument, dass das Thema nur einer Minderheit berührt bewusst ausgewichen, da ich nicht wirklich einschätzen kann, wie viele Personen tatsächlich mit diesem Problem schon mal konfrontiert wurden. Mein Argument, dass durchaus Interesse an dem Thema besteht [vgl. 8 Seiten - Thread] war natürlich sehr schwach, denn wie Noitari richtig erkannt hat, verfehlt auf den meisten Seiten die Diskussion das Thema. Ich hatte ein wenig darauf spekuliert, dass das doch recht stark eingeschränkte Lese-Text-Verständnis bei vielen Spielern auf Kadcon dazu führt das mein schwaches Argument zu einem starken wird. Leider hatte ich nicht mit Noitari gerechnet. ;)

      Das ihr mit vielen konkreten Beispielen aus eurer persönlichen Erfahrung gearbeitet habt, hat mir sehr gut gefallen. Leider haben diese Beispiele nur einen anekdotischen Wert. Eine Verallgemeinerung ist dadurch sehr schwierig. Das trifft auf Beispiele zu, die gegen, als auch für meine Idee gesprochen haben.

      Mir hat die Diskussionskultur insgesamt sehr gut gefallen. Sei es nun von den Moderatoren oder interessierten LeserInnen dieses Thread, ich habe kein einziges mal gesehen, das meine Aussagen bewusst aus dem Zusammenhang gerissen wurde. Gerne wieder so. :)

      Beste Grüße Dalavar

      Kritisches Denken lernen - [TEDx Talk - 2017]: youtube.com/watch?v=J5A5o9I7rnA&feature=youtu.be
      Big Think - Die großen Fragen 21.Jahrhunderts einfach erklärt: youtube.com/channel/UCvQECJukTDE2i6aCoMnS-Vg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Dalavar“ ()

      Harlekinz schrieb:

      Normn

      Egal wie du es machst es wird immer benachteiligte Spieler geben

      Wenn ich von meinen gsen keins abgeben will dann ist das einfach so

      Wenn 1 gs dir im weg ist und ich irgendwas mit diesem gs verbinde und deswegen nicht verkaufen will
      jeden tag online bin und zocken oder nur chatte
      dann ist das leider so

      Jeder Schritt dieses gs zu bekommen schränkt mich ein

      Du verschiebst also von Normn hat ein Problem zu Harlekinz hat ein Problem

      Deine ersten 4 gse mit deiner ersten Hütte sind meinem Projekt im Weg
      du spielst 4 Jahre auf kadcon, ich 3 Monate und will diese gse
      was machst du?


      Hier geht es nicht um persönliche Angelegenheiten, jedoch um Betroffenheit, über die man wenigstens versucht, sachlich zu diskutieren, was in deinem Beitrag weniger der Fall war.
      Aber wie ich weiter verfolgt habe, ist das bei @blablub984 wohl eine Ausnahme, weshalb ich hier darum bitten würde, den Umgangston von persönliche Angelegenheiten freizuhalten.
      Ich schiebe dir kein Problem zu.


      Underdoug schrieb:

      Normn schrieb:

      Es darf nicht funktionieren, dass Spieler für ein GS 5.000.000 verlangen können

      Warum nicht, das hier ist ein Wirtschaftsserver. 5 Millionen wird zwar kaum einer zahlen, es sei denn es ist DAS Spawn GS.

      Normn schrieb:

      und damit Jahre lang ungehindert anderen Mitspielern jeden Tag aufs neue das Spiel verderben.

      Er verdirbt dir das Spiel weil er ein GS hat, das du nicht bekommst? ;( Das ist aber traurig.

      Abgesehen davon. In Jahren kannst du woanders Siedeln. Es kommt bei der Menge an Spielern und GS zwangsläufig zu Engpässen in manchen Gebieten. Du entscheidest aber nicht wer sein GS abzugeben hat und wer nicht.

      Normn schrieb:

      Wer nicht verhandeln will, provoziert ein langfristig ausbleibendes Ergebnis, trotz andauernden Diskussionen, wodurch in jedem Fall ein Fortschritt verhindert wird.

      Jeder kann Spielen wie er will, wie oft noch? Niemand wird hier gezwungen irgendein Ergebnis zu liefern. Es wird kein Fortschritt behindert, da du dein Projekt jederzeit woanders starten kannst. Lass die Spieler in ruhe ihren :poop: machen!


      Das Grundlegende, das du immer noch nicht verstanden hast ist, dass es nicht darum geht eine Regel aufzustellen, die es ermöglichen soll, irgendwelche Spieler einfach zu enteignen.
      Du bist ganz groß darin, die genannten Ideen manchmal sogar ohne Argumente zu kritisieren, was leider absolut nicht weiter hilft. Kritik ist zwar durchaus erwünscht, macht aber nur Sinn, wenn wenigstens versucht würde, eigene Ideen zu entwickeln, um möglichst viele Interessengruppen zufriedenzustellen.
      Also, häng dich bitte nicht an dem auf, was deiner Meinung nach alles nicht funktioniert und denk auch mal in die Richtung, wie es funktionieren könnte, ohne dass du dich bedroht fühlst und auch Vorteile für alle erkennst, denn darum gehts dabei. (y)


      Harlekinz schrieb:

      Normn
      ich muss kurz klarstellen die 3 gse bei blub gehören nicht mir

      Ich hab lediglich aus der ich Perspektive geschrieben


      Wie schon erwähnt, nichts persönliches und kein Versuch eine Meinung zu verteidigen, lediglich die Art und Weise wars ;)


      LucyFreaze schrieb:

      Negativ, nur weil es nicht deine Art zu spielen ist.
      Kennst du Sammlungen in Normalen Leben, es wird alles gesammelt, wenn ich was nicht für gut, halte bedeutet für denn Sammler das ganz anders.
      Nur weil einer was anders macht, nach deinen Sinn, macht er nichts falsch.


      Und jetzt überdenk deine Aussage bitte im Umkehrschluss: Ist diese Spielweise "richtig", weil du sie für richtig hältst? Sammlungen haben schließlich nur ein einseitiges Interesse, ohne Rücksicht auf andere.


      LucyFreaze schrieb:

      Normn schrieb:

      Tut mir leid, dass ich das als absolutes Negativ-Beispiel bezeichne, aber was ist das für ein gesellschaftliches Statement das du damit gerade triffst? Folgendes: Befriedigung deiner Sammelwut auf kosten des gesamten Servers, nichts anderes. In Optischer, wirtschaftlicher und besonders praktischer Betrachtung nur negativ, wenn du schon vorab entscheidest, die GS ohnehin nicht zu verwenden.
      Begünstigt in großem Ausmaß Platzmangel an frequentierten Orten, Aussterben von Warps, Chancenverminderung der eine "Sammlung" zu Grunde liegt und das Erhalten von Ruinen.

      Das repräsentiert die aktuelle Lage ganz gut und zeigt, worum es geht.



      Negativ, nur weil es nicht deine Art zu spielen ist.
      Kennst du Sammlungen in Normalen Leben, es wird alles gesammelt, wenn ich was nicht für gut, halte bedeutet für denn Sammler das ganz anders.
      Nur weil einer was anders macht, nach deinen Sinn, macht er nichts falsch.

      Sorry du Denkst wirklich, weil du jedes Kommentar Kommentierst und alles dagegen schreibst, was nicht nach dein Sinn ist, das das irgendwann umgesetzt wird.
      Ich werde diese Art der Kommunikation hier nicht mitmachen, du hast dein Standpunkt, und es wird solange geschrieben, bis dieser jeder hat.

      Da ich nicht mit Worte so umgehen kann wie du, oder andere hier im Forum (meine Qualifikationen liegen in mein Leben wo anders), schreibe ich das in meiner Art der Worte.

      Deine Idee ist das größte Schwachsinn (nur meine Meinung) und so machst du dir keine Freunde hier, alleine das du meine Art zu Spielen als Negatives Bespiel siehst ohne wirklich mich
      zu kenne, nur weil du Irgendwas nichts verstehst.

      bin gegen diese Regelung, und wenn du man durchfragen würdest, sind viele auch dagegen, es wären zur Zeit nur Spieler dafür, die wirklich andere Eigentum haben wollen.

      Willkommen im Mittelalter, Enteignung von Grundstücke (Hexenverbrennung).


      Und an der Stelle betone ich noch einmal, dass ich nicht nur für mich oder vielleicht nur 5 Leute spreche, und da macht es keinen Sinn auf meinem eigenen Verständnis zu verharren und nur meine Interessen zu verteidigen.
      Zu der Kommentierung möglichst vieler Kommentare: Wozu bin ich sonst hier? Um gemeinsame Lösungen zu finden. Dazu sollte man versuchen möglichst viele Meinungen mit einzubeziehen und zu diskutieren.
      Und auch hier noch einmal, wenn du gegen die genannten Ideen bist, ist das kein Problem. Das Problem entsteht dann, wenn hier erwartet wird, dass man mit Lösungen um die Ecke kommt, die im Alleingang gar nicht gefunden werden können.


      Leventinio schrieb:

      Hey, es ist so schön wie ihr hier diskutiert und Argumentiert.
      Nur verstehe ich nicht warum man hier kein Schlussstrich zieht wenn Kade bereits gesagt hat, dass es nicht möglich wäre diese Idee umzusetzen, weil man dafür erstmal ein Algorithmus usw. braucht.

      Also wozu wird hier noch weiter diskutiert? Ich sehe es iwie nur noch als "Ich habe Recht und ich habe das letzte Wort" Thema an.


      Ist ein Forum nicht zur Diskussion von Standpunkten und Interessen gedacht?
      Schön dass du auch der Überzeugung bist, dass die Idee, so wie sie im Topic formuliert wurde nicht funktioniert, aber wie du siehst, gibt es hier auch reichlich Leute, die versuchen selber Ideen zu entwickeln, um sie zu diskutieren und nicht einfach immer nur zu sagen dass es sowieso keine Chance hat.


      Harlekinz schrieb:

      lassen wir das rl mal aussen vor, die gesetze ziehen ja auf kadcon nicht so richtig :)

      ich hab mich bisher mit jedem einigen können oder es gelassen, genauso wie ich auf gse meines projektes verzichte um einem anderen sein projekt zu ermöglichen

      fakt ist einfach das eine für jeden gleich hochwertige lösung für dieses problem nicht machbar ist
      also gibts eine regel ( wurde ja schon oft genug gesagt ) die umgesetzt wird

      natürlich ist es ärgerlich wenn ein projekt behindert wird, aber sind wir ehrlich unsere projekte wachsen und nur weil mein projekt jmd anderes erreicht heisst das nicht dass dieser jmd sofort auf seine gse verzichten muss

      was ich z.b. blöd finde ( meine meinung) jmd blockiert als s1 spieler mit seinen 3 gsen ein projekt auf s2 oder s3 ( oder andere konstellation )
      da würde ich mir ein normal menschliches handeln untereinander wünschen
      ist aber nunmal nicht per regel definierbar, weil nicht einheitlich machbar

      mfg
      Markus


      Im schon erwähnten Beitrag von dir beziehst du dich in der Form auf die Realität, dass es mit dessen Begründung nicht funktioniert und hier willst du sie also außen vor lassen?
      Es ist überhaupt nicht relevant ob es in der Realen Welt funktioniert, sondern ob es auf Kadcon funktioniert.
      Und es geht, wie schon so oft erwähnt, nur zu einem geringen Teil um Projekte, also beschränk' die Idee nicht nur darauf, denn sie könnte einen wesentlich größeren Nutzen für alle haben.


      Scylthe schrieb:

      Man, seid ihr alle
      Schreibwueterich?

      :D


      @Normn wieso willst du Grundstueck-Regel reformieren? Was ist der Ausloeser, der dich dazu brachte, hier zu verfassen? Ich halte die aktuelle Grundstueckregeln fuer gut bewaehrt. Wer GS kauft, der kann da fast saemtlichen Regeln aufstellen (bzw sein GS, seine Regeln), solange es Kadcon-Regel konform ist. Da hilft nichts dagegen ausser hoeflich zu fragen, ob er es verkauft oder nicht.

      Mal im Ernst: wieso sollen wir alle was auf Grundstuecke bebauen, nur weil es zum Beispiel dir nicht passt? Es gibt spieler, die kaufen GS, um nicht verschandelt zu werden. Also eine Art Naturschutz. Es gibt sogar Spieler, die bauen nix obendrauf, nur unterirdisch wie zum Beispiel privaten Spawnereinrichtung oder Lagerhallen. Das, was du dir wuenschst, macht die oben genannten Spieler kaputt und das alleine koennte auch der Grund werden, Kadcon zu verlassen...

      Aktivitaet ist auch so eine Sache, aber wie jetzt grade ist, passt alles (auch wenn fuer manchen Spieler nicht schoen ist wegen GS geblocktwerden)

      Sollte ich etwas missverstanden habe, dann bitte ich um Verzeihung. Habe fast alles ueberflogen ,weil zuviele Zitate im Beitraege macht meine Augen nicht besser...


      Mich bringt das gewachsene Interesse an diesem Thema dazu, eine Diskussionsgrundlage zu verfassen, ganz einfach. Wer keine Lust hat sich der Textlänge wegen nicht weiter damit auseinanderzusetzen, hat seinen Standpunkt leider verschenkt.
      Und da du sagtest "so lange es Kadcon-Regel Konform ist", weiß du dann jetzt auch genau, wo ich ansetzen möchte, um ein weniger streitvolles Zusammenspiel zu ermöglichen.
      Und wenn es dir gerade passt, obwohl es genügend Spieler gibt, die offensichtlich ein Problem damit haben, weil da eine große Lücke im "Regelwerk" ist, freut mich das, für dich, ist aber kein Grund so zu tun, als wäre alle zufrieden.


      LucyFreaze schrieb:

      ähhh, da könnten 1000 Spieler mir das anbieten und ich müsste von 1000 Spieler das bestätigen das ich das nicht möchte ??
      Das grenzt an nerven....
      Warum sollen die Spieler Reagieren, warum sollen sie Verkaufen, warum sollen sie sich melden ??


      Es finden hier immer wieder Hochrechnungen statt, die absolut aus dem Rahmen platzen. Und das ist mir jetzt nicht nur bei @LucyFreaze aufgefallen, sondern bei nahezu jeder Gegenargumentation.
      Werte zu kritisieren, ohne die Idee oder das Prinzip selbst zu überdenken macht keinen Sinn.



      Noitari schrieb:

      Naja das sind aber einzelfälle wie das so schön genannt wird.
      Wenn die hälfte der GS so gesaved wäre, könnt ich das verstehen, aber wie gesagt das sind zuwenige fälle für sowas


      Sind das wenige Fälle? Tut mir leid, aber ich kenne extrem viele und sehe da in den meisten Fällen keine Chancen mehr, Lösungen für beide Beteiligten zu finden, weil es über Jahre tot-diskutiert wurde, erfolglos. Und mit Erfolg meine ich nicht, dass hier einer enteignet wird und der andere bekommt was er will.



      Jetzt mal möglichst Kommentarübergreifend

      Wer das Thema beenden möchte, weil es sehr komplex ist, soll das einfach für sich tun, anstatt haltlos zu behaupten, dass es keine Lösung gäbe oder die Diskussion von Interessen sinnlos wäre.

      Des weiteren ist Feedback sowie das entwickeln, weiterentwickeln oder umdenken von Ideen sehr hilfreich, wofür ich mich hier schonmal bei vielen Bedanken möchte.
      Aber auch die Kritik ist hilfreich, da es fast unmöglich ist, das ganze alleine zu überblicken und zu sehen, wo Probleme auftreten könnten.
      Und das kann auch das Team nicht im Alleingang. @Kademlia
      Aber darum sind wir ja jetzt hier.

      Aufgefallen ist mir außerdem, dass oft Leute gegen die Idee argumentieren, die mit dem Problem nur gering bis garnicht konfrontiert wurden. Glück für euch, ist aber kein Grund zu sagen, dass alles bleiben muss wie es ist.
      Wer also davon überzeugt ist, das absolut keine der genannten Ideen hier relevant ist, möge bitte selber eine Idee entwickeln, die vielleicht nur einen Teil der genannten Probleme vermindern würden oder zu einer Verbesserung der jetzigen Situation beiträgt.
      An der Stelle möchte ich nochmal betonen, dass hier keiner perfekte Lösungen erwarten sollte, da uns diese Diskussion jetzt schon als Ideenpool hilft, woran wir ausmachen können, in welche Richtung es gehen könnte und ich welche nicht.


      :KadConLogo:
      NormN

      Kademlia schrieb:

      @Normn
      Na dann habe ich es ja doch halbwegs verstanden. Bleibt leider nur zu sagen, was ich vorher auch schon gesagt hatte:

      Kademlia schrieb:


      Daher: Völlig egal welchen Lösungsvorschlag es hier gibt. Grundbedingung ist, dass die Lösung vollautomatisch über Software funktionieren muss. Alle anderen Lösungen sind ausgeschlossen.

      Bei den anderen Kommentaren sehe ich leider nicht wirklich was das überhaupt zur Sache beiträgt.

      Bzgl Tierfarmen: Das sich jemand benachteiligt fühlt oder ist rechtfertigt nicht die Aussage, dass es "nicht möglich ist". Natürlich ist es möglich und wurde ja auch getan. Das wird sich auch in Zukunft nicht ändern. Ich handle nach logischen Schritten nicht nach Gefühlen anderer.

      "Offen heißt hier nichts anderes als verpflichtend ohne einzuschränken, funktioniert also nicht."
      Die Aussage ist so sinnvoll wie dass eins nicht gleich null ist. Und da sich das grundlegend widerspricht wurde das offensichtlich noch nie gefordert, weil es keinen Sinn ergibt. Siehe wie zuvor erwähnt Tierlimit und Blocklimit.


      Aber ich denke dir ist klar, dass die jetzige Lösung genau dieser Grundbedingung nicht entspricht, da Teamler sich immer wieder mit ähnlichen Fällen und gleichen Gründen auseinandersetzen müssen.

      Du sagst du handelst nach logischen Schritten und nicht nach Gefühlen anderer? Aber für wen ist das logisch? - Ohne etwas konkretes in Frage zu stellen. Nur technisch oder auch Gesellschaftlich? Das Szenario der unveränderten Fortführung der bestehenden Regeln wurde hier nicht nur von Befürwortern als Problem identifiziert.

      Zu "Die Aussage ist so sinnvoll wie dass eins nicht gleich null ist." möchte ich gerne sagen, dass ich deine Grundbedingung für fraglich halte, da du sie teils selber nicht erfüllen kannst.
      Erst wird gesagt es dürfen bei neuen Regelungen keine Spieler eingeschränkt werden und dann heißt es es wird sowieso nur nach logischen Schritten ohne Rücksicht auf "Gefühle" gehandelt.

      Bei zuvortuen Regelungen war es damit also ok einige Spieler zu benachteiligen, um der Masse einen Vorteil zu bieten und bei neuen darf es das nicht mehr sein? So verstehe ich deine Begründung.
      Falls ich das also falsch verstanden habe, wäre ich für eine Berichtigung dankbar.


      :KadConLogo:
      NormN

      Normn schrieb:


      Noitari schrieb:

      Naja das sind aber einzelfälle wie das so schön genannt wird.
      Wenn die hälfte der GS so gesaved wäre, könnt ich das verstehen, aber wie gesagt das sind zuwenige fälle für sowas


      Sind das wenige Fälle? Tut mir leid, aber ich kenne extrem viele und sehe da in den meisten Fällen keine Chancen mehr, Lösungen für beide Beteiligten zu finden, weil es über Jahre tot-diskutiert wurde, erfolglos. Und mit Erfolg meine ich nicht, dass hier einer enteignet wird und der andere bekommt was er will.

      vllt wäre es dann aber zeit anstatt auf eine Problemlösung per regeländerung zu pochen sich andere möglichkeiten zu überlegen (umziehen des projekts usw usf).
      Zur aussage "extrem viele", diese Aussage ist genauso gut wie: der Fahrer fuhr viel zu schnell. Ich hab in meiner Kadconzeit 1x es erlebt das einer ein gs nicht kriegt weil der andere es saved.
      + dann noch hier im Forum jetzt durch diesen Thread. Also soviele könnten es nicht sein sonst würde es mehr beschwerden drüber geben.

      Tante edith sagt: un den Text da oben nochmal bissl genauer zu erklären "vllt wäre es dann aber zeit anstatt auf eine Problemlösung per regeländerung zu pochen sich andere möglichkeiten zu überlegen (umziehen des projekts usw usf)."

      Du pochst immer auf das Gesellschaftliche, ist aber auch nicht Toleranz des Gegenüber eines der Gesellschaftlichen Grundprinzipien? Mit dem System das du vorschlägst, egal welche Verbesserungen da jetzt noch eingebaut werden oder wie auch immer, schwindet diese Toleranz enorm. Wenn einer sein GS nicht loswerden möchte oder es behalten möchte oder wie auch immer dann ist das sein gutes Recht (wenn er es auf rechtmäßigen Weg erlangt hat).

      Ich geb hier noch ein Beispiel zum guten: Du @Normn kaufst dir jetzt ein Grundsstück am /w blabla (ich hoffe den gibt es nicht) das dich 20k kadis kostet, nun komme ich daher und frage dich ingame per /tell ob du das gs für 5k kadis verkaufen würdest. Deine Antwort wäre "Nö, will ich nicht". So ich bin aber hartnäckig und frag dich zwischendrin immer wieder, mit nem abstand von mindestens 2-3 Tagen wenn nicht länger. Würdest du dann nicht einfach auch irgendwann mal sagen "/ignore Noitari".

      So zum Thema Lösungsvorschläge mitliefern: Warum sollte ich dir eine Idee liefern um mir das Leben schwerer zu machen, wenn das System bis auf Ausnahmefälle so gut ist wie es ist?
      Man kann auch etwas einfach nur aus reinem Diskussionswahn kaputt machen, sry.
      /w utopia S1: Länderflaggen als Banner S2: kleine Auswahl Dekobanner. S3: Buchstabenbanner in weiß und schwarz mit 15 Schriftfarben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Noitari“ ()

      So, ich habe das hier jetzt einmal über weite Strecken verfolgt und möchte nun auch einmal meine Meinung dazu abgeben:

      Wie oft kommt es vor, dass man ganz genau eines der Grundstücke braucht, die von inaktiven Spielern gesichert werden und der Spieler noch dazu die Kommunikation verweigert bzw. sein GS einfach nicht verkaufen möchte?
      Auch ich hatte schon einige Grundstücke, die ich gerne gehabt hätte aber über längere Zeit nicht bekommen konnte. In diesen, doch seltenen Fällen - in meinen knapp 5 Jahren hier auf Kadcon vielleicht ein bis zwei - kann man das ganze auch leicht umgehen, indem man das leere Grundstück einfach irgendwie mit in das Projekt mit einbezieht, drum herum baut und abwartet.
      Ich sehe in diesen wenigen Fällen keinen Grund eine Regel einzuführen, die sehr wenigen Spielern hilft aber die Mehrheit belastet.

      Wenn ich einige Zeit nicht spielen will, egal welche Gründe, dann kann ich meine Grundstücke doch sichern. Ob ich mit dem anderen Spieler kommunizieren will ist auch meine Sache und keine Pflicht. Klar, wenn jemand ein GS von MIR für ein Projekt braucht und ich es nicht wirklich selbst brauche, dann lasse ich da mit mir reden, wie es sich auch gehören sollte. Hat da jemand andere Vorstellungen davon, kein Problem, das ist im Endeffekt auch seine Sache.

      Zum Thema GS überteuert anbieten:
      Da dieses Thema hier ein paar Seiten vorher angesprochen wurde auch hierzu ein paar Sätze von mir. Was bringt es euch, wenn der Spieler das GS nicht mehr überteuert anbieten darf? Dann bietet er es eben gar nicht mehr an, im Endeffekt habt ihr das GS trotzdem nicht und über die kleine Provokation sollte man als vernünftiger Erwachsener/jugendlicher doch auch hinweg sehen können.

      Alles in allem bin ich absolut gegen eine Änderung der bestehenden Regeln, da sich das bisherige System in meinen Augen durchaus bewährt hat und es immer eine Minderheit geben wird, die mit einer Regel ein Problem hat.

      Harlekinz schrieb:

      blub für unsere projekte gilt

      wir haben zu warten bis wir aufkaufen können fertig
      ist nunmal so...wo ist das problem ?



      Häh verstehe dein Poste nicht was du damit meinst ...... sprichst Dinge an die nicht passen.... bzw. wirres Zeugs.


      Ich bezog mich auf dies hier:

      Von Noitari
      ​vllt wäre es dann aber zeit anstatt auf eine Problemlösung per regeländerung zu pochen sich andere möglichkeiten zu überlegen (umziehen des projekts usw usf).


      Von mir:
      ​Mit meinem Projekt umziehen was soll das bitte bringen ??Finde für 2700 Grundstücke nen Platz der zusammenhaengt und wer bezahlt die neuen 2700 Grundstücke + die 500 Kadis pro Grundstück fürs /Land saven ???Die Idee ist unmöglich umzusetzen das mit dem Umziehen ....

      Noitari schrieb:

      vllt wäre es dann aber zeit anstatt auf eine Problemlösung per regeländerung zu pochen sich andere möglichkeiten zu überlegen (umziehen des projekts usw usf).
      Zur aussage "extrem viele", diese Aussage ist genauso gut wie: der Fahrer fuhr viel zu schnell. Ich hab in meiner Kadconzeit 1x es erlebt das einer ein gs nicht kriegt weil der andere es saved.
      + dann noch hier im Forum jetzt durch diesen Thread. Also soviele könnten es nicht sein sonst würde es mehr beschwerden drüber geben.


      Also nochmals geht es nicht nur um Projekte, langsam sollte das eindeutig sein. Wenn du es in deiner Kadcon Zeit nur ein mal erlebt hast, dann hat das genau so viel Inhalt wie meine Aussage mit "extrem vielen", also beschwer dich da nicht drüber.
      Das War schon vor 4 Jahren ein Thema und es kam immer wieder, kein wunder dass keiner mehr Lust hat, darüber zu reden, besonders die, die das Problem gar nicht haben.

      Und wieso sollte es sonst mehr Beschwerden geben? Mit der ewig währenden Begründung "Der Spieler darf mit dem GS machen was er will" kann man noch so viel Gründe aufzeigen, die für einen sprechen, was den Teamler aber noch lange keine Handlung ermöglicht, selbst wenn er überzeugt wäre und wollte.
      Wenn man sich selbst eine Regelung auferlegt, die ein sinnvolles eingreifen verhindert, ist das ein Problem.


      Noitari schrieb:

      Du pochst immer auf das Gesellschaftliche, ist aber auch nicht Toleranz des Gegenüber eines der Gesellschaftlichen Grundprinzipien? Mit dem System das du vorschlägst, egal welche Verbesserungen da jetzt noch eingebaut werden oder wie auch immer, schwindet diese Toleranz enorm. Wenn einer sein GS nicht loswerden möchte oder es behalten möchte oder wie auch immer dann ist das sein gutes Recht (wenn er es auf rechtmäßigen Weg erlangt hat).


      Richtig Noitari, Toleranz des Gegenübers, die hier aber kaum stattfindet, da es ja allen egal sein kann ob sie jemanden stören. Sofern also alle in der selben weise eingeschränkt würden, sodass diese Toleranz gewährleistet wäre, sehe ich da kein Problem, weil alle dann die gleichen Chancen haben, was jetzt nicht der Fall ist.


      Noitari schrieb:

      Ich geb hier noch ein Beispiel zum guten: Du @Normn kaufst dir jetzt ein Grundsstück am /w blabla (ich hoffe den gibt es nicht) das dich 20k kadis kostet, nun komme ich daher und frage dich ingame per /tell ob du das gs für 5k kadis verkaufen würdest. Deine Antwort wäre "Nö, will ich nicht". So ich bin aber hartnäckig und frag dich zwischendrin immer wieder, mit nem abstand von mindestens 2-3 Tagen wenn nicht länger. Würdest du dann nicht einfach auch irgendwann mal sagen "/ignore Noitari".


      1. ist eine vernünftige Antwort keine Kunst, womit ich einfach sagen würde warum ich es behalten will, denn dafür gibts bei jedem GS doch ein Grund wie im Thema so oft erwähnt wurde, womit sich 2. die wiederholte Nachfrage erübrigen würde. Da braucht es kein /ignore oder ein genervtes "nö, will ich nich".


      Noitari schrieb:

      So zum Thema Lösungsvorschläge mitliefern: Warum sollte ich dir eine Idee liefern um mir das Leben schwerer zu machen, wenn das System bis auf Ausnahmefälle so gut ist wie es ist?
      Man kann auch etwas einfach nur aus reinem Diskussionswahn kaputt machen, sry.


      Und da ist das Problem des Denkansatzes. Du denkst gerade erstmal was dich einschränken könnte, aber nicht, was es dir nützen könnte, aber warum?


      Ingelfingen schrieb:

      Was bringt es euch, wenn der Spieler das GS nicht mehr überteuert anbieten darf? Dann bietet er es eben gar nicht mehr an, im Endeffekt habt ihr das GS trotzdem nicht und über die kleine Provokation sollte man als vernünftiger Erwachsener/jugendlicher doch auch hinweg sehen können.


      Ganz einfach, es bringt eine endgültige Entscheidung, weshalb weitere Diskussionen überhaupt nicht notwendig wären. Aber wer bringt es schon zu einer Entscheidung? Geschweige denn zu einer Begründung dafür. Wenn dein Gegenüber versteht warum, wäre alles in Butter. Wenn du aber einfach nur "Nö" antwortest, versucht man immer weiter passende Angebote zu machen, sprich - selber Schuld. Alles eine Frage der Handhabung.


      Ingelfingen schrieb:

      Alles in allem bin ich absolut gegen eine Änderung der bestehenden Regeln, da sich das bisherige System in meinen Augen durchaus bewährt hat und es immer eine Minderheit geben wird, die mit einer Regel ein Problem hat.


      Eine Minderheit? Woran macht ihr eigentlich alle aus wie viele es betrifft? Ich kann mir nicht vorstellen dass ihr bisher ernsthaft herum gefragt hab. Falls doch, her mit den Fakten.
      Ich für meinen Teil habe sehr viel herumgefragt, weshalb ich hier nicht auf einer Behauptung aufbaue.
      Nur weil ihr wenig oder keinen Kontakt damit habt oder hattet, heißt es lange nicht, dass es nicht zahlreich der Fall ist und war.
      @Normn Ich lese hier von dir immer, dass wir eine wir, die gegen eine Änderung sind Beispiele dafür bringen sollten, dass wirklich so viele davon nicht betroffen sind. Da du allerdings eine Änderung willst müsstest doch du belegen, dass es wirklich so viele sind. Allerdings sehe ich von deiner Seite aus auch keine Angaben dazu.
      es sollte wohl klar sein, dass sich hier eher die Personen beteiligen, die ein Problem haben und weniger diejenigen, die kein Problem haben.
      Hey,

      ich möchte kurz mal auch meine Sicht zu diesem Thema schildern, da ich auch ständig davon betroffen bin (Bei 2000GS+).

      Es gibt auch Spieler in meinem Projekt, die meinen sie könnten ihre GS für Unsummen anbieten und mein Projekt behindern. Durch so eine Regeländerung könnte ich persönlich sicher aufatmen und so einfacher und günstiger die Grundstücke bekommen....
      Ich weiß auch, was es heißt jahrelang sich um ein GS zu streiten, durchgehend ignoriert zu werden oder 200.000/300.000 Kadis für ein GS zu zahlen, hab ich alles schon hinter/vor mir. Aber nur weil ich einen kurzfristigen Vorteil habe, müssen doch nicht 100 andere "benachteiligt" werden. Ich lehne so eine Regeländerung ab. Ignoriert die Leute einfach, wartet ab, geht nicht auf Provokationen ein und baut euer Projekt um diese GS.


      Auf Kadcon gilt Grundstücksfreiheit, d.h. ich darf 1. kaufen was ich will, 2. weitgehend bauen was ich will und 3. verkaufen wann und an wenn ich möchte.

      Das ist ein Grundwert von Kadcon und sollte nicht durch Regeln untergraben werden. Ich würde sogar soweit gehen, zu sagen, dass wir durch so eine Regeländerung ein großes Stück "Kadcon" verlieren würde. :/


      Das ist mir mein persönlicher Vorteil nicht wert.
      Arma