Welches Headset?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Welches Headset?

      Da ich mein Headset heute geschrottet hab indem ich am Kabel hängenblieb und dann 2 kabel hatte, 1 in der Hand das andre steckte noch am pc, such ich ein neues Headset.

      Da ich mich jetzt bei dem Thema nicht so sonderlich gut auskenne, wäre mir da etwas Hilfe recht.
      2 Headsets hab ich gesehen die interessant wären und meinen Ansprüchen passen würden, wichtig für mich ist das , dass Headset keinen USB Anschluss nutzt , ich hab da bisher keine guten Erfahrungen mit solchen Headsets gemacht und da ich auch oft das ts via Lautsprecher laufen lasse und daher nur das Mikrofon angesteckt habe ist für mich ein 3,5mm klinken Stecker einfach leichter zu nutzen.

      als erstes Headset suchte ich mir

      https://www.amazon.de/Creative-Gaming-Headset-Full-Spectrum-Treiber-abnehmbares-Mikrofon/dp/B017C0DRQY/ref=sr_1_15?ie=UTF8&qid=1528928014&sr=8-15&keywords=headset+creative

      und als zweites wäre sonst noch

      https://www.amazon.de/Creative-HS-810-Gaming-Headset-schwarz/dp/B016HVE8L2/ref=sr_1_109?ie=UTF8&qid=1528927059&sr=8-109&keywords=headset



      Grüß dich Ovolos,
      ich nutze seit dem November 2016 das Sennheiser GAME ONE Gaming-Headset mit offener Akustik. Das Headset wird über zwei vergoldete 3,5mm Klinkenstecker angeschlossen. Das Mikrofon ist fest montiert, kann aber in einem 180° Winkel am Headset bewegt werden. Wenn das Mikrofon ganz "nach Oben" gedreht wird, schaltet sich das Mikrofon hardwareseitig ab. Dies ist ein schöne haptische Rückmeldung und so ist einem immer bewusst, ob man gerade stumm geschaltet ist oder nicht. Die Verarbeitung ist absolut hochwertig, gleiches gilt für das Mikrofon und die verbauten Lautsprecher, die in einem Bereich von 15-28.000Hz arbeiten und so sehr hohe und tiefe Töne ohne Störgeräusche oder Rauschen wiedergeben können. Dies hat zur Folge, dass man mit dem Headset auch sehr angenehm Musik hören kann. Die Ohrmuscheln sind umschließend, allerdings liegt das Headset sehr angenehm an den Ohren an und durch das offene Design kommt es zumindestens zu einer kleinen Luftzirkulation, wodurch es nicht zu heiß in den Muscheln wird. Wie erwähnt, nutze ich das Headset jetzt schon seit über 1,5 Jahre und es zeigen sich keine der ansonsten bei diesen Geräten üblichen Abnutzungserscheinungen. Ein klarer Hinweis auf die hochwertige Verarbeitung! Ich kann dir das Headset wärmstens empfehlen.

      Quelle: amazon.de/Sennheiser-Gaming-He…ywords=sennheiser+headset

      Beste Grüße, Dalavar
      Bilder
      • Sennheiser GAME ONE.jpg

        104,83 kB, 1.000×1.000, 1 mal angesehen
      Kritisches Denken lernen - [TEDx Talk - 2017]: youtube.com/watch?v=J5A5o9I7rnA&feature=youtu.be
      Big Think - Die Große Fragen 21.Jahrhunderts einfach erklärt: youtube.com/channel/UCvQECJukTDE2i6aCoMnS-Vg

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von „Dalavar“ ()

      hi Lechos,
      egal was du für eins kaufst, kauf kein kabelloses Headset, die sind gerne sehr störanfällig was andere Strahlung betrifft, sicher wird auch das budgetabhägig sein nur für geringes Geld sind die mit Kabel viel zuverlässiger. Zudem kann ihnen nicht der Akku ausgehen.
      Da ich so eins dieser unzuverlässigen Headsets habe und schon länger kein neuses Headset kaufte kann ich dir leider auch keinen Typen vorschlagen.
      Ich besitze seit ein paar Jahren das Logitech G230 zum zocken am Laptop und den beyerdynamic MX330 zum Musik hören und zocken am Desktop-PC.

      Beim Headset von Logitech scheint es in der letzten Zeit auf Amazon viele Montagsgeräte gegeben zu haben, bei mir kam da allerdings in 4 Jahren noch keines von den Problemen vor. Super verarbeitet und auch klangtechnisch oberhalb der Erwartung in der Preisklasse.
      Die MX330 spielen natürlich nochmal in einer ganz anderen Liga, liegen aber preislich weit oberhalb der von dir rausgesuchten Headsets.

      Generell glaube ich, dass man bei Headsets nur zum Zocken eigentlich nichts falschen machen kann, solange man nicht das billigste nimmt. Probiere bei Saturn/Media-Markt vielleicht ein paar aus und achte auf den Tragekomfort.
      Ich weiß nicht, was für Erfahrungen du gemacht hast, aber wenn du bisher immer 30 Euro Headsets gekauft hast, dann ist es kein Wunder, dass die schnell hin sind.

      Da würde ich den Defekt dann nicht per se auf den USB Anschluss schieben und ihn generell ausschließen.


      Ich nutze das Roccat Khan Pro (Klinke) in Kombi mit ner Roccat Juke (Soundkarte mit der man z.B. virtuellen Sorround Sound machen kann, EQ etc.)
      Schöner Sound zum Zocken und Musik hören. Die Qualität von Roccat ist generell überzeugend und falls etwas sein sollte, sind die auch recht kulant.
      - Marc
      Hey Ovolos,

      Von Roccat bin ich nicht so überzeugt, da ich mein Headset drei mal umtauschen musste, bis ich mir vor einem halben Jahr das Razer Kraken 7.1V2 gekauft habe.
      Dieses Headset kann ich nur empfehlen, es ist super zum spielen, Musik hören und Film gucken.

      Zudem ist es bei Amazon gerade reduziert und hat somit ein TOP Preis/Leistungs Verhältnis.
      (Schont natürlich auch dein Geldbeutel :thumbsup: )

      Das ganze Ding wird über ein USB-Anschluss mit deinem PC/Laptop verbunden und du bekommst auch noch kostenlos die Software plus Erweiterungen dazu.

      Von der Qualität ist das Headset echt super und total schallisoliert von Außengeräuschen. :D

      Hier der Amazon-Link

      Das war´s von mir, ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

      MFG Trlgamer
      Was war denn bei Roccat bei dir das Problem?

      Ich kann bei Razer nämlich nichts gutes drüber sagen.
      Aus Erfahrung lässt sich diese Firma mit "überteuertes und minderwertiges Plastik" zusammenfassen.

      Trlgamer schrieb:

      Das ganze Ding wird über ein USB-Anschluss mit deinem PC/Laptop verbunden

      Hat er übrigens ausgeschlossen


      Einige haben überhaupt keine Probleme mit Razer, aber von Freunden und aus eigener Erfahrung kann ich das keinesfalls teilen.
      Das von dir verlinkte Modell ist von den Bildern eher ein Betonklotz, als ein Headset. Da kann ich mir vorstellen, dass es gut isoliert :D
      Wiegt aber auch das dreifache...
      - Marc

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Marcolino26“ ()

      Naja ich weiss ja nicht wo ihr so im Lotto gewonnen habt aber egal.
      Da meins ja immer Probleme mit Brummen ect. hat, welches von Störfrequenzen vom Handy oder von andern elektrischen Feldern (Ladegeräte, Stromkabel ect.) verursacht werden, wäre ich froh, wenn jemand etwas für Normalsterbliche auch vorschlagen könnte.
      Hat jemand ein Headset, das so 20sFr./25€ so rum kostete und es weiterempfehlen würde.
      da ihr ja generell von eurem Headset schwärmt könntet ihr ev auch den Kaufpreis posten? Also wenns euch nichts ausmacht.
      Wenn jemand da was schlaues dazu hat, würde ich auch in ein Neues investieren aber 85 ect. ist einfach zu viel, nur das die andern etwas weniger Geknister hören.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Jonas151993“ ()

      Marcolino26 schrieb:

      Was war denn bei Roccat bei dir das Problem?


      Antwort:
      Das Mikrofon hat immer nach ein bis zwei Tagen nicht mehr funktioniert.:thumbdown:
      Dann kam immer Wackelkontakt am Klinkenstecker und das drei Mal fand ich dann schon ein bisschen "IchHeulRum".
      Für das Roccat-Headset hat tatsächlich der Klang beim Musik hören gesprochen. (y)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Trlgamer“ ()

      Bei meinem Roccat Kave XTD hatte sich leider auch nach ca. 11 Monaten im Bereich des Bügels (da wo die Einstellmöglichkeit ist) ein Kunststoffteil gelöst. Das Kunststoffteil ist einfach in sich gebrochen. Wer bei mir an schlechten Umgang mit der Technik denkt, irrt. Der Kundensupport wollte mir das defekte Teil nicht zusenden und verwies auf den Händler - okay soweit nichts Neues. Also auch bei Roccat wird mit Wasser gekocht.

      Aktuell habe ich ein Corsair. Nicht die Klasse wie das Roccat aber hochwertig verarbeitet und hält bisher prima.

      Kleiner Tipp noch zu den Multi-Talenten, die angeblich Gaming, Musik und Surround für Filme können. Hol dir lieber ein Headset fürs Gaming und einen anständigen Kopfhörer für Musik.

      - amazon.de/Corsair-WIRELESS-Hea…ds=corsair%2Bheadset&th=1
      - amazon.de/Bowers-Wilkins-Over-…catcorr&keywords=b%26w+p9

      Gruß

      delyrious schrieb:

      Roccat Kave XTD

      Das hatte ich davor auch (die Stereo Version)

      Hatte es 4-5 Jahre in Benutzung und ich hatte folgende Auffälligkeiten:
      - Das Plastikteil zwischen Verstellbügel und Kopfbügelummantelung ist gebrochen. War aber egal, ging alles ganz normal. War halt ein Riss drin.
      - Mikrochip in der Lautstärkefernbedingung ging kaputt, wodurch das Mikro net mehr ging. Chips werden leider heutzutage nie einzeln versendet, aber nach 4-5 Jahren...

      Dafür hat es eh recht lang und zuverlässig gehalten.
      Beim Khan Pro gibts diese Fehlerquellen garnicht mehr, da es anders gelöst wurde.
      - Marc

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Marcolino26“ ()

      Grüß dich Ovolos,
      eine sehr gute Frage über die man vortrefflich diskutieren kann. Ich verwende aktuell das Mainboard GIGABYTE Z370 AORUS Gaming 7 auf dem der Realtek ALC1220 Chipsatz verbaut ist. Auch wenn man die Klangqualität von Geräten messen kann, empfindet jeder Töne doch unterschiedlich angenehm oder unangenehm. Aus diesem Grund wird bei der Messung von Lautstärken auch zwischen Dezibel und der psychoakustischen Maßeinheit Sone unterschieden. Du könntest vermutlich mit einer Soundkarte wie der Creative Sound Blaster Z bessere Klangergebnisse erzeugen, die Frage ist nur, nimmst du diese Steigerung in der Qualität für dich auch als solches war? Um diese Fragen drehen sich viele Diskussionen. Um hier abzukürzen und deine Frage zu beantworten: Deine OnBoard-Soundchipsatz reicht völlig aus.

      Was Jonas151993 vor Rechtschreibfehlern strotzenden Aussage bezüglich des Preises betrifft, so kann ich entgegnen, dass eine Investition in Qualitativ hochwertigere Geräte aus drei guten Gründen Sinn macht.
      1. [Meistens] weniger technische Probleme: D.h. die Gefahr, das nach schon nach relativ kurzer Betriebszeit Verschleißerscheinungen auftauchen wie z.B. die von Jonas151993 erwähnten Störgeräusche sind wesentlich geringer.
      2. Kleinerer ökologischer Fußabdruck: Qualitativ minderwertige Geräte haben [meistens] einer geringere Lebenserwartung, d.h. du musst schneller für Ersatz sorgen was wiederum dazu führt, dass in der Summe mehr [nicht regenerative] Ressourcen verbraucht werden um neue Geräte für den Endverbraucher zu produzieren.
      3. Ich bin ein sehr fauler Mensch: Ehrlich! Selbst Lebowski könnte von mir noch etwas lernen! Ich habe keine Lust in kurzen Zeitabständen für Ersatzgeräte zu sorgen, weil die billige Hardware den Geist aufgegeben hat. Ich möchte erworbene Geräte mindestens 5, besser noch 10 Jahre lang nutzen.
      Beste Grüße, Dalavar
      Kritisches Denken lernen - [TEDx Talk - 2017]: youtube.com/watch?v=J5A5o9I7rnA&feature=youtu.be
      Big Think - Die Große Fragen 21.Jahrhunderts einfach erklärt: youtube.com/channel/UCvQECJukTDE2i6aCoMnS-Vg

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Dalavar“ ()

      Dalavar schrieb:

      Du könntest vermutlich mit einer Soundkarte wie der Creative Sound Blaster Z bessere Klangergebnisse erzeugen, die Frage ist nur, nimmst du diese Steigerung in der Qualität für dich auch als solches war?


      Ich habe von Mainboard Sound auf Sound Blaster Z gewechselt und mit Kopfhörern ist der Unterschied absolut hörbar. Der Sound ist voller und klarer. Ich habe den kauf meiner Sound Blaster Z nie bereut und würde es auf jeden Fall wieder tun.
      hab das Speelink Xantos, es hat Klinke und USB und ist für Konsolen und PC.
      den USB Stecker braucht es für Strom (bei Konsolen) und für PC kann man den USB direkt als Eingang nutzen (denke aber auch das Klinke möglich sein wird, solange USB Strom liefert)
      bin damit soweit zufrieden, nutze es bisher aber nur über USB->PC, hat bisher keine Problem damit
      Die Sonne lacht, Blende 8. :thumbup: Für Mensch und Tier nimm Blende 4. :whistling: Ist selbst Blende 2 zu knapp, nimm einfach den Objektivdeckel ab. :thumbsup:
      clips.twitch.tv/GiantVastDolphinCclamChamp

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ace_oneseven“ ()

      Grüß dich Marcolino26,
      danke für deine Rückmeldung! Ich bin stets daran interessiert meine Fähigkeiten und mein Wissen in nahezu jeglicher Hinsicht weiterzuentwickeln. Ich muss aber ehrlich gestehen, dass mich dein Beitrag ziemlich irritiert hat. Evtl. kannst du hier noch für etwas Aufklärung sorgen:
      • Das, in deinen Worten, "abgehobene Verkaufsgespräch" hat mich doch ziemlich irritiert. Was genau habe ich denn versucht Ovolos zu verkaufen?
      • Empfindest du meine Beiträge in diesem Thread als "ewig lang" oder ist das eine generalisierende Aussage?
      Danke übrigens, dass du mich auf meinen Rechtschreibfehler aufmerksam gemacht hast. Evtl. könntest du Jonas151993 in Zukunft auch auf so etwas hinweisen?

      Beste Grüße, Dalavar
      Kritisches Denken lernen - [TEDx Talk - 2017]: youtube.com/watch?v=J5A5o9I7rnA&feature=youtu.be
      Big Think - Die Große Fragen 21.Jahrhunderts einfach erklärt: youtube.com/channel/UCvQECJukTDE2i6aCoMnS-Vg

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Dalavar“ ()