[EDIT: Die Kuh ist vom Eis!] R.I.P. Molkequark

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      [EDIT: Die Kuh ist vom Eis!] R.I.P. Molkequark

      Liebe kadconische Gemeinde,

      seit letzten Mittwoch befinde ich mich in ernsthaften & existenziellen Schwierigkeiten mit dem MC-Account. Kurzfassung: Habe mein Account in unbescholtenen Jugendtagen (2011) erworben und keinerlei Rechnungsbelege vom Kaufvorgang gespeichert. In den Jahren ist viel passiert: Die Original-E-Mail-Adresse wurde gewechselt und existiert nicht mehr. Eine Account-Migration in die neue Mojang-Plattformen konnte dadurch nicht vollzogen werden. Ich konnte mich bisher einfach immer mit Namen/Kennwort via. Launcher in mein Account einloggen. Jetzt scheint er von Mojang eingefroren zu sein! Hatte bereits im Frühjahr mal die Initiative ergriffen (wegen Skin-Wechselproblematik) und den Support kontaktiert. Jedoch verlief sich die Sache nach ersten Hürden schnell im Sande! Schließlich hab ich Anfang September nochmal den Support angeschrieben & stehe seitdem mit einem Sachbearbeiter in Kontakt mit wenig Aussicht auf Erfolg!


      Langfassung mit dem MC-Support

      Es wird für eine Account-Migration/Wiederherstellung ohne vorliegende Transaktions-ID die Beantwortung von mehreren Fragen verlangt. Diese Fragen müssen dabei im Detail korrekt sein. Jedoch kann ich die Fragen nicht zur Zufriedenheit beantworten & alle Punkte nach so langer Zeit rekonstruieren. Sachbearbeiter verfährt strikt nach Protokoll, was keine Alternativen zulässt. Ich habe versucht mich auf anderem Wege zu verifizieren, z.B. mit Kopie des Ausweises sowie Screenshot von Forum-Verifizierung + TS-Verifizierung von Kadcon, uralte Screenshot von Anfangszeiten des Molkequark, sogar noch Server-Dateien auf der externen Festplatte gefunden und die Übersendung von Chatlogs, Crash-Reports etc. angeboten. Alles ohne Erfolg! Er lässt leider kein alternativen Weg zum alternativen Weg zu und bittet immer wieder um weitere Informationen zu den Fragen. Jedenfalls erkennt er meine Identität an & gibt weiterhin immer erneute Versuche die Antworten zu präzessieren. Es liegt letzten Endes an 3-4 Fragen, die nicht ich nicht mehr rekonstruieren kann. Wir stehen weiterhin im Kontakt und im Gespräch, obwohl er felsenfest auf das Protokoll beharrt. Ein Erfolg auf eine Wiederherstellung wird daher immer unwahrscheinlicher. X/


      Jetzt zu den Fragen/Anliegen:

      Gehöre leider absolut zu den Laien, wenn es um die Mechaniken in den Severprozessen geht. Ich wollte daher an euch herantreten & die Optionen in dieser Lage in Erfahrung zu bringen. Wie werden die Spielstände auf Kadcon mit den MC-Accounts in Verbindung gebracht?, über den Namen oder eine ID? Ist es ggf. möglich, (unter Voraussetzung, dass der alte Account zeitnah gelöscht wird) ein Account mit gleichen Namen zu erstellen und dabei alle Items zu erhalten (hypothetisch)?

      Gibt es eine Möglichkeit im Extremfall eine "Umwidmung" von GS-Rechten etc. auf ein neuen Namen vorzunehmen? Kann man trotz anderen Account-Namen auf Kadcon mit dem alten Namen Molkequark agieren? Gibt es alternative Verfahrensweisen in so einer Situation?

      Kann gut nachvollziehen, dass in solchen Problematiken keine Extrawürste verteilt werden. Ich versuche dennoch alle perspektivischen Möglichkeiten auszuschöpfen. Vielleicht habt ihr noch Vorschläge oder konstruktive Ideen! Es ist einfach eine bittere Nackenschelle, wenn man nach einer intensiven Spielzeit auf einen Schlag alles verliert.
      X/

      Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe, Wortmeldungen oder Anregungen (& ggf. Lösungsvorschläge von Teamlern zur Erhaltung des Molkequarks auf Kadcon)

      Kuhliche Grüße

      Molkequark

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Molkequark“ ()

      Hatte auch Probleme mit meinem Minecraft Account.
      In meinem Fall hab ich mir einen neuen Account gekauft und dadurch natürlich sehr viel verloren.
      Ich hatte auch keine Email oder anderes vom kauf mehr und deswegen hab ich auch nicht wirklich gute Hilfe von Mojang bekommen.
      Ich hatte die Idee alle meine Daten auf einen anderen Account übertragen. Kade sagte mir man muss sich dafür bei Mojang melden auch
      wenn es sich nur die Kadcon Daten sind.
      MC3:0
      Hey,

      Zu deiner 1ten Frage:
      Kadcon läuft generell über den Mc-Namen. Ein löschen von dem Account und mit einem anderen erneut (mit selben Namen) dürfte soweit ich weiß nicht möglich sein.

      Zu deiner 2ten Frage:
      Wie du es oben bereits von Diego seinem Fall lesen konntest, wäre dort keine Übertragung eine Option gewesen. Schlicht unter anderem aus dem Grund, dass Spieler welche nur ihren Namen gewechselt haben wollen, eine Story in die Richtung erfinden würden.... (Das soll jetzt bicht heißen, dass ich dir nicht glaube ^^ )
      Und auch ein großer Aufwand ist...

      Ich gebe dir jetzt erstmal den Tipp, dich entgegenkommend beim Mc-Support zu verhalten aber nebenbei in freudlicher Weise auf eine schnelle Lösung zu bauen. Bei Diego hat es ja auch damals noch rechzeitig eine Lösung gegeben. ;)

      Grüße
      Marki
      Ist es Dir viell. möglich die alte E-mail nochmal neu zu registrieren, ich weis grad nicht wie das gehandhabt wird mit den Namen alter Mailadds. Zumindet würd ich versuchen. Oder ist der Mail-Anbieter down?
      Die Sonne lacht, Blende 8. :thumbup: Für Mensch und Tier nimm Blende 4. :whistling: Ist selbst Blende 2 zu knapp, nimm einfach den Objektivdeckel ab. :thumbsup:
      clips.twitch.tv/GiantVastDolphinCclamChamp

      delyrious schrieb:

      Hey Molke,
      unter dem Motto "Rettet die Chef-Kuh" würde ich mich einer materiellen sowie finanziellen Beteiligung eines eventuell anstehenden Neuaufbaus auf Kadcon anschließen.
      Meld dich, falls es so weit kommen muss. Ich drücke aber die Daumen, dass ein Weg für das Zurückerlangen deines Accounts gelingt.

      Gruß
      /dely



      Dem schließ mich an, bin für dich da, meine SuperKuh C;
      Vielen Dank für euren Support & für die Spendenbereitschaft! ^^

      UPDATE: Leider hat sich bisher noch keine Lösung erheben. Jedoch besteht der Kontakt mit dem Sachbearbeiter vom MC_Support weiterhin. Ein Knackpunkt scheint der Name/Ingame-Name der Person zusein, welche scheinbar den Aktivierungscode für mein Account gegeben hat. Vielleicht trügen sich doch nicht meine Erinnerung, dass ich ihn irgendwie durch eine Paysafecard erstanden habe. Sogar noch ein Tipp erhalten, dass die Person nicht in Deutschland wohnhaft ist, was die Situation noch verwirrender macht. 8| Es wird sicher ein externer Provider von Aktivierungscodes gewesen sein - leider keinerlei Erinnerungen mehr an den Kaufvorgang. Alle alten Minecraft-Veteranen im Altfreundeskreis hab ich bereits abgeklappert. Es könnte sich zur Sackgasse entwickeln.

      Eine gute Nachricht: Minecraft-Accounts werden bis auf Weiteres niemals durch Inaktivität oder Sonstiges gelöscht. Was die Situation noch surrealer macht, denn so würde im Extremfall mein Account ungenutzt im Nirwana schimmeln, sobald ich den Wiederherstellungsprozess wegen mangelnder Informationen aufgeben würde. Klar, kann man die strengen Statuten verstehen. Jedoch ist der Sachverhalt echt frustrierend, dass der Account für imaginäre andere Besitzer vor einem selber beschützt wird.

      Alle Daten zur (Personen-)Verifizierung werden kategorisch nicht anerkannt (/angesehen). Schade, dass man Minecraft mit einem vergleichbaren Bankgeheimnis ausstattet. Hoffentlich wird sich die Hartnäckigkeit noch auszahlen.

      Ich verfolge dazu noch den Vorschlag von @ace_oneseven mit der E-Mail. :) .. habe drei mögliche E-Mail-Adressen reaktiviert & versucht darauf Passwortzurücksetzungen senden zu lassen. Ohne Erfolg! Jedoch scheint eine verheißungsvolle E-Mail-Adresse von damals zu existieren. Aktuell mit dem Provider-Support in Verbindung.

      Gruß, Molke.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Molkequark“ ()

      Zumindest hast du jetzt einen Nachweis das die Mail-add Dir gehört hat. Was fehlt jetzt noch um zu beweisen das es Dein MC-Account ist?

      Du sagtest, das Dir noch der Name vom denjenigen fehlt der den Kaufvorgang getätigt hat. Soweit ich mich erinnern kann, konnte man das Minecraftkonto über Kreditkarte bezahlen (2012/2013). (Oder war in den Optionen wirklich Paysafe dabei?). Dementsprechend hat oft an der Stelle (wenn man noch nicht alt genung für eine Keditkarte war, oder schlichtweg keine hatte) jemand Pate gestanden für die Bezahlung.

      Ich weis jetzt nicht ob es da Leute gab, die aus dem MCHype ein Geschäft gemacht haben und mehr Bezahlmöglichkeiten angeboten haben und man die Hürde Keditkarte umgehen konnte - das wäre natürlich schlecht nachzuweisen. (vielleicht können andere Spieler mit älterem Account hier weiterhelfen, welche Möglichkeiten es damals gab einen MC-Account zu erstehen.)

      Was Du aber versuchen könntest, im Falle du hast doch irgendwem Geld überwiesen, den Zeitraum des Kaufs bei der Bank nachzufragen und auf Hinweise zum richtigen Käufer zu hoffen. Oder hast du den Account vielleicht über Ebay oder Amazon? Dann könntest du dort vielleicht nochmal reinschauen.

      Auch wenn ich nicht viel Ahnung habe, ich hoffe ich konnte trozdem viell. nochmal neue Ideen streuen, wär echt schade wenn Du den Zugriff auf den Account für immer verlierst. Verstehe aber auch nicht, seitens MC, warum man solch strenge Regeln setzt und dann nichtmal die Möglichkeit einer zweitautentfizierung via. Handy oder Zweitmail einräumt.

      Edit: Aus einem Video von 2011: Paypal, ist auch dabei.

      Die Sonne lacht, Blende 8. :thumbup: Für Mensch und Tier nimm Blende 4. :whistling: Ist selbst Blende 2 zu knapp, nimm einfach den Objektivdeckel ab. :thumbsup:
      clips.twitch.tv/GiantVastDolphinCclamChamp

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „ace_oneseven“ ()

      Damals konnte man nur per Rechnung, Kreditkarte und Nachüberweisung Zahlen! Nach gut 1,5 Jahren haben dann andere Unternehmen mit erhebung von Gebüren konnte man dann auch mit PSC oder PayPal zahlen oder sogar per Sofortüberweisung. Dies hat dann Mojang realtiv schnell mitbekommen und hat dann sämtliche andere Zahlungsmethoden dazugegeben wie z.b Visa-Crad, Master und auch Girocrad mitlerweiler gibts ja noch bisschen mehr.

      PS: Hoffe konnte nen bisschen helfen C:

      LG Dingo
      Grüß dich @Molkequark,
      ich habe mir die Zeit genommen und mich mit deinem Problem beschäftigt. Ich fasse deinen Fall nochmal zusammen, stelle ein paar Fragen dazu und werde anschließend ein paar Lösungsansätze präsentieren. Bitte korrigiere mich, sollte die Zusammenfassung Fehler enthalten.

      Zusammenfassung:

      Du hast 2011 Minecraft erworben, kannst dich aber nicht an Details wie Ort, Händler, Zahlweise oder Form erinnern, in der du das Produkt erhalten hast? Es gab und gibt keinen offiziell empfohlenen Weg, Minecraft mittels einer paysafecard zu erwerben. Sollte du diesen Weg damals gewählt haben, hast du somit auf volles Risiko gespielt, betrogen zu werden. Die Tatsache, dass dein Account nicht von dir, sondern von einer Person registriert worden ist, die sich damals in Spanien aufgehalten hat, spricht eher dafür. Irgendwann zwischen 2011 - 2018 hast du aufgehört die für diesen Account angegebene E-Mail-Adresse bei dem Anbieter web.de zu nutzen. Nicht migrierte Legacy-Accounts bieten nicht die Möglichkeit an, eine neue Adresse anzugeben. Das war bisher kein Problem, da man sich auch über den Benutzernamen + Passwort in die "alten" Minecraft-Accounts einloggen kann und es noch immer tun kann. Der web.de-Anbieter löscht den Accountinhalt inaktiv gewordener FreeWeb-E-Mail-Adressen nach 6 Monaten und gibt diese anschließend wieder frei. [1] Du hast eine sehr lange Pause von Minecraft genommen und im Dezember 2017 wieder angefangen sehr aktiv ua. hier auf Kadcon zu spielen. [2] [3] Als du im Frühling 2018 deinen Skin ändern wolltest, musstest du die inaktive Adresse eingeben, die so auch von Mojang als nicht mehr existent erkannt worden ist. Vermutlich wurde dir vom Mojang-Support auch so etwas daraufhin geantwortet. Was dann im September 2018 passiert ist, kann ich nur vermuten. Ich nehmen an, dass du versucht hast verschiedene Passwörter in Kombination mit der E-Mail-Adresse zu verwenden. Mojang reagiert auf so etwas sehr empfindlich, da das Unternehmen eine BruteForce-Schutzsoftware verwendet. Dein Account wurde zur Sicherheit gesperrt und wir befinden uns im Oktober 2018.

      Fragen:
      • Versuche dich bitte nochmal zu erinnern: Was hast du 2011 genau getan / erhalten um Minecraft spielen zu können?
      • Markibusts' Empfehlung dich entgegenkommen und freundlich zu verhalten ist gut. Hast du dem Mojang-Supporter "Patrick" schonmal versucht zu erklären, warum du dich nicht an die Antworten auf die Sicherheits-Fragen erinnern kannst?
      Lösungsansätze:
      • Der Mojang-Supporter "Patrick" wird dir ohne die Sicherheits-Fragen und der "transaction ID" nicht helfen können. Alle anderen Formen der "Verifizierung" die du Ihm vermutlich ungefragt angeboten hast, hat er nach seinem "Protokoll" aus gutem Grund abgelehnt. Er kann sie nicht auf ihre Echtheit hin überprüfen. Bezüglich der "transaction ID" gibt es aber noch eine Möglichkeit. Mojang hat seit 2011 mit verschiedenen Unternehmen, sog. "payment partner", zusammengearbeitet, die die Bezahlungen abgewickelt haben. Es gibt die Möglichkeit diese Unternehmen anzuschreiben und die ID zu erhalten. Mojang hat dafür einen Artikel mit Anschriften erstellt. [4] Ich würde dir deswegen empfehlen "Patrick" danach zu fragen, wann der fragliche Minecraft-Account das erste Mal genutzt wurde [Erstlogin]. Mit dieser Information stellst du eine Anfrage bei dem "payment partner" und gibst dabei auch die ursprüngliche E-Mail-Adresse an. So besteht die Chance an die ID zu gelangen.
      • Das Kadcon-Team bietet grundsätzlich nicht die Möglichkeit an, Besitz zu übertragen. Da hat Markibust Recht. Da du aber noch Kontakt zu Spielern auf Kadcon pflegst, könntest du diese darum bitten, die Grundstücke aufzukaufen, sobald dies möglich wird. Du wirst dadurch natürlich etwas verlieren aber dieser Weg verhindert zumindestens einen Totalverlust, wenn du dich dazu entscheidest dir einen neuen Minecraft-Account zuzulegen.
      Beste Grüße, Dalavar

      [Alle Quellen zuletzt abgerufen am 10.10.2018:]
      [1] agb-server.web.de/webdeagb#pfl…des web.de club-Mitglieds [8.1 Pflichten des WEB.DE FreeMail-Nutzers]
      [2] minecraft-statistic.net/de/player/Molkequark.html
      [3] de.namemc.com/profile/Molkequark.1
      [4] help.mojang.com/customer/portal/articles/361380
      Kritisches Denken lernen - [TEDx Talk - 2017]: youtube.com/watch?v=J5A5o9I7rnA&feature=youtu.be
      Big Think - Die Große Fragen 21.Jahrhunderts einfach erklärt: youtube.com/channel/UCvQECJukTDE2i6aCoMnS-Vg

      Dieser Beitrag wurde bereits 19 mal editiert, zuletzt von „Dalavar“ ()

      Dalavar schrieb:

      Hast du dem Mojang-Supporter "Patrick" schonmal versucht zu erklären, warum du dich nicht an die Antworten auf die Sicherheits-Fragen erinnern kannst?


      ich glaub die Sicherheitsfragen sind erst viel später dazugekommen. Ich habe z.B. bei mir die Sicherheitsfragen erst vor kurzem mit der Aktualisierung und Bestätigung von "neuen" AGBs erstmals eingerichtet, davor (Account von 2013) hatte ich meines Wissens nach keine, es war nichts hinterlegt. (Die Einrichtung der Sicherheitsfragen wird über die hinterlegte E-Mail abgewickelt). Mit gesperrtem Email-Account kann man diese dann auch zum jetzigen Zeitpunkt nicht nachtragen. Der Versuch die Sicherheitsfagen-Abwicklung an einen geperrten Mail-Account zu schicken, ist wahrscheinlich auch die Stelle, wo Mojang dann registriert das es die Email nicht gibt. (es gibt eine Bestätigung auf der Mojang-Website das die Email verschickt wurde. wenn der Mail-Account erreichbar war)
      Auch andere Handlungen, wie der Versuch des Wechselns der Mail-add wird dann wahrscheinlich auch nach hinten losgehen, wenn der alte Mail Account nicht mehr erreichbar ist.
      Die Sonne lacht, Blende 8. :thumbup: Für Mensch und Tier nimm Blende 4. :whistling: Ist selbst Blende 2 zu knapp, nimm einfach den Objektivdeckel ab. :thumbsup:
      clips.twitch.tv/GiantVastDolphinCclamChamp

      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von „ace_oneseven“ ()

      Danke für eure Beiträge! :)

      @Dalavar Vielen Dank für deine Problemannahme. Wie gesagt, habe ich sehr unkonkrete Erinnerungen an den Kaufvorgang zu meinem MC-Account. Ich weiß, dass es Ende 2011/Anfang 2012 gewesen war, was ich bereits durch Datei-Datum eingrenzen konnte. Die Paysafe-Card ist eine dunkle Erinnerung, dass ich event. ein Freund den Code gegeben habe & er via. anderen Bezahlmethoden besorgt hat. Es ist leider schwammig, mehr gibt mein Wiesenhirn nicht mehr her. :(

      Ich habe ein Tipp vom Support erhalten, dass der Code-Geber nicht in Deutschland registriert ist bzw. kein Deutscher Spieler sei (Land ist für mich unklar).

      Die Minecraft-Statistik-Seite zu den aktiven Zeiten auf Kadcon ist falsch .. seit Juni 2017 bis Oktober 2018 eine aktive Phase auf Kadcon. Ich war mir der Problematik mit fehlender Account-Migration schon länger bewusst & hatte u.a. wegen Skin schon mal im Frühjahr 2018 angefragt. Anfang September iniitierte ein TS-Gespräch mit @Diego2012 ein neuen Anlauf. Nach Zusenden des Fragebogens ruhte der Kontakt bis Ende September ich nicht mehr in den Account kam.

      Lösungsansätze: Monat/Jahr des Kaufes ist bereits Teil des Fragebogens, wobei meine Zeitangabe indirekt schon als Richtig bestätigt wurde. Ich habe ebenso schon Screen zu MC-Dateien mit frühen/ersten Erstellungsdatum gesendet. (Verifizierung war mein Ausweis & auf rechten Seite der E-Mail-Verlauf des Support im Bild) Knackpunkt ist & bleibt der Name des Code-Gebers.
      Update: Letzten Montag konnte ich den Stall des MC-Supportes verlassen & wieder auf die Weide! ^^ .. Es entwickelte sich zum Schluss schneller als angenommen! Dabei hat sich die freundlich-kooperative Hartnäckigkeit ausgezahlt & die Sackgasse des unvollständigen Fragebogens wurde durch ein Ingame- und Launcher-Screenshot mit Zeit/Datum & vereinbarten Verifizierungsnachricht durchbrochen. Ich hatte zuvor ein Hinweis auf das Launcher-Passwort erhalten, was das Einloggen wieder ermöglichte. Account wurde nach Zusendung der Materialien sofort auf die neue E-Mail-Adresse überschrieben.

      Jedoch ist/bleibt es eher die Ausnahme! Es wird in logischer Konsequenz auf den objektiven Statuten des Fragebogens beharrt. Ich hatte Glück, dass sich mein Sachbearbeiter nach 35 Mails noch immer in Geduld geübt hat - trotz kleiner Widersprüche in der Rekapitulation. Hierfür war sicherlich die Eigeninitiative & das freiwillige Liefern von Indizien zur Verifikation ausschlaggebend: (immer mit Ausweis , Mailverlauf & Datum in den Bildern)

      - Kopie des Ausweises
      - Screenshot von Molkequark-Dateien aus .minecraft-Ordner mit Änderungsdatum 2012
      - Screenshot/Foto von "Verifizierungsstatus" von Kadcon Forum + TS
      - frühe/alte Ingame-Schreenshots
      - offensives Anbieten von Chatlog-Datein etc.

      Solltet ihr in einer ähnlichen Situation sein (keine Account-Verknüpfung zur Mojang-Plattform & keine Transaktions-ID), dann hier event. ein paar Hinweise:

      - Wichtigste: Passwort für den Launcher sichern!!! Nach Information des Sachbearbeiters werden (inaktive) Minecraft-Account bis auf Weiteres nicht gelöscht - egal, ob Account-Migration schon vollzogen wurde oder nicht. Es sollte daher mit Benutzername + Passwort weiterhin funktionieren.

      - Schreibt den Support direkt an & bleibt auf einer freundlichen Art immer im offensiven Aktionismus! Ihr habt keine Sanktionen zu befürchten, dass z.B. der Account bei Falschbeantwortung & starken Widersprüchen gesperrt wird etc.. Es lohnt sich den E-Mail-Kontakt zu starten - dauerte ungefähr 5 Tage bis zum Erstkontakt. Ihr habt danach immer direkt ein konkreten Ansprechpartner.

      - liefert, wie oben aufgeführt, ungefragt direkt Ausweiskopie & Indizien für eure Verifizierung mit .. Auch wenn darauf hingewiesen wird, dass sie keinerlei Einfluss haben (Sachbearbeiter schauen sich die Materialien trotzdem an ;) )


      Kuhliche Grüße & bis denne

      Molkequark

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Molkequark“ ()