Kadcon braucht mehr Spieler!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Kadcon braucht mehr Spieler!

      Sollte Kadcon mehr Werbung auf allen möglichen Platformen machen ? 65
      1.  
        Ja! Wir brauchen mehr Spieler und eine bessere PR! (59) 91%
      2.  
        Andere Meinung/Ideen ? Bitte kommentieren! (3) 5%
      3.  
        Nein! Wir haben genug Neulinge (4) 6%
      Hallo Kadcom!
      Nach einer sehr sachlich argumentierten und analysierten Diskusion auf Server 2 habe ich mich dazu entschieden mal eine Abstimmung zu starten.
      Kadcon verliert nach und nach immer mehr Spieler und zumindest da scheinen sich alle einig zu sein: Das ist nicht gut !
      Die Wirtschaft bricht ein. Neue Spieler gibt es wenige und die alten Spieler Horten ihr Vermögen und benötigen keine Shops.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kaime1234“ ()

      Moin,

      wie ich ingame bereits angemerkt hatte, bringt es kaum etwas, einfach nur zu sagen "Kadcon braucht mehr Spieler und eine bessere PR".
      Darauf, dass diese Aussage in meinen Augen grundsätzlich richtig ist, möchte ich jetzt allerdings nicht weiter eingehen.

      Stattdessen möchte ich den Vorschlag einbringen, sich in einer mehr oder weniger großen Gruppe zusammen zu finden, in der dann z.B. mögliche Designs für die beiden Voteseiten oder sogar für eine neue, repräsentive Forenstartseite (d.h. viele Bilder, wesentliche Informationen, Fokus auf neue Spieler) entwickelt/erarbeitet werden können.

      Natürlich ist es dafür notwendig, etwas mehr über die Pläne von @Kademlia zu erfahren, ob die 1.13. bzw. 1.14 nur auf einen "neuen Kadcon-Server" (Stichwort BDL) eingeführt wird oder ob auch die aktuelle Version von Kadcon geupdated wird. Ansätze davon gibt es ja in diesem Thread Die Zukunft Kadcon's und auch von dem nächsten Statusupdate (?) erwarte ich einige weitere Informationen.
      Letztendlich muss Kade dann natürlich auch entscheiden, inwiefern er Vorschläge von uns übernehmen möchte, ich halte Veränderungen allerdings für dringend notwendig. Die aktuellen Seiten, mit denen Kadcon auf den Voteseiten repräsentiert wird, finde ich persönlich zum Beispiel nicht wirklich ansprechend.

      MfG
      powernik01

      Kaime1234 schrieb:

      Kadcon verliert nach und nach immer mehr Spieler und zumindest da scheinen sich alle einig zu sein: Das ist nicht gut !


      Meiner Meinung und auch die von vielen alten Hasen Kadcons absolut überflüssige Hetze. Ja, Kadcon verliert mehr und mehr Spieler. Dies hat verschiedene Gründe :

      - Minecraft wird älter, genauso wie die Spieler.
      - Der Einstieg für Neulinge ist nicht gerade leicht, wenn man nicht interessiert an Kadcon ist.
      - Die Minecraftversion von Kadcon ist noch nicht auf 1.13

      Der Grund, warum Kade den Server nicht umstellen kann wie vielleicht manch anderer PvP Server, ist weil Mojang viele Codierungen und Logarithmen geändert hat, die es vereinfachen sollen Server und des Plugins einfacher zu machen ab Version 1.13 . Da Kade die Plugins größtenteils selbst programmiert und auf Kadcon angeschnitten sind, und Kadcon bereits vor der 1.13 existiert, muss er all diese Umprogrammieren, damit sie kompatibel mit 1.13 wären. Dies nimmt sehr viel Zeit in Anspruch, unter Anderem weil Kade auch im echten Leben beschäftigt ist. Selbst wenn er die Codes so minimal wie nur möglich halten würde, dann ist immer noch nicht sicher, ob dadurch Bugs und Schäden entstanden sind oder Dinge einfach fehlen.

      Das Spieler durch den langen Prozess verloren gehen ist wohl bekannt und auch nicht zu verschweigen. Jedoch wird sich die Geduld lohnen, denn wenn Kademlia den Server durch seine Umprogrammierung fertig ist und Kadcon irgendwann mal auf 1.13 laufen wird, dann wird Kadcon einer der wenigen Bauserver sein, die schon lange existieren und viele Erfahrung mitbringt. Das Kadcon dadurch neue Spieler generieren könnte, sollte dann wohl klar sein.

      Kaime1234 schrieb:

      Die Wirtschaft bricht ein. Neue Spieler gibt es wenige und die alten Spieler Horten ihr Vermögen und benötigen keine Shops.


      Das Wirtschaftsproblem ist das große Angebot und die kleine Nachfrage, davon lernt man etwas normalerweise in Politik-Wirtschaft in der Schule. Wenn Spieler wieder auf kadcon kommen, steigt die Nachfrage , ergo Angebot könnte kleiner werden.

      Ansonsten hilft Kade in geringen Stücken nach, sobald die 1.13 läuft und die ersten neuen Spieler auf Kadcon kommen.

      MfG
      manfred50



      Sehr geehrte Mitspieler

      Es soll radikale Veränderungen geben. Die Neulinge kommen nicht um Wirtschaft zu studieren nur sich mit uns Gemeinsam unterzuhalten.

      Entweder werden uns mehr um Neulinge kümmern, oder um die ältere Spieler: die nichts Neues in Kadcon sehen wollen, und jede Vorschlag als Gefährdung des Wirtschafts beurteilen.

      Witschaft ist schon wichtig, aber soll viel in Kadcon umgestellt werden.
      Was schlage ich vor:

      1. Alle warps dürfen nicht mehr geschloßen werden, damit Neulinge ins freie kommen können um freie GS auszusuchen.

      2. Adminshop soll nur einfache Waren einkaufen, vor allem: Essen, Bruchstein, Dirt, Andesit, Diorit, Holz, Blätter u.a. um hälfte von Marktpreis, aber nicht weniger.

      4. Alle Spawn-Gebäude sollen am Rand von Map geschoben werden. Dort soll man Strassenwarps errichten. Spawn-Area soll neu gestalten werden: unter aufsicht von Teamler aber durch Spieler ingame. Es sollen neue gemeinsame Aktionenenstehen, die von öffentlichen Mittel gefördert werden sollen.

      5. Regeneration von GS soll ohne Ausnahme nach 35 Tagen der Besitzerabwesenheit erfolgen. Keine Fristen für Aufkaufbarkeit. Die Anzahl der besetzten und unverwitschften GS wird dabei radikal abnehmen.

      6. Es soll GS-Area erschaffen werden, wo manche Spieler seine Bauten für immer behalten werden (Dataleichn-Friedhof). Das GS konnte Spieler nur nach 300 Voten und als VIP mit Bezahlung in Euro kaufen. Raum und Anzahl von Kisten soll dabei sehr begrentzt sein.

      7. Wachstum von Pflanzen und Mobs (Kühe, Schweine, Geflügel), die Essen bringen, soll stark verlängert werden. Halbautomatische Farmen, die Essen produzieren, sollen verboten werden. Essen soll nur von Hand verwirtschaftet werden, damit die Neulinge mehr Gelegenheit im Wirtschaft Platz zu finden haben werden.

      8. Shops sollen in Spawnie erlaubt werden.

      9. Das witzige Steuer bei Shopping soll aufgehoben werden. Es bringt gar nix und belastet dabei Server.

      Fasolek Bahnbauer
      Ganz klar: Kadcon muss sich vermarkten. Nicht als irgendein Minecraft-Server, sondern als DER Minecraft-Server.

      Vielleicht haben früher Minecraft-Serverlisten eine gute Menge Spieler auf die Server geholt, aber das reicht nicht aus. Was also tun? Hier paar Ideen, über die man gerne diskutieren kann:

      - Ein aktives Social Media Team: Wir müssen neue Spieler dort abholen, wo sie sind. Ein erster Schritt ist ein aktiver Kadcon Youtube-Channel mit vielen Videos über den Server, Minecraft, Events und ähnliches. In Kombination mit bestimmten SEO-Tricks können diese Videos dann neben anderen Minecraft-Videos präsentiert werden, das weckt Neugier und kann sogar den einen oder anderen Spieler auf den Server holen. Gleiches gilt für Instagram, auch dort könnte man einiges in die Wege leiten.
      Klar nimmt das eine gewisse Menge Zeit in Anspruch, aber ich bin mir sicher, dass der eine oder andere diese Aufgabe gerne übernehmen würde - vielleicht auch in Zusammenarbeit mit manch einem Spieler, der Lust hat. Egal, wie gut das Produkt ist, wenn niemand davon weiß, wird es keinen Erfolg haben.

      - Forum überarbeiten und eventuell Umschichtung in Website + Forum: Vielleicht ging es damals nur mir so, aber als ich das erste Mal auf die Kadcon-Website kam, war ich relativ überfordert. Klar, ich war unerfahren im Umgang mit einem Online-Forum, aber das Problem für neue Nutzer ist ein anderes: Sie wollen zunächst einmal Informationen über den Server. Was unterscheidet den Server von anderen? Wieso sollte ich genau HIER spielen? Solche Fragen sollten auf einer Kadcon-Website gestalterisch attraktiv und übersichtlich beantwortet werden. Der erste Kontakt mit der Kadcon-Website sollte m.M.n. nicht das Forum sein.

      - Eine VISION: Dieser Punkt betrifft jeden Spieler und ist essentiell, wenn Kadcon langfristig Bestand haben soll. Jeder Spieler sollte wissen, was in Zukunft - in ein, zwei, sechs oder zwölf Monaten - mit dem Server passiert. Aktuell herrscht bei vielen eine große Planungsunsicherheit vor, weil niemand im Zusammenhang mit dem "BauDeinLand"-Projekt weiß, was mit dem alten Servern geschehen wird. Hier ist Transparenz gefragt und eine gemeinsame Vision. Ich bin überzeugt, dass wir mehr Spieler hätten, wenn die "Richtung" des Servers klarer wäre. Letztlich eine Frage der Kommunikation, die meines Erachtens zwischen Team und (vielen) Spielern fehlschlägt.

      Das allerwichtigste aber ist, dass man den Punkt VERMARKTUNG wahrnimmt, ernst nimmt und zeitnah Konzepte entwickelt. Am besten in Zusammenarbeit mit der Community!

      Viele Grüße
      guten morgen

      Fasolek schrieb:

      1. Alle warps dürfen nicht mehr geschloßen werden, damit Neulinge ins freie kommen können um freie GS auszusuchen.


      Es gibt viele Warps und Warp-Besitzer , die nicht auf ihre Privatsphäre und Angelegenheiten aufgedeckt haben möchten. Außerdem hat jeder Spieler den Zugang zu Goldboots und fliegen mit Treibstoff, sodass jeder auch von einem offenen Warp wohin fliegen kann. Es ist zwar nett, wenn jemand seinen Warp offen hat, sollte aber kein MUSS sein.

      Fasolek schrieb:

      2. Adminshop soll nur einfache Waren einkaufen, vor allem: Essen, Bruchstein, Dirt, Andesit, Diorit, Holz, Blätter u.a. um hälfte von Marktpreis, aber nicht weniger.



      Mit Ausnahme von Essen und Blättern wird schon der Rest im Adminshop ankauft, die Idee ist allerdings echt in Ordnung weil zuviel Nahrung auf dem Server verteilt ist.

      Fasolek schrieb:

      4. Alle Spawn-Gebäude sollen am Rand von Map geschoben werden. Dort soll man Strassenwarps errichten. Spawn-Area soll neu gestalten werden: unter aufsicht von Teamler aber durch Spieler ingame. Es sollen neue gemeinsame Aktionenenstehen, die von öffentlichen Mittel gefördert werden sollen.


      Die Spieler, die sich ein Spawn-GS gekauft haben, haben die Rechte über diese GS, nicht der Server. Außerdem ist jeder Spawn ein Straßenwarp.

      Fasolek schrieb:

      5. Regeneration von GS soll ohne Ausnahme nach 35 Tagen der Besitzerabwesenheit erfolgen. Keine Fristen für Aufkaufbarkeit. Die Anzahl der besetzten und unverwitschften GS wird dabei radikal abnehmen.


      Kade hat nicht jeden Tag um 00:00 Uhr nachts Zeit dafür , dass er on kommt um einem Spieler, der 35 Tage inaktiv ist, das GS resettet. Da steckt sicher ein Grund hinter, warum das nicht täglich passiert, vermutlich um Fehler und Löschung von anderen Nutzern zu vermeiden.

      Fasolek schrieb:

      6. Es soll GS-Area erschaffen werden, wo manche Spieler seine Bauten für immer behalten werden (Dataleichn-Friedhof). Das GS konnte Spieler nur nach 300 Voten und als VIP mit Bezahlung in Euro kaufen. Raum und Anzahl von Kisten soll dabei sehr begrentzt sein


      An sich ein Punkt, den ich von all deinen Punkten in Ordnung finde. Nur die Bezahlung von Euros für ein GS ingame wäre ein unfairer Vorteil, und auch die unbegrenzten Kisten und der Raum ist nicht gerechtfertigt , sonst packen die Reichen alles rauf was geht und halten dem Markt die Items vor.
      Ein einziges GS mit 256 Kisten sollte dabei schon reichen, allerdings ist das auch wieder eine Frage von dem Speicherplatz, den Kade zur Verfügung hätte.

      Fasolek schrieb:

      7. Wachstum von Pflanzen und Mobs (Kühe, Schweine, Geflügel), die Essen bringen, soll stark verlängert werden. Halbautomatische Farmen, die Essen produzieren, sollen verboten werden. Essen soll nur von Hand verwirtschaftet werden, damit die Neulinge mehr Gelegenheit im Wirtschaft Platz zu finden haben werden.


      Das Wachstum von Pflanzen und Mobs zu reduzieren , um Essen zu erzeugen, ist an sich eine nette Idee. Ab dem Moment, wo du halbautomatische Farmen verbietest , schadest du wirtschaftlich Unabhängigen wie beispielweise mir, unter Anderem wegen Trading für privaten Gebrauch.

      Fasolek schrieb:

      8. Shops sollen in Spawnie erlaubt werden.



      Diese Region ist nur dafür da, um neuen Spielern einen Einstieg zu erleichtern und sich leichter auf dem Server einzufinden. Sollten dort Shops erlaubt werden, bräuchte man keine Warps mehr, da man einfach /spawnie name machen kann.


      Fasolek schrieb:

      9. Das witzige Steuer bei Shopping soll aufgehoben werden. Es bringt gar nix und belastet dabei Server.


      Steuern belasten den Server ? Wohl eher wirken sie sich noch positiver aus, wenn sie höher wären. Täglich werden durch Votes ( wenn nur 100 Spieler voten ) etwa 82500 Kadis in Umlauf gebracht, die durch Steuern entfernt werden. Zuviel Geld wirkt sich ebenfalls auf die Wirtschaft aus.

      Alles in Allem sind ein paar nette Ideen dabei, die aber noch weiter ausgereift werden sollten und pro und contra beachten sollten.

      MfG



      Der Maxim schrieb:

      - Eine VISION: Dieser Punkt betrifft jeden Spieler und ist essentiell, wenn Kadcon langfristig Bestand haben soll. Jeder Spieler sollte wissen, was in Zukunft - in ein, zwei, sechs oder zwölf Monaten - mit dem Server passiert. Aktuell herrscht bei vielen eine große Planungsunsicherheit vor, weil niemand im Zusammenhang mit dem "BauDeinLand"-Projekt weiß, was mit dem alten Servern geschehen wird. Hier ist Transparenz gefragt und eine gemeinsame Vision. Ich bin überzeugt, dass wir mehr Spieler hätten, wenn die "Richtung" des Servers klarer wäre. Letztlich eine Frage der Kommunikation, die meines Erachtens zwischen Team und (vielen) Spielern fehlschlägt.


      Die Richtung des Servers ist klar genug, nämlich ein wirtschaftlichen Erfolg auf dem Server zu schaffen.
      Das Kadcon langfristig Spieler verliert ist klar, liegt aber auch am Alter von Minecraft an sich und dem Alter der Spieler.
      Und was die Zukunft Kadcons angeht hat Kade sich letztens geäußert. Die Antwort von ihm ist für alte Hasen wie mich mehr als ausreichend um weiter mit den Projekten zu machen.

      Aus dem Thread : Die Zukunft Kadcon's

      Kademlia schrieb:

      Meine ganz grober Gedankengang:
      - Das was mich interessiert ist die Technik und das System/Konzept. Dieses möchte ich erweitern.
      - Der Aufwand für Kadcon + 1.13 beides 'gut' zu führen ist zeitlich nicht möglich - ich muss mich daher entscheiden.
      - Vor 3 Jahren war ich schon einmal vor dieser Entscheidung und habe dort Kadcon gewählt (Kadcon/Chunkli V2 pausiert) .
      - Ich bin seit 7+ Jahren an Minecraft und möchte noch einige eigene Ziele umsetzen. Aus diesem Grund habe ich mich diesmal für den Umbau entscheiden.
      - Der Aufwand dafür ist extrem, weswegen meine Lebensgrundlage nicht gesichert wäre - entsprechend Arbeite ich nun nebenbei.
      (- Kadcon weiterlaufen lassen ist kein Problem. Kadcon auf 1.13 Updaten können ist unklar. Das worauf geupdated werden würde ist ja nicht einmal fertig. Da jetzt irgendwas zu behaupten ist nicht mein Ding.)


      Der Weg von Kadcon ist erstmal in Richtung 1.13, bevor irgendwas an der Wirtschaft geschraubt wird und neue Spieler auf Kadcon kommen. Ist Kadcon auf 1.13 angekommen, wird es meiner Meinung nach einen Anstieg geben da eventuell ältere Spieler zurückkehren ( pvpler erst ab 1.14 ) und der Server durch die teilweise eigens codierten Plugins besonders ist.

      Hier weiter über die Wirtschaft zu reden, wird erstmal nicht viel bringen, wenn dann nur Ideen für die Zukunft nach 1.13 . Doch bis dahin wird noch viel Zeit vergehen.



      manfred50 schrieb:


      Die Richtung des Servers ist klar genug, nämlich ein wirtschaftlichen Erfolg auf dem Server zu schaffen.
      Das Kadcon langfristig Spieler verliert ist klar, liegt aber auch am Alter von Minecraft an sich und dem Alter der Spieler.
      Und was die Zukunft Kadcons angeht hat Kade sich letztens geäußert. Die Antwort von ihm ist für alte Hasen wie mich mehr als ausreichend um weiter mit den Projekten zu machen.


      Hier mein Veto: Vielen Spielern geht es eben nicht so, sie wissen unter anderem nicht, ob sich noch Großprojekte lohnen. Dass Kadcon ein Wirtschaftsserver ist (und bleibt), ist ja allgemein bekannt, es geht jedoch um die grundlegenden Fragen: Werden mit BDL die alten Server abgeschaltet? Wird es möglich sein, Items und Geld zwischen den Serversystemen zu transferieren?

      manfred50 schrieb:



      Der Weg von Kadcon ist erstmal in Richtung 1.13, bevor irgendwas an der Wirtschaft geschraubt wird und neue Spieler auf Kadcon kommen. Ist Kadcon auf 1.13 angekommen, wird es meiner Meinung nach einen Anstieg geben da eventuell ältere Spieler zurückkehren ( pvpler erst ab 1.14 ) und der Server durch die teilweise eigens codierten Plugins besonders ist.
      Hier weiter über die Wirtschaft zu reden, wird erstmal nicht viel bringen, wenn dann nur Ideen für die Zukunft nach 1.13 . Doch bis dahin wird noch viel Zeit vergehen.


      Und genau in dieser Zeit muss man eben überlegen, wie man jetzt und nicht irgendwann neue Spieler herholt. Auf 1.13/1.14 zu hoffen, reicht m.M.n. nicht aus, um den derzeitigen niedrigen Spielerzahlen entgegenzuwirken.
      guten morgen

      Der Maxim schrieb:


      Hier mein Veto: Vielen Spielern geht es eben nicht so, sie wissen unter anderem nicht, ob sich noch Großprojekte lohnen. Dass Kadcon ein Wirtschaftsserver ist (und bleibt), ist ja allgemein bekannt, es geht jedoch um die grundlegenden Fragen: Werden mit BDL die alten Server abgeschaltet? Wird es möglich sein, Items und Geld zwischen den Serversystemen zu transferieren?


      Ich kann dich gleich beruhigen und dich auf ein anderes Thema verweisen, wo Kade zu deinen Bedenken etwas wichtiges geschrieben hat. ^^

      Die Zukunft Kadcon's

      manfred50 schrieb:

      Aus dem Thread : Die Zukunft Kadcon's

      Kademlia schrieb:
      Meine ganz grober Gedankengang:
      - Das was mich interessiert ist die Technik und das System/Konzept. Dieses möchte ich erweitern.
      - Der Aufwand für Kadcon + 1.13 beides 'gut' zu führen ist zeitlich nicht möglich - ich muss mich daher entscheiden.
      - Vor 3 Jahren war ich schon einmal vor dieser Entscheidung und habe dort Kadcon gewählt (Kadcon/Chunkli V2 pausiert) .
      - Ich bin seit 7+ Jahren an Minecraft und möchte noch einige eigene Ziele umsetzen. Aus diesem Grund habe ich mich diesmal für den Umbau entscheiden.
      - Der Aufwand dafür ist extrem, weswegen meine Lebensgrundlage nicht gesichert wäre - entsprechend Arbeite ich nun nebenbei.
      (- Kadcon weiterlaufen lassen ist kein Problem. Kadcon auf 1.13 Updaten können ist unklar. Das worauf geupdated werden würde ist ja nicht einmal fertig. Da jetzt irgendwas zu behaupten ist nicht mein Ding.)


      Kadcon wird weiterlaufen, egal ob BDL oder was auch immer, zumindest für eine lange Zeit. Dem Spielermangel entgegenzuwirken bringt vor dem Wechsel nicht viel, und dafür ist aktuell in Kades Portfolio auch keine Zeit. Plane Dinge, die gut umsetzbar sind , für die 1.13 und gebe sie an Kade weiter, wenn sich sein Status beruhigt.