Status Update #32 - BDL, Teil 9: Land Permissions & BiomeBucket

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Nungut entsprechend sind halt nunmal die Folgen das dementsprechend die Projekte nur noch Serverkosten erzeugen da die Spielerverluste zumindest was die jetzigen Kadconspieler angeht nur steigen können.

      /edit

      Kademlia schrieb:

      Und das hier ist quasi das tl;dr davon - wenn ich kein Spaß dran habe ist das Projekt eh vorbei. Entsprechend überwiegt das alle anderen Punkte.
      Ovolos schrieb:
      das ist für mich Arbeit und kein Spaß.


      Der unterschied ist das Ovolos von Anfang an sich mit Farmtowern beschäftigt hat und auch durchzieht wenn die Motiviation mal Fehlt. Zudem haben wir Geld in Kadcon investiert welches real generiert [ca. 500-700€ in Events und Warps - schon klar das Kadcon irgendwann verschwindet aber ich dachte nicht das es so passiert -(Erwartet das du von Minecraft komplett weg willst oder garnichts mehr Spieltechnisch machen willst] und nicht digital generiert wurde so wie Kadis welche wir in die Farmtower von /w hay und Co investiert haben. Ich hab mir bis vor kurzem tatsächlich überlegt noch etwas reinzustecken für ein Projekt es mir dann doch anders überlegt und Kadcon deutlich reduziert weil meine Angst das Kadcon einfach mal den Bach runter geht einfach zu groß ist.

      Nicht nur dieser Artikel 13 mist hat in meinem Teilzeit Abschieds Thread zu eben diesem geführt, sondern auch die schon unklare Zukunft Kadcons - Naja

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „DreiFanLP“ ()

      DreiFanLP schrieb:

      Der unterschied ist das Ovolos von Anfang an sich mit Farmtowern beschäftigt hat und auch durchzieht wenn die Motiviation mal Fehlt.


      Im Unterschied zu was? Verstehe ich nicht wirklich.

      Kade
      Bitte möglichst alle Fragen im Forum stellen und nicht mir per Privatnachricht.
      Ich Teile meine Zeit aktuell: 2,5 Tage 1.13, 2,5 Tage Arbeit, 1 Tag Kadcon. Eine PN-Antwort kann entsprechend länger dauern.
      Es wird ständig darüber geredet, dass Kadcon unbedingt auf 1.13 muss, damit mehr Spieler kommen. Ich denke, dass diese Aussage zu einfach ist. Es würde bestimmt helfen, aber der Effekt ist sicher nicht, dass Kadcon auf einmal wieder 200+ Spieler hat. Dazu ist Minecraft im Moment zu unbeliebt. Zudem hat Kadcon nun mal noch andere Probleme.

      Das Spielprinzip von Kadcon hat ein paar Probleme, die das Spielen nicht mehr gleich interessant machen. Einige dieser Probleme sind erst nach Jahren bewusst wahrgenommen worden. Eines der größten Probleme ist, dass auf Kadcon die Ressourcen im Überfluss vorhanden sind, was alle Bereiche der Wirtschaft beeinflusst. Auch ist der Server sehr komplex gewachsen, was gut für Langzeitspieler ist, aber eher schlecht für Einsteiger. Die Zusammenhäbge und unterschiedlichen Systeme sind schwer zu verstehen. Zudem ist es viel zu einfach, sehr viel zu erreichen. Es gibt zu wenig Herausforderungen. Gleichzeitig gibt es zu wenig Bereiche, in denen man sich beschäftigen kann. Ab einem Punkt bauen die meisten Spieler nur noch einen Shop und farmen. Es gibt kaum/keine Anreize, PvP zu betreiben, mehr zu bauen, etc. All das sind tiefliegende Probleme, die miteinander zusammenhängen, da Kadcon über einen sehr langen Zeitraum gewachsen ist.

      Es gibt mehrere Optionen, wie man diese Probleme angehen kann. Die erste ist, dass man wie früher immer nur kleine Schrauben dreht und die Probleme leicht verbessert oder verschiebt. Eine große Änderung bleibt aus und dadurch ändert sich an der aktuellen Situation auch nicht viel. Das wäre zum Beispiel ein "einfaches" Update auf 1.13 oder die Einführung eines neuen Features.

      Die zweite Option wären große Änderungen am aktuellen Server, die das Spielprinzip stark verändern. Das ist sehr schwierig, da man mit vielen alten Problemen und Beständen an Items, Bauten, etc. zu kämpfen hat. Zudem müsste man ständig mit Spielern, die keine Veränderungen wollen, kämpfen. Ein Beispiel wäre, dass man das System der Farmwelt komplett verändert und das Farmen von Items schwieriger gestaltet bzw. den Zugang zum Farmen erschwert.

      Die dritte Option ist, dass man ein verbessertes Spielprinzip erarbeitet und es auf einem neuen Server temporär testet. Danach hat man die Option, dass man es entweder auf den alten Server einpflegt bzw. Teile übernimmt oder man sich auf einen neuen Server fokussiert.

      Mir persönlich wäre ein neuer Server willkommen, dem ein gut überlegtes System zugrunde liegt. Wichtig ist, dass der Server im Gegensatz zum aktuellen Server 100% durchdacht ist und die alten Probleme behebt. Dabei kann die Entwicklung ruhig auch länger dauern. Wenn der alte Server nebenbei erhalten oder sogar weiterentwickelt wird, wäre es perfekt.

      Wahrscheinlich stehe ich mit dieser Meinung ziemlich alleine da, aber damit kann ich leben. Auch hätte ich vor einiger Zeit noch etwas ganz anderes gesagt, aber die letzten Monate habe ich ein wenig nachgedacht, wenn ich online war und habe einiges erkannt, was mir früher nicht gleich bewusst war.

      Abschließend möchte ich noch sagen, dass diese Meinung meine eigene und nicht die des Teams ist. Zudem soll dieser Post auf keinen Fall aussagen, dass Kadcon dicht gemacht wird oder ähnliches. Ich habe hier lediglich dargelegt, wie ich die Lage sehe und was ich mir wünsche.

      006eragon

      /edit:

      Ovolos schrieb:

      was ich nicht versteh, warum wird uns jetz vorgeschrieben was wir bauen dürfen?
      zb keine etagen mehr beim essen, felder an der oberfläche und tageslicht?
      das hat nichts mit freebuild mehr zutun , und is nur rumpfuschen.


      Du sprichst hier über eine Maßnahme, das Spiel schwieriger zu machen. Essen ist dabei ein Schlüsselfaktor, da man es für alles braucht. Ohne Essen kann man nichts in Minecraft auf Dauer machen. Wenn man aber auf 3x3 GS von Ebene 0 bis 256 Farmtower baut, spielt Essen keine Rolle mehr. Es ist also so gut wie wertlos. Natürlich kann man argumentieren, dass es andere Maßnahmen gibt, das Erhalten von Essen schwieriger zu machen, aber das tut dein Beitrag nicht. Auch gibt es vielleicht andere Maßnahmen, das Spiel allgemein schwieriger zu gestalten. Da kann jeder kreativ werden und seine Ideen hier kundtun.

      Wenn du Freebuild willst und kein Interesse an Survival und Wirtschaft hast, dann verstehe ich nicht, warum dann ausgerechnet Kadcon der Server dafür sein muss. Kadcon hat sich schon immer auf die Wirtschaft fokussiert.

      Allgemein geht es bei den von Kade gezeigten Dingen auch nicht um Änderungen, die unbedingt auf den Server kommen werden. Es handelt sich um mögliche Änderungen bzw. um Ideen für ein verbessertes Spielkonzept, wenn ich es richtig verstanden habe ( @Kademlia ).
      Kadcon-Wochenblatt - Kadcons am längsten bestehende Zeitung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „006eragon“ ()

      eragon was genau verstehst du nicht ?
      muss jeder nen shop und ein casino haben?
      ich hab farmen wo man bezahlt das man farmen kann und dafür shops befüllen kann, dies ist ebenso ein wirtschafts zweig, gleich wie banner, schilder, oder sonstiges.
      wenn es nur drum geht das jeder nen shop hat dann verstehst du etwas an der wirtschaft falsch denn im echten leben sind auch nicht alle im einzelhandel beschäftigt ;)
      aber dies diskutier ich nicht hier mit dir jetz durch thema wirtschaft und ihre verschiedenen bereiche und zweige, dies können wir gern im ts mal machen.

      und ich denke wenn kade mal auch video machen würde was er fürs normale kadcon macht zb 1.13 oder 1.14 dann wäre wohl der aufstand hier weniger groß, denn es kommt so rum ob das projekt kadcon ersetzen wird, und jeder hier nichts mehr haben wird und neu kaufen soll.
      wenn es ein zweit projekt ist schön und gut dann nette arbeit aber für mich komplet unintressant, ich will wissen was für den normalenm server gemacht wird wo ich drauf spiele
      Da ich gerade nicht besonders viel Zeit habe kümmer ich mal ganz kurz nur um den ersten Teil.

      006eragon schrieb:

      Dazu ist Minecraft im Moment zu unbeliebt.


      Ich bin mir nicht genau Sicher aus welchen Quellen du ziehst, aber ich habe da irgendwie andere Erfahrungen gemacht. 1.13 und 1.14 Server sind am übelaufen und ziemlich voll, ich denke du solltest mal ein paar neue Server in deine Listen packen zum erfassen davon.

      Vgl Viewer Intersse auf Twitch letztes Jahr Sommer - 5K im Schnitt
      Aktuell bis zu 76K im Schnitt
      1.14 Fun Fakt - Villagerhandel wird von MC aus nicht mehr so rentabel. [Item Wert steigt weil Villager schlafen müssen]

      /edit

      006eragon schrieb:

      Eines der größten Probleme ist, dass auf Kadcon die Ressourcen im Überfluss vorhanden sind, was alle Bereiche der Wirtschaft beeinflusst.


      Hust Dropevents Hust - Ich hab damals alle Items nur durch die ersten Crates generiert und hatte Ausgesorgt, aber ich denke diese Wirtschaftsschädigung wissen wir woher die kam. Aber das wurde ja nach einer Zeit behoben, war wohl nur etwas zu spöt
      - Drei

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DreiFanLP“ ()

      Da es noch unklar ist wie das Zusammenspiel von Kadcon und dem Mars-Server sein wird will ich mal einen Vorschlag loswerden:

      Um auf den Mars Server zu kommen muss man eine Rakete bauen.
      Dafür braucht man viele Resourcen. Man weiß nicht was einen für unerwartete Hürden erwarten.
      Noch wurden keine Raketen auf Kadcon gebaut, also gibt es noch keinen Bauplan.

      Um diese Rakete zu craften wird man einige Teile brauchen, die man durch Custom-Craftingrezepte (wie beim Osterevent) bauen kann.

      Dadurch werden Resourcen benötigt, Entdeckerfeeling erweckt, und wir können den IchHeulRum Mars besiedeln!
      Wie im echten Leben kann man auf der Erde bleiben und Melonenscheiben fressen bis man an selbst so rund ist, oder man ist einer der Pioniere die die Limits ausreizen und versuchen in einer anderen Welt zu leben die dem Leben den Mittelfinger zeigt.

      Was ihr dann tut ist euch überlassen. Wer Lust hat eine Challenge anzunehmen kann tüfteln, wie man Raketenmotoren, Pumpen, Hitzeschilde, Lebenserhaltende Systeme für den Flug und eine Basis auf dem Mars baut. Ich nehme aber nicht an, dass ihr Gepäck mitnehmen könnt, denn jedes Kilogramm zählt! Noch dazu bringen euch eure Skills nicht viel, wenn ihr mit ganz anderen Umweltbedingungen zurecht kommen müsst.

      Wer lieber seine gewohnten Farmen auf der Erde pflegt soll das tun. Doch was werdet ihr verpassen..?
      Mein Forenkram

      MC387:0 [Hilfe] KadLinks
      Alle wichtigen Links für Kadcon an einem Ort

      MC137:0 [Makro] Makro-Sammlung
      Hier findet ihr ein paar Makros, die euch das Spiel etwas erleichtern können

      MC399:0 [Fun] Kadcon Achievements
      Eine Auflistung von vielen verschiedenen Achievements die man auf Kadcon erreichen sollte um den Server "durchzuspielen"

      MC169:0 [Spende] Seelaternenverbrennung
      Hier erfahrt ihr die Hintergründe der Seelaternenverbrennung bei /w 22 auf /s1
      Gespendetes Geld wird natürlich ausschließlich für böse Zwecke eingesetzt
      Angenommen, Kadcon würde komplett neu aufgesetzt werden und jeder Spieler würde von vorne beginnen. Dann bliebe mir nur eins zu sagen:
      Auf geht's, ich bin dabei!
      [Und egal wie lange es dauert, die Rakete zu entwickeln, das erhöht nur die Freude des Momentes, wenn sie völlig losgelöst, von der Erde, bis zum Mars schwebt [oder vielleicht noch weiter?]]

      Für manche mag der folgende Vergleich weit hergeholt oder nicht nachvollziehbar sein, ich jedenfalls finde ihn ganz passend. Von Spielen, und da lassen sich viele Beispiele nennen, kommen gelegentlich Neuauflagen. Das ist einfach so, die Möglichkeiten, was umsetzbar ist, erweitern sich und man lernt aus den vorhergehenden Versionen.
      Man stelle sich nun ein Spiel vor, in dessen Neuauflage gewisse Mechaniken anders funktionieren als in der ursprünglichen Version. Sollte man deswegen die Neuauflage nicht spielen?

      Wenn morgen ein Euro Truck Simulator 3 erscheint und ich keine Möglichkeit hätte, meinen Spielstand mit den hunderten Spielstunden und dem Fortschritt bei meinem Ziel, die gesamte Karte zu erkunden, nicht mitnehmen könnte, würde ich dann sagen, dass ich den ETS3 nicht spielen werde? Natürlich nicht, denn eine Neuauflage wäre sicher um ein Vielfaches besser, als es das jetzige Spiel schon ist.
      Wenn demnächst Transport Fever 2 erscheint, werde ich es dann nicht spielen, da ich neu beginnen müsste und viele Spielmechaniken sich grundlegend geändert haben? Auch hier: Definitiv ein Nein!

      [hier ist Platz für Dein eigenes Beispiel, das Du nun, mittels etwas Nachdenken finden wirst, ich bin sicher, Du schaffst das]

      Und wenn es von Kadcon eine Neuauflage gibt, in der die Methode, die mir aktuell Spaß macht um Geld zu verdienen, nicht mehr existiert, höre ich dann auf Kadcon zu spielen? Die Antwort steht ja bereits oben und die Erklärung folgt; Kadcon ist ja kein Server, auf dem nur die folgenden zwei Methoden existieren, um etwas zu erreichen: meine bisherige Methode und das Eröffnen eines Shops. Was die eigene bisherige Methode nun ist, kann nur jeder für sich selbst beantworten. Aber ich kann sagen, dass da noch unzählige weitere Methoden sind, vor allem auch in den neuen Versionen von Minecraft, die nur darauf warten, umgesetzt oder überhaupt entdeckt zu werden.

      Man kann das Gesagte aus dem letzten Absatz nun auch als folgenden Aspekt zusammenfassen; Es ist uninteressant, wie viel Geld oder Sachwerte gerade rumliegen, die liegen ja nur rum, und man kann sich höchstens, allerhöchstens an ihrem Anblick erfreuen. Viel mehr begeistert doch der Weg, wie man dazu gekommen ist. Man hört ja jetzt auch nicht nach einem Projekt, egal welcher Art, auf und sagt: "So, ich habe Kadcon durchgespielt. Dann bin ich jetzt mal weg, tschüss!".

      Oder einfacher: Der Weg ist das Ziel.
      Und wie wenn man in einem Labyrinth um die Ecke kommt und erkennt, man ist im Kreis gelaufen, gibt man dann die Suche nach dem Ausgang auf oder beginnt man von vorn?

      Dazu kommt noch, es bereitet Freude, mit anderen Spielern zusammen Großes zu schaffen. Wenn man ganz genau hinschaut, ist es dabei eigentlich vollkommen egal, wie dieses "Große" nun aussieht. Gemeinsam ein Projekt voranzubringen und wachsen zu sehen, das ist es, worum es in meinen Augen geht.

      Schaut man sich die aktuelle Situation an, ist es recht schwierig, ein neues Projekt zu finden und umzusetzen. Möchte man als [neuer] Spieler beispielsweise einen Shop eröffnen, hat man es schon ziemlich schwer. Die Gründe sind vielfältig, aber sie werden angegangen, indem die Wirtschaft bei der nächsten Version von Kadcon, egal ob komplett neu oder durch etwas tieferreichende Updates, mehr durchdacht ist und besser funktionieren wird. Und genau aus diesem Grund lohnt es sich für mich, den Weg von Kadcon weiter zu begleiten, egal, wie er nun aussehen mag.

      Und wenn es Leute gibt, die meine Sicht nicht teilen, gut, bitte sehr. Wie man mit den zukünftigen Veränderungen umgehen wird, muss man für sich alleine entscheiden.

      Gruß, JAT

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „JAT-004“ ()

      @Ovolos "eragon was genau verstehst du nicht ?
      muss jeder nen shop und ein casino haben?
      ich hab farmen wo man bezahlt das man farmen kann und dafür shops befüllen kann, dies ist ebenso ein wirtschafts zweig, gleich wie banner, schilder, oder sonstiges."

      Das habe ich verstanden und ich verstehe nur nicht, warum die Änderung das kaputt machen soll. Du kannst bei dem neuen Konzept genauso eine Farm aufbauen und den Zugang dazu verkaufen. Der Unterschied ist, dass die Leistung nicht mehr aus dem Bauen von gigantischen Farmtürmen besteht, sondern aus dem Sammeln und Bereiten von Fläche. Vielleicht kann man ja noch kreativ Tiere damit kombinieren. (Bisher ist ja nur ein kleiner Aspekt der Spielmechanik bekannt.)

      Vielleicht profitiert dein Wirtschaftszweig sogar von der Änderung, da Essen mehr wert sein wird, da es schwieriger zu farmen ist und man Fläche für das Farmen opfern muss. Das bedeutet, dass Spieler mehr Interesse an den Farmen anderer Spieler haben.


      "wenn es nur drum geht das jeder nen shop hat dann verstehst du etwas an der wirtschaft falsch denn im echten leben sind auch nicht alle im einzelhandel beschäftigt"

      Das war nicht meine Aussage. Ich habe lediglich gesagt, dass es Ressourcen im Überfluss gibt. Das bedeutet, dass das Interesse am Produzieren und Handeln von Ressourcen gering ist, da sowieso die meisten genug haben. Das betrifft jeden Farmer und jeden Shop, also die komplette Wirtschaft. Nehmen wir doch mal dein Farm-Geschäft: Warum sollte ich mir einen Zugang zu deinem Farmtower kaufen, wenn fast keiner Essen und Animalxp braucht, da es bereits Massen davon gibt und es für den Eigengebrauch sehr leicht selber zu farmen ist.

      @DreiFanLP "Hust Dropevents Hust - Ich hab damals alle Items nur durch die ersten Crates generiert und hatte Ausgesorgt, aber ich denke diese Wirtschaftsschädigung wissen wir woher die kam. Aber das wurde ja nach einer Zeit behoben, war wohl nur etwas zu spöt"

      Ich glaube nicht, dass die Crates das Problem sind, warum wir heute einen Überfluss haben. Den Überfluss hatten wir auch schon vor den Crates. Natürlich haben die Crates nicht geholfen! Insgesamt liegt es aber meiner Meinung nach eher daran, dass die Farmwelt sehr viele Items ins Spiel bringt, die nicht annähernd verbraucht werden.


      "Ich bin mir nicht genau Sicher aus welchen Quellen du ziehst, aber ich habe da irgendwie andere Erfahrungen gemacht. 1.13 und 1.14 Server sind am übelaufen und ziemlich voll, ich denke du solltest mal ein paar neue Server in deine Listen packen zum erfassen davon."

      Es stimmt auch, dass manche Server, welche mehr Spieler als Kadcon haben, auf einer höheren Version laufen. Allerdings halte ich das nicht für den einzigen Grund, warum diese Server mehr Spieler haben. Es gibt auch Server, die auf der gleichen Version laufen und mehr Spieler haben. Wie ich schon sagte, halte ich die Version für einen Grund, aber nicht für den einzigen.


      "Vgl Viewer Intersse auf Twitch letztes Jahr Sommer - 5K im Schnitt
      Aktuell bis zu 76K im Schnitt"

      Es mag ein Indiz sein, aber mehr auch nicht. Diese Zahlen sind auch vom Interesse an Twitch abhängig. Wenn Twitch heute beliebter ist als vor einem Jahr, dann schauen automatisch auch mehr Leute Minecraft auf dieser Plattform. Besser man schaut sich da die Google-Trends an. Die zeigen da auf lange Zeit gesehen schon eher, wie das Interesse an Minecraft im deutschsprachigen Raum aussieht.


      Tut mir leid, dass ich nicht richtig zitiere, aber am Handy ist das immer etwas ätzend.

      006eragon
      Kadcon-Wochenblatt - Kadcons am längsten bestehende Zeitung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „006eragon“ ()

      Hallo zusammen,
      ich liefere mal ein paar Fakten zu einigen Aussagen und Vermutungen nach, die in diesem Forum immer wieder auftauchen.

      Sinnaussage: Das Interesse an Minecraft hat insgesamt abgenommen. TL;DR.: Nein.

      Dalavar schrieb:

      [...] Die Anzahl an aktiven Spielern auf Kadcon.de hat über die letzten Jahre tatsächlich abgenommen. [1] Eine Entwicklung, die auf viele Minecraft-Server zutrifft, […]. Diese Entwicklung wirkt erstmal etwas kontraintuitiv wenn man bedenkt, dass die Anzahl an Minecraft-Spielern insgesamt zugenommen hat. [2] Die Gründe dafür sind vielfältig: Die Anzahl als auch die Diversität der Server hat über die Jahre immer weiter zugenommen [3], wodurch sich die Spieler immer weiter auf die verschiedenen Server verteilt haben. [4] Ein weiteres Problem von Kadcon ist die […] scheinbar [zu] langsame technische Weiterentwicklung des Server. Weitere Ursachen der aktuellen Probleme wurden, […], hier im Forum erörtert. [5] […]


      Sinnaussage: Kadcon wird durch das BDL-Projekt ersetzt. TL;DR.: Nein.

      Kademlia schrieb:

      [...] Weiterhin ist der Umbau so gravierend, dass es vorerst nicht denkbar ist, dass Kadcon selber umgestellt wird. Das was hier neu entwickelt wird kommt zunächst auf einen eigenen unabhängigen Testserver. Ob und wie Kadcon überhaupt auf das neue System umgestellt wird steht noch in den Sternen. […][com!][sic!]

      Sinnaussage: Die meistens Minecraft-Server befinden sich auf einer höheren Version als Kadcon. TL;DR.: Ja aber stark pluginabhängige Server befinden sich meistens auf der Version 1.12.x oder niedriger.

      Siehe Verweis [3].

      Sinnaussage: Kadcon ist kein Freebuild-, sondern ein Wirtschaftsserver. TL;DR.: Nein. Beides schließt sich nicht gegenseitig aus.

      qu4lle schrieb:

      [...] Ich weis ja nicht, was ihr so unter dem Namen "Freebuild" versteht, aber Kadcon ist genauso ein Survival Server, wie auch ein Freebuildserver. Freebuild steht ja nur dafür, das man überall und was man will bauen kann, und genau das geht auf Kadcon. Auf Grundstücken die schon bebaut sind, kann man natürlich nicht bauen, das ist aber auf "reinen Freebuild" Servern nicht anders, nur das sie das noch per Hand sichern, oä., bzw die User es selber garnicht sichern können. Ob das nun selber gefarmtes Zeug ist, oder durch Creativmodus, oder sonst was, spielt bei der definition eines Freebuildserver keine Rolle. Mit unseren Motto "Ihr gestaltet die Stadt" sollte das denke auch klar sein, das ihr bauen könnt was ihr wollt. […][com!][sic!]

      Alle Quellen zuletzt abgerufen am 24.08.2019:
      [1] minecraft-mp.com/server/90703/stats/
      [2] statista.com/statistics/680139…active-players-worldwide/
      [3] minecraft-statistic.net/de/global_statistic.html
      [4] minecraft-server.eu/
      [5] Die Zukunft Kadcon's

      Beste Grüße, Dalavar
      Kritisches Denken lernen - [TEDx Talk - 2017]: youtube.com/watch?v=J5A5o9I7rnA&feature=youtu.be
      Big Think - Die großen Fragen 21.Jahrhunderts einfach erklärt: youtube.com/channel/UCvQECJukTDE2i6aCoMnS-Vg

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von „Dalavar“ ()

      Cool find ich das mit den Eimern und den Biomen aus dem letzten Statusupdate, die Preise für Fruchtbarkeit sau hoch anlegen könnte, mit teuren Craftinrezepten ev. auch das es nur wie eine Art Dünger ist, der nur begrenzt die Fruchtbarkeir erhält und somit immer wieder erneuert werden müsste, wäre besser als in Kreativität einem an die Oberfläche zu nötigen, ich z.B. baue nie Farmen oberirdisch, da Farmen effizient sein müssen, daran leidet die Ästetik( im neuen fall müssten bek 256 Items die Farm 16x16 sein, isf aber total hässlich zum ansehen) und darum aus dem Auge aus dem Sinn, also unterirdisch
      Darüber will ich eine tollen Garten haben, da will ich aber zu Dekozwecken ev. auch Pflanzen setzen(nicht nur Blumen), kurz in deinem Falle müsstest erntbares und unerntbares Getreide einführen.
      Also Pflanzen die Mehrfachdrops beim Ernten geben und unter dein Pflanzenlimit fallen, meiner Meinung nach aber solltest 256 solche Pflanzen je GS haben können, lageunabhängig. Ausgenommen dieses Limits (wie Hunde beim Tierlimit) sollte man Getreide in jedem Stadium craften können, Annahme, z.b Getreide ausgewachsen wäre lv 5, Spross, also direkt gesäht ist LV1, dann zahlt man 1 Getreide für lv 1 und 5 für ein ausgewachsenes Deko-Getreide, diese kann man wie Blumen setzen, geben beim Abbauen aber keine Mehrfachdropos und müssen wieder mit der Scheere abgeschnitten werden, wenn man sie 1:1 wieder haben möchte, zurückcaften sollte unmöglich sein.
      So gehr 1. Getreide weg (betrift natürlich von Netherwarze bis Rote bete usw.) und niemand wäre im kreativen Bauen eingeschränkt.
      Zudem könnte man entscheiden, ob man die Farm unterirdisch oder oberirdisch, auf 1 oder mehreren Teilebnen haben möchte.
      Wenn man keine Autofarmen haben will ist es einfach, wird die Erde weggemacht so wird Farmpflanze darauf gelöscht/kein Drop, kein Drop durch Wasser, kein Drop wenn sie durch ein Block/Kolben zum bisherigen dropen gezwungen würden, einzig nur n Drop, wenn man sie mit der Hand oder einem Werkzeug abschlägt, ebenso kein Drop wenn man ein Item/falsches Werkzeug in der Hand hält (kein nutzen an G5-Goldkarotten, P3 items zum Mobs killen ohne Abnutzung etc.)
      Kurz es muss Farmwerkzeug je Pflanzentyp festgelegt werden, nur und almeine nur mit dem Werkzeug kann diese Pflanze gefarmt werden bzw. ev. schneller als mit der Hand gefarmt werden.
      Dadurch gibts mehr Craftingrezepte, umso mehr Craftingrezepte umso eher kann man Verwendung für bisher unnötige Items schaffen.Man macht das Spiel zudem schwerer ohne wirklich alles auf den Kopf zu stellen.

      Klar ich als Redstonefan findet sowas schade keine Autofarmen aber Autofarmen sind halt schon in kleinster Weise eigendlich schädlich für jede Wirtschaft, allerdings gibts ja anderes Zeug genug das man dennoch mit Redstone bauen kann,
      Lager, Casinos, Braumaschinen usw.
      Wichtig wäre, jeder bekäme vor Einführung die Gelegenheit alles Essen für 1-2Kadi/Stack am Adminshop zu verkaufen, nach avlauf der Frist von 2 Monaten wird alles Essen auf Kadcon gelöscht(inkl. Strohballen), daraufhin wird diese Änderung eingeführt, so dad keien Beeinträchtigung alter Items besteht, aber man nicht total enteignet wurde und das Essen wenigstens noch minim etwas einbrachte.

      Ich fände das toll, so würde ich zumindest Kadcon trotz heftiger Änderung erhalten bleiben.
      "Ich glaube nicht, dass die Crates das Problem sind, warum wir heute einen Überfluss haben. Den Überfluss hatten wir auch schon vor den Crates. Natürlich haben die Crates nicht geholfen! Insgesamt liegt es aber meiner Meinung nach eher daran, dass die Farmwelt sehr viele Items ins Spiel bringt, die nicht annähernd verbraucht werden."
      @006eragon - das kannst du gern den 100DK allein im ersten Monat erzählen. Wir haben unglaublich viel Zeug jeden Tag durch die vielen Events bekommen. Da konnte ich mir das in Shops gehen schon fast sparen um mein erstes Haus auf s3 Fertig zu bauen.

      " Angenommen, Kadcon würde komplett neu aufgesetzt werden und jeder Spieler würde von vorne beginnen. Dann bliebe mir nur eins zu sagen:
      Auf geht's, ich bin dabei!
      [Und egal wie lange es dauert, die Rakete zu entwickeln, das erhöht nur die Freude des Momentes, wenn sie völlig losgelöst, von der Erde, bis zum Mars schwebt [oder vielleicht noch weiter?]]

      Für manche mag der folgende Vergleich weit hergeholt oder nicht nachvollziehbar sein, ich jedenfalls finde ihn ganz passend. Von Spielen, und da lassen sich viele Beispiele nennen, kommen gelegentlich Neuauflagen. Das ist einfach so, die Möglichkeiten, was umsetzbar ist, erweitern sich und man lernt aus den vorhergehenden Versionen.
      Man stelle sich nun ein Spiel vor, in dessen Neuauflage gewisse Mechaniken anders funktionieren als in der ursprünglichen Version. Sollte man deswegen die Neuauflage nicht spielen?" @JAT-004

      Ehrlich gesagt häng ich einfach an meinen 9 Warps & 2400 GS dezent mal davon abgesehen kannst du ein Spiel, bei dem du immer wieder mal zurück auf den Spielstand greifen kannst & Kadcon wo einfach mal plötzlich alles weg sein kann nicht vergleichen. Ich werde mal schauen was sich in nächster Zeit so tut, aber ein neustart kommt für mich und ein paar andere so oder so nicht in Frage.

      " 2 Monaten wird alles Essen auf Kadcon gelöscht(inkl. Strohballen"
      @Jonas151993
      Reparierst du mir dann meine Strohdächer? :3 is halt blöd fürs aussehen wenns Dach plötzlich weg ist.

      - Drei

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DreiFanLP“ ()

      @DreiFanLP
      Naja kannst es ja erst verkaufen oder ins 20. Jahrhundert kommen und durch Ziegeldächer ersetzen, nenne s Chance auf ein Hausupgrade oder du baust dir nach der Löschung und dem Verkauf deines Strohdaches ein neues Strohdach, sehe das Problem nicht, wenn es nur an den Strohballen liegt ist eine kleine Welt verückt ;)
      Denn die Strohballen gäbe es danach ja weiterhin als 9x Lageroption/Dekoblock für anbaubares Getreide, es geht lediglich darum Futter auf 0 zu setzen damit Kades coole Idee in meiner Sicht besser umgesetzt werden könnte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Jonas151993“ ()

      DreiFanLP schrieb:

      Ehrlich gesagt häng ich einfach an meinen 9 Warps & 2400 GS dezent mal davon abgesehen kannst du ein Spiel, bei dem du immer wieder mal zurück auf den Spielstand greifen kannst & Kadcon wo einfach mal plötzlich alles weg sein kann nicht vergleichen. Ich werde mal schauen was sich in nächster Zeit so tut, aber ein neustart kommt für mich und ein paar andere so oder so nicht in Frage.


      Und das ist natürlich absolut nachvollziehbar. Es ist aber wichtig erst einmal zu schauen was hier überhaupt genau gesagt oder nicht gesagt wird. Unter anderem steht (in den Topics):

      1. Dass es erstmal um einen ersten Testserver geht -> Heißt er wird auch resettet. Lang erhaltend gibt es erstmal weiter nur auf Kadcon.
      2. Nirgendwo steht dass Kadcon abgeschaltet wird.
      3. Dass es ein sehr großes Projekt ist. "Testserver" heißt nicht, dass dann 1-2 Monate der echte Server schon da ist.
      4. Es wird wohl auch noch eher erstmal mit einem "PreTest" Server los gehen mit sehr wenigen ausgewählten Usern. Um hunderte von Kleinstfehler aufzuräumen.
      5. Es in den "BDL" Topics eigentlich nicht um Kadcon geht. Also eine Kritik wie "Du verbietest mir Farmtower?!?!" an mir vorbei geht, weil es einfach nicht um Kadcon geht bei BDL. Den 'erhöhten Schwierigkeitsgrad' könntest du für den Fall dass Kadcon umgestellt wird auf das System ja auch abschalten.


      Dalavar schrieb:

      Hallo zusammen,
      ich liefere mal ein paar Fakten zu einigen Aussagen und Vermutungen nach.

      Sinnaussage: Das Interesse an Minecraft hat insgesamt abgenommen. TL;DR.: Nein.

      Sinnaussage: Die meistens Minecraft-Server befinden sich auf einer höheren Version als Kadcon. TL;DR.: Ja aber stark pluginabhängige Server befinden sich meistens auf der Version 1.12.x

      Sinnaussage: Kadcon ist kein Freebuild-, sondern ein Wirtschaftsserver. TL;DR.: Nein. Beides schließt sich nicht gegenseitig aus.



      Würde ich bis auf die letzte Aussage sogar in Frage stellen. "Interesse an Minecraft" ist für Kadcon/Uns hier halt nur relevant, wenn es um die Java-Version geht. Dort hat die Spielerbasis sehr sicher abgenommen. Große Zuwächse gibt es auf allen andern Plattformen. Statt früher 80/20 Anteil für Java sind wir nun vielleicht bei 20/80? Selbst wenn die Zahlen da gestiegen sind bringt das nichts. Das Argument an sich ist aber für einen Witschaftsserrver auch nicht relevant. Wir sind ein Nischenprodukt und fallen da eh unter starke Sondereinflüsse.

      Entsprechend sind sehr viele Minecraft-Server bezogen auf die Java-Version sogar noch weiter zurück als Kadcon. Häufig wird auf 1.8 gespielt mit forward compability.

      22855 schrieb:

      Um auf den Mars Server zu kommen muss man eine Rakete bauen.


      Stand fast genau so auf meiner anfänglichen Ideen-Liste. Habe ich mittlerweile aber aus Aufwandsgründen etwas abgewandelt die Idee.

      Kade
      Bitte möglichst alle Fragen im Forum stellen und nicht mir per Privatnachricht.
      Ich Teile meine Zeit aktuell: 2,5 Tage 1.13, 2,5 Tage Arbeit, 1 Tag Kadcon. Eine PN-Antwort kann entsprechend länger dauern.
      Hey, ich möchte mich hier auch gern mal äußern.
      Erstmal finde ich das Update in Videoform sehr gut ;)

      006eragon schrieb:

      Das Spielprinzip von Kadcon hat ein paar Probleme, die das Spielen nicht mehr gleich interessant machen. Einige dieser Probleme sind erst nach Jahren bewusst wahrgenommen worden. .....

      Es gibt mehrere Optionen, wie man diese Probleme angehen kann. ....

      Die dritte Option ist, dass man ein verbessertes Spielprinzip erarbeitet und es auf einem neuen Server temporär testet. Danach hat man die Option, dass man es entweder auf den alten Server einpflegt bzw. Teile übernimmt oder man sich auf einen neuen Server fokussiert.

      Abschließend möchte ich noch sagen, dass diese Meinung meine eigene und nicht die des Teams ist. .....
      006eragon

      Ich wäre persönlich ebenfalls für einen neuen Kadcon-Server.

      Ich habe aktuell keinen Reiz mehr auf Kadcon zu spielen, mit meinen etwas über 50 Tagen OnTime habe ich mehr oder weniger fast alles gemacht.

      Hier mal ein paar Vorschläge die ich für den neuen Server hätte / worüber ich mich freuen würde:

      Kombination von 22855's Raketen-Vorschlag und anderen Servern.

      Bsp.: Von der Lobby (s0) kommt man zu den Spawnies (s1). Dort kann man evtl über eine QuestReihe eine Rakete freischalten um zu anderen "Planeten" (Servern) zu kommen. ~2h
      s2 = Mars-Server, s3 = Insel-Server, s4 = BDL oder wieder ein "original" Kadcon Server (ich denke ich versteht was ich meine)

      Ich habe nie wirklich einen Sinn für die Spawnies gefunden. Eher um die Wertsachen darauf zu Lagern damit es nicht aufgekauft werden kann. (was ich btw auch nicht mache).
      Klar sind die für Anfänger geeignet aber als ich erfahren habe das man auf der Welt nur ein GS haben kann, bin ich gleich auf die HauptWelt gezogen. 2k StartGeld = 4 GSe.

      Den Mars-Server auf die aktuellen Server zu intigrieren halte ich für weniger Sinnvoll da es (wie ich es verstanden habe) recht Teuer wird und dort nur "StammSpieler" die den ganzen Stuff mehr oder weniger da haben Leisten können. Außerdem löst es meiner Meinung nach keine Probleme die aktuell auf Kadcon existieren. Es wäre also nur ein zusätzliches Feature.

      Was das angesprochene Essens-Thema angeht finde ich die Idee von Kade sehr gut. Ich finde nicht das es Personen beim Bauen einschränkt. Auf der Anderen Seite stelle ich mir leider einen Server vor der komplett mit Feldern bepflanzt ist und sich alles nur noch Unterirdisch abspielt, da die Oberfläche für Felder gebraucht wird.

      Gruß Phil

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „phillip3005“ ()