Revolution - Rückschritt kann auch Fortschritt sein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Revolution - Rückschritt kann auch Fortschritt sein

    Sehr geehrtes KadconDE-Team und Rest,

    Ich habe so langsam das Gefühl, dass die Team-Qualität und damit die Qualität Kadcons abnimmt. Um den entgegen zu wirke, wäre ich dafür, dass ein paar alte Teamler angeworben werden. Vorschläge wären da LaFamera, Jazzman130, JaKen04.
    Was denkt ihr dazu? Glaubt ihr, dass das hilft?
    Ich vermisse einfach die besseren, alten Zeiten

    Gruß, Jannes0205
    Wenn ein Teamler keine Lust auf das Team hat, wird er gehen. Man kann keinen zwingen ins Team zu kommen oder dort zu bleiben.
    ​Jeder hat seine eigenen Gründe, warum er es verlassen hat und jeder wird für sich entscheiden wann und ob er nochmal in das Kadcon-Team will.

    ~HeinAlex
    Sry Jannes, aber ich weiß nicht an welchen Punkten du eine Abnahme der Qualität im Team oder an Kadcon misst... Ich finde, dass es im Moment echt gut läuft und ich habe meinen Spaß. Wichtig ist, dass die Teamler hinter Kadcon stehen und Zeit haben... Anwerbung ist da nicht wirklich das richtige Mittel für diese Anforderung der konstanten Arbeit im Team gerade da Kadcon keine Verpflichtung ist, sondern Freizeit... Zu dem sollte man auch anmerken, dass man "Qualität von Kadcon" schnell verwechselt mit "Spielspaß auf Kadcon". Die Qualität kann den Spaß beeinflussen das stimmt, aber Spaß wird vor allen Dingen durch die Motivation die man selbst reinsteckt, bestimmt. Irgendwann ist man einfach durch mit Kadcon und das ist verständlich, hat aber nichts unbedingt mit einer sinkenden Qualität zu tun...

    Edit: Falls du das spaßig meintest: Dann alles ignorieren was ich schrub D:
    Have you ever accidentally peed on the toilet seat instead of your girlfriends face?
    Me neither!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „mauriLi“ ()

    Gannes0205 schrieb:

    Sehr geehrtes KadconDE-Team und Rest,

    Ich habe so langsam das Gefühl, dass die Team-Qualität und damit die Qualität Kadcons abnimmt. Um den entgegen zu wirke, wäre ich dafür, dass ein paar alte Teamler angeworben werden. Vorschläge wären da LaFamera, Jazzman130, JaKen04.
    Was denkt ihr dazu? Glaubt ihr, dass das hilft?
    Ich vermisse einfach die besseren, alten Zeiten

    Gruß, Jannes0205


    Es wäre dann doch interessant mal zu wissen, woher genau dieses Gefühl rührt. Es ist immer unvorteilhaft einfach zu sagen, dass man "das Gefühl" hat, ohne wirklich Fakten auf den Tisch zu legen.

    Klar, deine Idee ist wirklich toll, aber wenn die Leute aufgehört haben, weil sie keine Zeit mehr haben oder ihnen andere Dinge im RL wichtiger geworden sind als Kadcon, wieso willst du dann hingehen und sie bitten wieder zu kommen?

    Aufgaben der Mods = Freizeit! Der einzige, davon seinen Lebensunterhalt zu Teilen bestreiten muss ist @Kademlia. Ehemalige Mods werden sicherlich mit Handkuss wieder genommen, wenn sie wieder die Zeit/Lust haben auf Kadcon aktiv zu sein, ich denke nur, dass sie das selber entscheiden.

    Edit: Außerdem wurden doch gestern erst 3 neue Moderatoren vorgestellt, gib ihnen doch wenigstens ne Chance, bevor du dich nach den "alten Zeiten, wo noch alles viel besser war" sehnst... ;)

    LG

    Renny

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Renny85“ ()

    Hi,

    da du zu dem Punkt der gesunkenen Teamqualität nichts weiter sagst als dass du dieses Gefühl hat kann ich darauf nicht wirklich weiter eingehen.

    Was deinen Vorschlag angeht, frühere Teamler anzuwerben möchte ich aber ein bisschen was schreiben.
    Da wie hier schon gesagt wurde jeder Teamler seine Aufgaben freiwillig und ohne Bezahlung in seiner Freizeit ausübt ist es nur normal, dass mit der Zeit Teamler kommen und gehen. Viele Teamler stehen während ihrer Zeit im Team in einer Phase des Lebens in der sich die Lebensumstände relativ schnell ändern können, also im Zeitraum von ein paar Jahren vor ihrem Schulabschluss bis zum Studien-/Ausbildungsabschluss und Beginn einer 'normalen' Arbeit. In dieser Zeit kann sich eine Person und dementsprechend auch ihre Interessen so stark verändern, dass ihre Prioritäten für AUßenstehende vielleicht nicht unbedingt nachvollziehbar von einer Woche auf die nächste anders sind und für Minecraft keinen Platz mehr ist. Danach können sich die Interessen dann innerhalb kurzer Zeit noch mehrfach ändern, so lange aber Minecraft nicht wieder auf der Interessenliste landet, warum sollten sie zurückkommen und wieder auf Kadcon Teamler werden? Oder, um es aus der anderen Richtung zu betrachten, was würde es uns bringen, jemanden als Teamler zurückzuholen der keine Lust mehr auf Minecraft hat, am besten noch keine Zeit dazu und inzwischen oft tagelang nicht am PC ist?
    Natürlich ist das nicht der einzige Grund, das Team zu verlassen. Ebenso spielen viele Personen, die irgendwann ins Team kommen schon sehr lange Minecraft und oft auch schon sehr lange auf Kadcon. Die meisten Spiele verlieren irgendwann ihren Reiz und man geht zu anderen Spielen über. Ich weiß dass ich nicht nur für mich spreche wenn ich sage, dass ich wohl schon vor Jahren Minecraft den Rücken zugekehrt hätte und wohl nicht mehr gespielt hätte, wenn es nicht Kadcon (und evtl. FTB Modpacks) gäbe, die das Interesse, vor allem aber die Motivation länger erhalten. Und auch wenn ein Konstrukt wie Kadcon den Punkt hinauszögert, an dem man überhaupt keine Lust mehr auf etwas hat, dieser Punkt wird bei den meisten irgendwann kommen. Und wenn nicht wird es vielleicht der Punkt sein, an dem man keine Lust mehr auf diese Community hat und sich deswegen etwas Neues sucht.

    Natürlich bist du nicht alleine dabei, dass du gerne frühere Teamler wieder im Team hättest. Das liegt vielleicht nicht an der (will ich jetzt nicht beurteilen, schreibe ich einfach mal so, weil es deine Aussage war) gesunkenen Teamqualität, sondern wohl oft an der Tatsache dass man mit den Personen viel zu tun hatte und sich gut verstanden hat, jetzt aber kaum/keinen Kontakt mehr hat. Ich finde es auch bei vielen ehemaligen Teamlern schade, dass sie nicht mehr auf Kadcon spielen und sie nicht mehr im Team sind, allerdings glaube ich dass es keinen Sinn hat gegen den natürlichen Prozess, dass neue Teamler kommen und alte Teamler gehen, etwas tun zu wollen. Wenn Teamler zurück kommen wollen und wieder Lust darauf haben, den Server zu unterstützen ist das natürlich super, und wie man bei @Schwerinus sieht funktioniert das auch, ich glaube aber nicht dass es der richtige Weg ist, zu versuchen alte Teamler zurückzuholen, die in den meisten Fällen keine Lust darauf haben werden, was auch immer der Grund bei jedem Einzelnen ist.

    Da das hier im Ideenforum ist und die Idee nicht umsetzbar ist, kann ich wohl nur sagen dass die Idee abgelehnt weil nicht umsetzbar ist.

    air
    Da alle schon zu Genüge sagten, dass man ein Team nicht erzwingen kann, gehe ich nicht mehr genauer darauf ein sondern auf ein viel schwirigeres Problem, die persönliche Einstellung zu Neuem.

    Als Tipp an dich, du scheinst jemand zu sein der das Früher als besser empfindet als das Heute. Ich rate die formuliere es doch einfach positiver, heute ist es abders als damals, darum ist es schwer das so über alles hinweg zu sagen das es Früher besser war.

    Zudem rate ich dir, lebe im hier und jetzt und nicht im Mittelalter. Nur weil du Ritter cool findest heisst das nicht dass du in einer Burg leben musst und deine Meinung mut dem Schwert durchsetzen musst. ;)
    Alles hat Vor- sowie Nachteile, früher sowie auch heute, perfekt wird es niemals sein aber darüber darfst du einfach nicht nachdenken.

    Irgend etwas oder welche Dinge veranlassen dich das Früher als besser zu empfinden, somit schlage ich dir vor, mach ne Liste mit dem was du heute vermisst oder bemängelst, suche Ideeen oder hau hier ein Thread rein um gemeinsam nach einer Lösung diesbezüglich zu suchen.
    Jemanden zu verdonnern Gott zu spielen und die Welt in 1 Tag zu ändern das wird nie gut gehen und es wird schon gar nicht besser werden dadurch.

    Jeder gibt sein bestes im Team, die einen mehr die andern weniger, die einen haben mehr Zeit mehr zu leiten und andere weniger, das ist halt so und auch gut so.
    Veränderungen braucht es, sonst wird es langweilig und da bin ich mir sicher, das Langeweile das letzte ist was jeder sich hier wünscht.

    Bei Veränderungen ist es oft nicht das Problem das etwas ändert, sondern dass man grundlegend skeptisch dazu steht, glücklich damit wird man allerdings erst damit , wenn man die Veränderung akzeptiert.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Jonas151993“ ()

    NiclasHopsi schrieb:

    Honikeks schrieb:

    Außer sie wurden vorher rausgeworfen


    Wurden schon mal Teamler rausgeworfen?

    Jop.
    Ist aber ein Einzelfall und natürlich nicht die Regel.
    Die meisten gehen nicht ohne Grund und können deswegen oft auch nicht mehr ins Team, sei es wegen Zeit, Lust etc.
    - Marc

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Marcolino26“ ()

    @Gannes0205 @Chewi2000 Mich würde stark interessieren, inwiefern die Qualität abgenommen hat. Woran macht ihr das fest? Mir fällt es sehr schwer etwas aus euren Meinungen zu machen, denn ich kann sie so nicht nachvollziehen. Das Team freut sich über Feedback und wir wollen uns natürlich auch verbessern, so gut das geht. Dafür brachen wir aber begründete Meinungen.

    Das Team kann man vielleicht ein wenig mit einem Fussballverein vom Dorf vergleichen. Man bekommt nur diejenigen Leute, die Zeit und Lust in ihrer Freizeit haben, im Verein zu spielen. Auch hören in einem Verein in der Jugend viele Spieler wieder auf. Dennoch braucht man immer genug Spieler für die Spiele. Man macht also stets das Beste aus der Spielersituation. Es macht auch keinen Sinn zu versuchen, alte Spieler, die kein Interesse mehr am Verein oder dem Fussball haben, wieder anzuwerben. Diese würden das ohnehin ablehnen.

    In allem weiteren kann ich mich nur airfighter anschließen.

    006eragon
    Kadcon-Wochenblatt - Kadcons am längsten bestehende Zeitung.

    1. Unwissenheit.
    Wie mir neulich komplett klar wurde, wissen die meisten Teamler garnicht, warum man bannt und welche Hintergründe das Geschriebene hat. Oft kommt es vor, dass selbst Meinungen nicht akzepiert werden. Wie kann ich wegen nationalsozialistischer Äußerung gebannt werden, wenn ich Flüchtlinge in den Schutz nehme?

    2. Voraussetzungen nicht erfüllt.
    Genug Teamler haben eine furchtbare Rechtschreibung und setzen noch nicht einmal Zeichen. Allein in dieser Hinsicht können diese keine "Vorbilder" sein. An geistiger Reife kann man wenig erkennen.

    3. Inkompetenz.
    Wenn man fragt, warum man genau gebannt, gekickt oder vermahnt wurde, kommt immer eine Antwort wie:"Du weißt genau warum", auf Nachfrage wird man dann nochmal gebannt. @006eragon, solltest ein junges Beispiel kennen. Weil man in einem Spiel für mind. Kinder ein "Rang" aufsteigt, heißt das nicht, dass man in Rl die Pupertät überspringt. Manche, die ich kenne, waren damals witzig drauf. Heute, als die Teamler wurden, versuchen die sogar ihre Stimme zu verstellen, um reif zu wirken.

    4. Alte Teamler.
    Ich kann da nichts sagen, allerdings wurde schon oft bewiesen, dass die Spieler deswegen gehen, weil die "alten" Teamler weggehen. Diese hatten scheinbar Reife und wussten genau, warum man bannt. Laut den Aussagen der älteren Spieler war den alten Teamlern auch sowas wie "Humor" bekannt.

    5. Sups. (Quantität)
    Viel von den Sups halte ich nicht für (oberen Gründe) kompetent. Keine Ahnung, warum man nun jeden 2. Spieler zu einem Sup macht. Alle Gründe sollten auf die meisten von denen zutreffen. Mir wurde bestätigt, dass durch diese Quantität gute Mods gegangen sind.


    @Renny85,
    vielen Dank!

    Ein Herz für Teamler
    <3

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Chewi2000“ ()

    Chewi2000 schrieb:

    1. Unwissenheit.
    Wie mir neulich komplett klar wurde, wissen die meisten Teamler garnicht, warum man bannt und welche Hintergründe das Geschriebene hat. Oft kommt es vor, dass selbst Meinungen nicht akzepiert werden.

    2. Voraussetzungen nicht erfüllt.
    Genug Teamler haben eine furchtbare Rechtschreibung und setzen noch nicht einmal Zeichen. Allein in dieser Hinsicht können diese keine "Vorbilder" sein. An geistiger Reife kann man wenig erkennen.

    3. Inkompetenz.
    Wenn man fragt, warum man genau gebannt, gekickt oder vermahnt wurde, kommt immer eine Antwort wie:"Du weißt genau warum", auf Nachfrage wird man dann nochmal gebannt. @006eragon, solltest ein junges Beispiel kennen.

    4. Alte Teamler.
    Ich kann da nichts sagen, allerdings wurde schon oft bewiesen, dass die Spieler deswegen gehen, weil die "alten" Teamler weggehen. Diese hatten scheinbar Reife und wussten genau, warum man bannt.

    5. Sups. (Quantität)
    Viel von den Sups halte ich nicht (oberen Gründe). Keine Ahnung, warum man nun jeden 2. Spieler zu einem Sup macht. Alle Gründe sollten auf die meisten von denen zutreffen. Mir wurde bestätigt, dass durch diese Quantität gute Mods gegangen sind.



    Ein gutes Beispiel. Aber ich finde, dass alle die momentan Supporter sind, doch schon ziemlich "inkompetent" sind, weil sie einfach keine eigenen Argumente finden und immer Hilfe von Mods brauchen. Warum braucht man dann Supporter, wenn sie immer wieder Hilfe von Moderatoren/Operatoren/Admins etc. brauchen? (Bitte bannt mich nicht wegen der Meinungsfreiheit, so wie ihr es schon ein mal getan habt!)

    Über die alten Teamler kann ich nichts schlechtes sagen. Aber leider ist Oelkrug auch noch von uns gegangen.

    Noch mal ein geniales Beispiel wegen joshy07. Erstmal zur Vorgeschichte. Ich wurde von joshy07 wegen "erneuter Povokation" grundlos gebannt, da ich angeblich rechtsradikale Sprüche geschrieben haben soll. Jetzt noch meine Frage: "Warum hat er das nicht mit den den Bangrund reingeschrieben, wenn er es anscheindend gesehen haben soll? Das ist der Beweis, für die ganzen Notfalllügen des Teams. Also war ich wegen ihm über dem Ban am diskutieren, und dann kommt der mit: "Du kannst das garnicht rechtfertigen!" Und dann habe ich gesagt: "Du kannst nicht mal den Ban rechtfertigen" und danach kam keine Antwort mehr und er hat sich einfach verpisst. Wie ich auch schon sagte: Viele finden keine eigenen Argumente.

    Tschüss

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „keksfresser7“ ()