Status Update #29 - BDL, Teil 6: /land abkaufen, Status Updates & Sommerferien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hallo @Fasolek

      Ich habe mir die Bahn mal angeschaut. Die Idee ist sehr nett und man ist doch länger unterwegs als gedacht. Teilweise richtig schön und Bauwerke die ich noch nie gesehen habe. Du hast es trotz des schmackhaft Redens aber nicht geschafft, mich zu überzeugen. Eisnebel wird sicherlich ähnlich darüber denken.
      Wenn ich auf S2 spielen würde und die Bahnstrecke mein Gs erreicht hätte, dann wäre meine Entscheidung auch negativ ausgefallen. Definitiv keine Haltestelle und eine Durchfahrt nur vielleicht tief unter der Erde.
      Eine Enteignung der Grundstücke ist zum Glück ausgeschlossen. Da müsstest du dann warten bis es aufkaufbar ist. :saint:

      Am Anfang braucht man einen Moment, bis man versteht, wie man mit der Lore aus dem Bahnhof kommt. Nach ein paar Haltestellen ist es auch klar, wie man hin und zurück fährt.
      Gleich auf dem ersten Streckenabschnitt bleibt man leider stecken und der folgende Bahnhof ist mit vielen Loren verstopft. Zwischendurch wird man ebenfalls von Hühnern aufgehalten. Eine Wartezeit von fast 10 Minuten bis dann weiter ging war sicherlich Pech. Genau wie der Zombieangriff mitten auf einem Bahnhof.
      Was mich aber wirklich abschreckt sind die vielen Grammatik- und Rechtschreibfehler auf der Beschilderung an jeder Haltestelle. Wenn du die mal überarbeiten könntest, wäre das großartig. Zur Not hilft sicherlich auch Google dabei. Ich habe mich davon mehr ablenken lassen, als ich die Bahnfahrt genießen konnte. :( Für 20 Kadis lohnt es sich aber trotzdem einmal damit zu fahren.
      Sehr geehrte @Dragoshizo

      Danke sehr, daß Du die Bahn ausprobiert hast. Natürlich erwarte ich nicht, daß meine Bau-Projekte allem gefällt werden. Das wäre doch sinnlos. Ich fühle mich kein Irre.

      Die strecke wächst immer wieder und wirklich keine Endungen hat, daswegen habe ich immer ein Problemm, wo ist eigentglich Reise-Zielpunkt ist. So sind die Tafeln besonders nicht gut beschriftet. Dazu bin ich Pole, und merke einfach manche Schriftfehler in deutsch nicht.

      Ich versuchte die Redstone-Mechanik so zu bauen, daß kompakt und relativ störungsfrei ist. Leider auf den ersten Blick scheint die viel zu kompliziert sein. Am wichtigsten war die Voraussetzung, daß die andere Spieler seine Lore mitbringen, einsetzen und wieder bekommen können. Wenn man ein Paar mal gefahren ist, kann damit schon gut umgehen. Neben Schienen befinden sich Trichter, wo kann man die Loren werfen und mit dem grauen Knopf auf Schienen setzten (nach etwa 10 Sekunden weil das Kadcon ist), wenn man aber die Lore wieder bekommen will, soll die Lore einfach nach hinten ins Loch schieben und dann weißen Knopf betätigen, die Lore wird auf Kaktus prallen und wird neben dem kaktus als Gegenstand blieben. Dann kann man die Lore einfach mitnehmen. So kann jeder wirklich kostenlos reisen.

      Viele Spieler steigen einfach aus der Lore zwischen Haltestellen (mit shift) und die Lore bleibt dort stehen, bis andere Spieler mit Lore kommt. Kadcon reagiert auf Redstone-Ereignisse ganz anders wie üblicherweise geht das in MC. Beide Loren werden wie Balle im Billardspiel kollidieren und die die Fahrtrichtung des Fahrgastes wird umkehren. Aus diesem Grund gibt es von Zeit zu Zeit einen Buckel, der automatisch wechselt die Fahrtrichtung wieder korrekt.

      Binnen fast vier Jahre habe ich keine Maßnamen gefunden, die Loren automatisch abzubauen. Daswegen ich bitte alle Fahrgäste die gefundene Loren in Haltestellen abzubauen und behalten, oder in um 15 kadis in Haltestelle-shop zu verkaufen.

      Bahn verläuft in manchen Strecken unterirdisch. Manchmal ist das, weil Besitzer so wollen (wie zB. Du), manchmal weil so ich wollte: ich mag gern Tunnele und Brücken nacheinander. Gab es aber ein Paar mal, daß ich die Bahn in Tunnel steckte nach Wünsch von Nachbarn, und das war für mich niemals ein Problemm. Was den Stil des Gebäudes betrifft, so versuche ich, es nach eigenem Ermessen an die Umgebung anzupassen, aber manchmal tun es der Eigentümer oder Nachbar selbst. Mein Ziel war es immer, dass die Bahn vielfältig und überraschend ist. Ich lasse immer anderen Spielern ihre Bauideen in der Bahn einzuführen, und ich diskutiere nicht darüber, weil warum? Deshalb bin ich so überrascht, dass der Baustil der Bahn beurteilt wird. Die Bahn hat einfach keinen einzigen Stil, und das war die Annahme.

      Ehrlich gesagt bin ich es ein wenig leid zu schreiben, aber ich erkläre die Probleme weiter gern.

      Danke nochmals für Besuch.

      Fasolek Bahnbauer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Fasolek“ ()

      Huhu,

      Ihr macht euch alle zu viele Gedanken um dieses Thema, was vollkommen unnötig ist. Wenn man einfach nein dazu sagt, dann sollte man diese Entscheidung auch akzeptieren @Fasolek . Und dieses ständige hin und her diskutieren bringt ja auch garnichts, wenn mehrere gegen eine Wand reden. Entspannt euch einfach etwas wieder und richtet euch eher um den Thread, den Kade verfasst hat und nicht um diese Bahngeschichte. Ihr werdet euch sonst noch richtig dumm anfahren und das wollt ihr ja nicht.

      Názgul NuRhok
      Es hat nur noch wenig mit dem Thread eigendlich zu tun, aber das tut es schon lange nicht mehr, daher habe ich für Fasolek eine Lösung wie er die Loren, alle auch die ohne Spieler von der Strecke bekommt, zumindest solange sie in Bewegung sind.
      Zum automatischen Sammeln und abreissen dee Loren ratw ich dir mal /w dsl auf s3 zu besuchen, gleich 5 Blöcke hinter dem Warppunkt hat es wine Lorenbahn mit automatiscger Lorensammelstation, sie ist sehr einfach zu durchschauen znd swhr klein sowie preiswert in der Umsetzung, ec. kannst damit etwas anfangen.

      Ein grosses Problem, welches du zu haven scheinst, ist dass leere Loren nicht gleich weir angeteieben werden wie volle, desshalb solltest du unbedingt mehr Antriebsschinen setzen.

      Zurückfahrende Loren kann man verhindern indem man zwischen den Richtungen Weichen einbaut, welche die in die Falsche Richtung fahrenden Loren auf die korrekte Spur umleiten, so das du keine Kollisionen untereinander hast, bzw. nur zu einer kleinen Chance.
      Mobs könnte man durch Zäune und Zauntüren(Bahnübergänge) fernhalten, für Spieler Ampelanlagen bauen, welche vor nahenden Loren warnen und Bahnübergänge ev. auch sperren bis die Lore vorbei ist.

      Ich denke verbessern kann man immer und ev. solltest irgend wann ins Auge fassen deine Bahn aufzuwerten und zu optimieren anstatt immer nur zu vergrössern.
      Klein aber fein kann intetessanter sein als umgekehrt.

      Bei dem Problem Rechtschreibfehlern usw.
      wie du merkst jeder macht mal Tippfehler etc. niemand ist perfekt, für dich ist es zudem eine Fremdsprache daher ist das gut verständlich, dass es Rechtschreibfehler hat.
      Nur wie schon erwähnt, zur Aufwertung deiner Bahn könntest du ev. eine 2. Person zuziehen, welche diese Rechtschreibfehler behebt, dir hilft, dich ev. auch korrigiert falls nötig/gewünscht.
      Ich denke dein Projekt im Grunde ist eine tolle Idee, gut umgesetzt in Kooperation mit den Nachbarn wirst da ev. auch relativ einfach mehr akzeptanz erreichen können.
      Auch dazz selltest dir ec. 1 oder 2 Leute mehr zuziehen um schönere Geväude oder Umgebungsgestaltung vorzunehmen.
      Ev. hätten Leute gernen eine Unterirdischen Bahnhof zu ihrem Haus, nur dass der nicht 0815 sein soll liegt auf der Hand, nur sowas baut man nicht alleine, gerade auch um mehr Ideen zu erhalten und Meinungen helfen dir Mitwirkende.

      Denk darüber nach, ich erwarte von dir nicht noch eine Stellungsnahme/Rechtfetigung hier, solltest dich dazu äussern wollen schreib mir bitte eine PN oder schreib mir im Teamspeak.
      Hi

      Ich fühle mich verpflichtet etwas zu erwähnen in sachen GS.
      Ich denke and die Situation, wenn Land angeboten wird. Ich schreibe das nicht in eigene Interesse, denn ich habe noch nie zuvor ein Grundstück mit einem solchen Haus gekauft. Und ich habe auch nicht vor, es zu tun.
      Ich verstehe dabei vollkommen Sinn, das Einkäufer soll steuer zahlen um nicht zu viel GS in Map besitzen.

      Wir nehmen also zB. ein GS mit Haus. Preis ist 15000 + steuer.
      Spieler A (arm) kauft um 15500 weil steuer ist für ihm 500.
      Spieler B (reich) kauft um 17000 weil steuer ist für ihm 2000.

      Problemm ist nur diese Natur, daß niemand die angebotene GS kaufen will, weil einfach zu teuer ist, oder nur scheint so sein.

      Ich schlage also für die beide Spieler diese Chancen etwas ausgleichen, damit Kauf etwas atraktiver wird. Also in dem Fall für alle nur niedrigste Steuer (hier 500) einzuführen. Wenn aber Verkaufpreis niedriger als gwönliche Steuer wird (zB 100), dann Kaufende sollte doch hoche Steuer bekommen.

      Wir nehmen also das GS mit Haus. Preis ist niedrig, 100 + steuer:
      Spieler A (arm) kauft um 600 weil steuer ist für ihm 500.
      Spieler B (reich) kauft um 2100 weil steuer ist für ihm 2000.

      Wenn ausgleichen wir die Chancen für höchere Angebote:
      Wir nehmen also das GS mit Haus. Preis ist 15000 + 500 steuer.
      Beide Spieler A (arm) und B (reich) kaufen um 15500.

      Wenn nehmen wir an, daß Steuer ist ein Mittel gegen massivem GS-Kauf, und nur nicht gegen Reichtum, sollte das doch Sinn haben. Der Käufer wird auf jeden Fall mehr Geld ausgeben, als er normalerweise für den Kauf von Grundstücken ausgibt. Und beide (Verkäufer und Käufer) werden nicht nach Wegen suchen, Steuern zu vermeiden.

      Fasolek Bahnbauer
      Pozdrawiam cię @Fasolek,
      wie angekündigt, melde ich mich jetzt auch nochmal zu deinem Thema. Wie in meinem letzten Beitrag schon angedeutet, empfand ich deine Entscheidung, die deutliche Kritik in Sarkasmus zu verpacken als ausgesprochen unterhaltsam. Ich verstehe aber auch deine berechtigte Frustration dahinter, dass es für das zugrundeliegende Problem scheinbar keine Lösung gibt. Da ein Großteil deiner Fragen schon gut beantwortet wurde, werde ich an dieser Stelle nur noch ein wenig Ergänzen.

      Hinweis [!]: Zur Verbesserung der Lesbarkeit, habe ich meinen Beitrag in verschiedene Themen unterteilt.

      Großgrundbesitzern ohne Interesse und geringe Unterstützung durch das Kadcon-Team.
      ||
      Du hast mit @Eisnebel, @Dragoshizo und einem nicht namentlich erwähnten Kadcon-Spieler drei SpielerInnen, die sich ganz bewusst gegen dein Projekt ausgesprochen und in zwei Fällen klar begründet haben. Dragoshizo hat ähnlich wie Eisnebel das Argument der Ästhetik vorgebracht aber in einem Nebensatz auch direkt eine Lösung für dein Problem angeboten. SpielerInnen, bei denen Ästhetik eine große Rolle spielt und eine Anpassung deiner Bauweise an den umgebenen Stil nicht ausreicht, würde ich dir empfehlen, die Bahn bei den betreffenden Grundstücken im Untergrund verlaufen zu lassen. Natürlich können sich Kadcon-Spieler dann immer noch dagegen aussprechen aber dann helfen evtl. eine der drei Vorgehensweisen, die ich in meinem vorletzten Beitrag vorgeschlagen habe. Vom Kadcon-Teams, wirst du aufgrund der bereits erwähnten Gründe keine weitere Unterstützung erhalten. Deiner weiteren Kritik an dem Kadcon-Team sowie den Problemen auf Kadcon stimme ich in Teilen zu, allerdings werde ich hier nicht weiter darauf eingehen, da @NuRhok schon richtig erwähnt hatte, dies nichts mehr mit dem in diesem Thread behandelten Thema zu tun hat.

      [Weiter-]Entwicklung des Projektes: Sprachbarrieren überwinden , Redstone verbessern.
      :!:
      Ich empfand die Hinweise von @Jonas151993 bezüglich der Rechtschreibung als gut. Den Übersetzungsdienst von Google kann ich dir allerdings nicht empfehlen, da dieser zwar die Wörter inzwischen zuverlässig übersetzt aber die Orthographie des ursprünglichen Satzes ebenso zuverlässig zerstört. Als Alternative dazu kann ich dir DeepL [1] empfehlen. Dabei handelt es sich ebenfalls um einen Übersetzer, der technisch allerdings wesentlich weiterentwickelt ist als die Lösung von Google. Am besten nutzt du diesen Übersetzer so, dass du Texte in deiner Muttersprache [Polnisch] vorformulierst und anschließend von DeepL übersetzen lässt. Die Verwendung ist selbsterklärend und mMn. sehr intuitiv. Ansonsten kann ich dir nur die vermutlich schon bekannten Methoden empfehlen: Alle Medien wenn möglich in Deutsch konsumieren und in Deutsch geschriebene Texte nochmal von einer zweiten Person probelesen lassen. Bezüglich deiner Redstone-Probleme ist der Tipp von Jonas151993 bei /w dsl auf Server.3 vorbeizuschauen schon eine sehr gute Idee. Der Inhaber @dslboyeck besitzt unter seinem Shop mit dem "Redfun" einen beeindruckenden Redstone-Park, in dem du dich sicher auch für dein Bahn-Projekt inspirieren lassen könntest. Solltest du nicht fündig werden oder das Redstone-Problem zu komplex sein, kannst du mich gerne direkt anschreiben. Ich habe mich auf die Lösung von komplexen bis unlösbaren Redstone-Problemen spezialisiert. [2]

      → Grumpy Cat Harlekinz
      8)
      @Harlekinz vermittelt auf seine MitspielerInnen ungewollt oft den Eindruck, er wäre gerade gereizt oder verärgert. Aufgrund meiner Erfahrung mit Ihm kann ich dir allerdings versichern, dass dies in 99,99^% der Fälle nicht zutrifft. Ganz im Gegenteil: Ich habe bisher ausschließlich positive Erfahrungen mit Ihm gemacht und das obwohl ich mich auf Kadcon Hauptsächlich mit dem Thema Redstone beschäftige. Einem Thema, dem Harlekinz ausgesprochen skeptisch gegenüber steht.


      Beste Grüße, Dalavar

      Alle Quellen zuletzt abgerufen am 06.08.2019:
      [1] deepl.com/
      [2] Redstone-Support Team und Redstone-Hilfe
      Kritisches Denken lernen - [TEDx Talk - 2017]: youtube.com/watch?v=J5A5o9I7rnA&feature=youtu.be
      Big Think - Die großen Fragen 21.Jahrhunderts einfach erklärt: youtube.com/channel/UCvQECJukTDE2i6aCoMnS-Vg

      Dieser Beitrag wurde bereits 18 mal editiert, zuletzt von „Dalavar“ ()

      Danke @Dalavar

      Ich habe schon Kontakt mit dem @Jonas151993 genommen. Danke für Eure Hilfe.

      Ich benutze seit kurzem das Wörterbuch deepl.com, was mir frundlich @blablub984 empfolen hat, und ist viel besser als Google.

      Die Tafeln leide kann man nur per Hand beschreiben. Es geht nicht copy/paste, außerdem heuzutage nur um die Bahn zu besichtigen braucht man zumindest 1-2 Stunden. Ich muss noch nachzudenken, ob die Tafeln gar notwendig sind. Wie der nette @Dragoshizo schrieb:

      Am Anfang braucht man einen Moment, bis man versteht, wie man mit der Lore aus dem Bahnhof kommt. Nach ein paar Haltestellen ist es auch klar, wie man hin und zurück fährt.

      Natürlich um festzustellen, wie man die Loren einsetzten und abbauen kann, muß noch mehr Zeit opfern. Daswegen mainte ich, daß die Tafeln doch sein sollen, für Erklärung. Ich muß das Thema wirklich noch überlegen.

      Ich vermute, daß manche Leute sehen die Bahn, der läuft neben oder durch ihre GS. Wenn jemand zB. strikte mittelälterliche Baustil bevorzugt, is für ihm die Bahn nur Hindernis, weil einfach gar nicht dazu passt. Im Mittelalter gab es noch keine Schienen, und das Metall war zu teuer.

      Ich wollte nur eine neue Art der Kommunikation auf der W2-Karte für alle schaffen, denn da ich noch kein VIP bin, brauchte ich eine solche Kommunikation. Das passt wirklich nicht überall.

      Es war nicht meine Absicht in dem Threat über Bahn zu schreiben, nur über GS-Verwaltung. Das Thema Bahn entwickelte sich irgendwie von selbst. Ich enschuldige damit alle Gementschftsmitglieder, die damit nicht interresiert sind, und das alles lesen müssen. Ich versuche das nicht mehr tun.

      Fasolek Bahnbauer