EscapeToMars - #3 - mcMMO, Skills, Research & Raketen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      EscapeToMars - #3 - mcMMO, Skills, Research & Raketen


      Hey,

      weiter ging es diese Woche mit mcMMO bzw. eher allgemein Skills und wie diese in das Spiel passen.

      Where is what?:
      Stream: twitch.tv/kademlia
      • Sunday 12:30 pm CEST
      • Money 12:30 pm CEST
      • Tuesday 12:30 pm CEST
      • Wednesday 12:30 pm CEST

      Wiki: wiki.escapetomars.dev
      Dynmap: map.etm.dev/
      ETM Test Server (Minecraft 1.15.2): etm.dev

      Social:
      Reddit: reddit.com/r/EscapeToMars/
      Twitter: twitter.com/kademlias
      Youtube: youtube.com/user/ChunkliPlugin

      Kade
      Bitte möglichst alle Fragen im Forum stellen und nicht mir per Privatnachricht.
      Ich Teile meine Zeit aktuell: 2,5 Tage 1.13, 2,5 Tage Arbeit, 1 Tag Kadcon. Eine PN-Antwort kann entsprechend länger dauern.
      Sehr nice :)

      Wenn es dir wichtig ist, dass die Spieler zusammen kommen, könnte man auch Forschungen die den ganzen Server betreffen einfügen (ähnlich zur Tombola):
      • Es wird für ein neues Update erforderlich, in dem Gebiet zu forschen bevor man sich in "unbekanntes Terrain" begibt.
      • Es sind nicht alle Areas/ Tools/ Raumschifftypen von Anfang an freigeschaltet und es erfordert ein summiertes Forschungslevel X der Spieler auf dem Server, um sie freizuschalten.
      Das hätte zum Vorteil, dass Spieler die später erst einsteigen, trotzdem dabei sein können wenn "Neues" auf dem Server entdeckt wird.

      Heinz_aus_Mainz schrieb:

      Sehr nice

      Wenn es dir wichtig ist, dass die Spieler zusammen kommen, könnte man auch Forschungen die den ganzen Server betreffen einfügen (ähnlich zur Tombola):
      Es wird für ein neues Update erforderlich, in dem Gebiet zu forschen bevor man sich in "unbekanntes Terrain" begibt.
      Es sind nicht alle Areas/ Tools/ Raumschifftypen von Anfang an freigeschaltet und es erfordert ein summiertes Forschungslevel X der Spieler auf dem Server, um sie freizuschalten.
      Das hätte zum Vorteil, dass Spieler die später erst einsteigen, trotzdem dabei sein können wenn "Neues" auf dem Server entdeckt wird.
      Bin gerade nicht so komplett drin im Thema. Das klingt aber ein wenig so, wie damals als die Bank auf Kadcon eingeführt wurde. Da gab es ja dann auch kleine Quests und es wurde dafür mehr Funktionalitäten dazu geschalten. Fand ich ein sehr cooles System, da mal alle irgendwie angepackt haben.
      Man könnte ja beispielsweise auch ein Gebäude für die fortgeschrittenere Forschung im Verlaufe der Zeit bauen lassen und dann Materialien per Tombola sammeln und die Spieler selbst das Grundstück für das Gebäude ausheben und das Fundament legen lassen (also so etwas triviales wie nen 10 Block dicker Boden aus speziellem Stein). Fände ich irgendwie witzig, wenn man dann am öffentlichen Gebäude "mitgearbeitet" hätte.

      Benutzerprofil von „WeltBank“ - Mitglieder - Kadcon.de
      I can't play it safe, but I might, just in case.
      Es wäre auch interessant, wenn man sein Raumschiff selber bauen könnte. Nach dem Motto: Du benötigst Andockluke, Landevorrichtiung und Antrieb.
      Jedoch ist die Breite bzw. die Länge begrenzt und größere Schiffsgrößen müssen erforscht werden.
      Es sollte jedoch auch Starterschiffe geben, um Spielern die Möglichkeit zu geben auch am Start in die Farmwelt zu gelangen.
      Ich weiß nicht, wie komplex du es geplant hast mit den zu erforschenden Features.
      Möglichkeiten, wie verbesserte Lebenserhaltungssysteme zum längeren Aufenthalt auf anderen Planeten wie Farmwelt, Nether, End oder Mars.
      Bestimmte Forschungen wie “Hitzeschild” “verbesserte Triebwerke” und “verbessertes Lebenserhaltungssystem” sorgen dafür, dass du weiter reisen kannst. z.B. zum Nether.
      Also muss ein gewisser Progress gemacht werden, um erst einmal in die Basicwelten wie Nether oder End zu gelangen.
      Um zurück zum Raumschiff zu kommen könnte man auch an Frachtkapazitäten denken. Spieler können z.B. nur ihr Raumschiff fliegen, wenn das Inventar leer ist und vorher alles in eine Kiste im Raumschiff gelagert wurde. Je höher die erforschte Frachtleistung, desto mehr Truhen können im eigenen Raumschiff platziert werden.
      Man beachte jedoch, mehr Kisten auf dem Raumschiff verlängern die Dauer zur Ankunft am Zielort. Was man mit einer Verlängerung der Warpdauer realisieren könnte.
      Desweiteren sollten gewisse Blocktypen zum Bau eines Raumschiffes gesperrt werden. Der Ein oder Andere würde vllt. auf die Idee kommen Erdblöcke als Hülle zu benutzen oder Holz, was nicht sehr viel Sinn ergibt.
      Sollte man eigene Raumschiffe bauen können, könnte man das an Abgaben Kuppeln, die man zu tätigen hat.
      Somit würde bei jeder größeren Veränderung, sagen wir ab 64 Blöcke pro Woche eine Abgabe pro weitere 16? 32? 64? Blöcke anfallen.
      Zudem könnte man ein VIP-Paket anbieten, um ein weiteren Raumschiffslot zu bekommen.
      Man könnte somit z.B. ein großes Raumschiff zum Farmen besitzen oder ein kleines um schnell von A nach B zu gelangen oder kleine Sachen wie Schädel zu farmen.
      Soviel erstmal von mir. Das Forschungssystem bietet viel Potential.

      Mit freundlichen Grüßen
      Whiddow
      Bereue nicht was du gemacht hast, sondern das was du nicht gemacht hast.

      Selbst wenn der Kopf sich einmal irren sollte, ... Blut irrt sich nie.

      Wenn die Vernunft schläft erschafft dies schreckliche Kreaturen.

      Heinz_aus_Mainz schrieb:

      Sehr nice :)

      Wenn es dir wichtig ist, dass die Spieler zusammen kommen, könnte man auch Forschungen die den ganzen Server betreffen einfügen (ähnlich zur Tombola):
      • Es wird für ein neues Update erforderlich, in dem Gebiet zu forschen bevor man sich in "unbekanntes Terrain" begibt.
      • Es sind nicht alle Areas/ Tools/ Raumschifftypen von Anfang an freigeschaltet und es erfordert ein summiertes Forschungslevel X der Spieler auf dem Server, um sie freizuschalten.
      Das hätte zum Vorteil, dass Spieler die später erst einsteigen, trotzdem dabei sein können wenn "Neues" auf dem Server entdeckt wird.

      Die Idee finde ich sehr gut. (y) Mir gefällt besonders die Idee, dass neue Areas (z.B. Planeten) nur durch den gesamten Server freigeschalten werden können. Dabei sollte es dann wieder so sein, dass man für das Reisen zu neuen Planeten wieder spezielle Raumschiffe braucht. Man fängt also mit dem Zugang zur Erde an und muss sich dann den Zugang zu weiteren Areas mit Hilfe des gesamten Servers freischalten, aber um letztendlich zu der Area zu gelangen, muss man wieder eine Individualleistung erbringen, indem das passende Raumschiff erforscht und baut.

      Allgemein bin ich der Meinung, dass Forschung immer mit anderen Spielern zusammen möglich sein sollte. Man spielt ja nicht auf einem Server, um alleine zu sein, sondern um mit seinen Freunden zusammen zu spielen. Zudem ist es ja auch sehr realistisch, dass man mit einer Crew zum Mars fliegt. Es sollte natürlich trotzdem auch alleine möglich sein, damit die Einzelgänger nicht benachteiligt werden. ;)

      006eragon
      Kadcon-Wochenblatt - Kadcons am längsten bestehende Zeitung.

      Heinz_aus_Mainz schrieb:

      könnte man auch Forschungen die den ganzen Server betreffen einfügen


      Ganz kurz dazu. Das würde wenn dann nur sehr selten sein z.B. um neue Features zu aktivieren.
      Der Grund: Der Aufwand ist es nicht wert. Eine Forschung einzubauen ist einigermaßen aufwändig. Dies zu tun um dann nur einmalig etwas davon zu haben ist fast immer rausgeworfene Zeit. Das ist der Grund warum auch hier Forschungen über die ich rede pro Spieler sind und tausende male genutzt werden würden.

      Kade
      Bitte möglichst alle Fragen im Forum stellen und nicht mir per Privatnachricht.
      Ich Teile meine Zeit aktuell: 2,5 Tage 1.13, 2,5 Tage Arbeit, 1 Tag Kadcon. Eine PN-Antwort kann entsprechend länger dauern.
      Man könnte jede Raumfahrt mit einem gewissen Verbrauch an Nahrungsmitteln koppeln.

      Man kann den Spielern keinen halbstündigen Ladebalken zumuten, nur um der Reisedauer etwas mehr Realismus zu geben. Aber wenn eine Reise zum Mond einen Stack Nahrung benötigt und eine Reise zum Mars 10 Stacks (fiktive Zahlen), dann könnte das den Verbrauch und damit den Wert von Nahrungsmitteln auf dem Server grundsätzlich steigern. Steigern ließe sich das mit "ausgewogener Nahrung", sprich mindestens ein Stack Kartoffeln, ein Stack Fleisch, ein Stack Karotten, ein Stack Brot ...
      Schock deine Eltern: Lies ein Buch!
      (Fratzenbuch? Nein danke ...) (... und auch kein whatsdreck!!!)
      Nabend,
      noch einmal zu dem Punkt, der ganze Server muss was machen.
      Wenn es sich nicht lohnt, für ein kurzes Event eine Forschung zu bringen, wie wäre es dann mit etwas ähnlichem, was dauerhaft im Gebrauch wäre.

      Ich stelle mir so etwas wie einen Speicher vor, der durch Einzahlen von Items steigt. Ist er über X-Prozent, erhält der ganze Server / jeder Spieler einen Buff. Dieser Speicher verbraucht natürlich wenn der Buff aktiv ist mit der Zeit Sachen, sodass dauerhaft etwas eingezahlt werden müsste um den Vorteil bestehen zu lassen.

      ~Wolf
      Wer die MC263:0 nicht ehrt ist den MC264:0 nicht wert!

      Kademlia schrieb:

      Heinz_aus_Mainz schrieb:

      könnte man auch Forschungen die den ganzen Server betreffen einfügen


      Ganz kurz dazu. Das würde wenn dann nur sehr selten sein z.B. um neue Features zu aktivieren.
      Der Grund: Der Aufwand ist es nicht wert. Eine Forschung einzubauen ist einigermaßen aufwändig. Dies zu tun um dann nur einmalig etwas davon zu haben ist fast immer rausgeworfene Zeit. Das ist der Grund warum auch hier Forschungen über die ich rede pro Spieler sind und tausende male genutzt werden würden.

      Kade


      Vielleicht eine Lösung für beide Seiten: "Gildenforschung"

      Man könnte etwas als Gemeinschaft erreichen und es wird häufiger verwendet...

      DrBlackWolf schrieb:

      Ist er über X-Prozent, erhält der ganze Server / jeder Spieler einen Buff. Dieser Speicher verbraucht natürlich wenn der Buff aktiv ist mit der Zeit Sache


      Coole Idee - jepp so würde das eher funktionieren!
      Bitte möglichst alle Fragen im Forum stellen und nicht mir per Privatnachricht.
      Ich Teile meine Zeit aktuell: 2,5 Tage 1.13, 2,5 Tage Arbeit, 1 Tag Kadcon. Eine PN-Antwort kann entsprechend länger dauern.
      Interessant wäre es vielleicht auch, wenn man Anteile dieser "Forschungsfortschritte" direkt beim "farmen" erhalten könnte. Beispielsweise erhält man beim Abbau von einer bestimmten Menge Diamanten (oder eben mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit) ein Item oder eine Chatmeldung: "Du hast neues Wissen im Abbau von Diamanten gesammelt".
      Dieses Wissen bzw. die Gegenstände könnte man dann wiederum für die Forschung verwenden. Denke mal mit dem Blick auf Annäherung an die Realität könnte man "Anwendungsbezogene Erkenntnisse" sicher auch gut einbauen, neben dem reinen verwerten von Materialien.

      doofi schrieb:

      Man könnte jede Raumfahrt mit einem gewissen Verbrauch an Nahrungsmitteln koppeln.

      Man kann den Spielern keinen halbstündigen Ladebalken zumuten, nur um der Reisedauer etwas mehr Realismus zu geben. Aber wenn eine Reise zum Mond einen Stack Nahrung benötigt und eine Reise zum Mars 10 Stacks (fiktive Zahlen), dann könnte das den Verbrauch und damit den Wert von Nahrungsmitteln auf dem Server grundsätzlich steigern. Steigern ließe sich das mit "ausgewogener Nahrung", sprich mindestens ein Stack Kartoffeln, ein Stack Fleisch, ein Stack Karotten, ein Stack Brot ...


      Klingt auf jeden Fall auch gut :D
      Fände es aber einfacher, wenn man sich Weltraumnahrung craften könnte und das dann halt, je nachdem welches Nahrungsprodukt man dazu verwendet, entweder mehr oder weniger Energie hat. Ggf. auch so, dass man sich in diese eine Weltraumnahrung immer mehr Energie stecken kann, z.B. leere Glasflasche + Steak = "Nahrung mit 100 Energie", dann diese "Nahrung mit 100 Energie" + Kartoffel = "Nahrung mit 150 Energie" usw. Selbiges wäre dann auch mit Raketentreibstoff machbar. Ist dann nur die Frage, ob man damit dann auch über Shops handeln kann oder direkt von Spieler zu Spieler.

      Und einen gewissen Grad an Realismus bringt das gesamte dann auch, da es in der Realität tatsächlich auch so gemacht wird, um Gewicht und somit Kosten zu sparen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bisenius18“ ()

      Hallo,
      mir persönlich gefällt @doofi s Idee nicht so gut, eben aus Gründen des Realismus.
      In meinen Augen wird das Spiel umso immersiver/realer, je eher man einen gewissen Teil RL damit in Verbindung bringt.
      Und das ist eben bei der Raumfahrt die Zeit. Für alles im Weltraum braucht es Zeit, das weiß jeder und deshalb sollte man solche Interaktionen nicht *nur* ressourcengebunden machen, sondern auch mit einer gewissen Menge an Zeit verknüpfen.

      Natürlich sind 30 Minuten für so etwas viel zu viel (Pluto 0.o ?) aber 2-5 Minuten kann man einem Spieler schon zumuten.

      Das Teleporten soll ja anderes gehandelt werden als bisher auf Kadcon, kein /back-Spammen zum Lager umziehen, sondern sinnvoll sein Raumschiff beladen(oder so etwas in der Art), dabei nur mitnehmen was man unbedingt braucht, wie in echt ja auch, und dann eben die kurze Wartezeit für einen einzigen Sprung abwarten.

      Ich glaube so wird es langwierig mehr Spaß machen als wenn man nur wie ein Irrer farmen muss um praktisch keine Wartezeit zu haben.

      Die Nacht ist dunkel, unsere Seele ist dunkel, wir sollten die Nacht lieben, denn sie ist uns ähnlich.
      Doch fürchten wir uns selbst vor den dunklen Abgründen unserer Seele. Ich liebe die Nacht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „basti0511“ ()

      @Kademlia wie sieht es eigentlich mit den Shulker-Boxen aus? Da gab es doch Duping-Probleme; lassen die sich vielleicht mit den neueren Minecraft-Versionen in den Griff kriegen? Automatische Lade-/Entladestationen wären ein Traum, nicht nur für "40-Millionen-Items-Sortiermaschinen" wie auf dem SciCraft-Server :P :

      (ca. 45 Sekunden ab Min. 14:00)


      Wäre schön, wenn die A) funktionieren und B) ins Konzept passen würden. :)
      Schock deine Eltern: Lies ein Buch!
      (Fratzenbuch? Nein danke ...) (... und auch kein whatsdreck!!!)

      leomag2000 schrieb:

      Gibt es eigentlich einen Thread, wo man Bugs eintragen kann, die man auf dem ETM-Testserver bemerkt hat?
      Dann kann Kade sie zu seiner passenden Zeit ansehen und ggf. beheben?

      LG
      Leo

      Ich denke, dass du Bugs am besten im Stream meldest. Ansonsten habe ich im Forum zu ETM (ETM.dev) mal einen Thread für Bugs erstellt. Kade wird es dir aber bestimmt auch nicht übel nehmen, wenn du Bugs hier unter dem Statusupdate meldest. :)

      006eragon
      Kadcon-Wochenblatt - Kadcons am längsten bestehende Zeitung.

      doofi schrieb:

      wie sieht es eigentlich mit den Shulker-Boxen aus?


      Bin ich nicht sicher. Aktuell widersprechen sie etwas der geplanten Datenstruktur für die allgemeine Item-Verwaltung. Sie wären neben geschriebenen Büchern der glaube ich einzige Sonderfall. Ob sie dann als SpezialItem gelten oder nicht hängt eigentlich nur davon ab ob ich sie verwaltet bekommen.

      Aktuell ist es so:
      Es werden automatisch jegliche Arten von Items automatisch indexiert und damit auch handelbar gemacht. Items mit Damage-Value sind nicht handelbar. Items mit Repairlevel werden wieder wie auf kadcon behandelt (wenn implementiert).

      Diese Vergabe von festen Ids je Itemtyp funktioniert nicht für Shulkerboxes, weil es unendlich viele Varianten gibt je nach Inhalt. Sie werden entsprechend schonmal nicht in dieses System passen. Wie genau sie passen weiß ich noch nicht.

      Kade
      Bilder
      • Scr-0000.png

        16,08 kB, 275×392, 13 mal angesehen
      Bitte möglichst alle Fragen im Forum stellen und nicht mir per Privatnachricht.
      Ich Teile meine Zeit aktuell: 2,5 Tage 1.13, 2,5 Tage Arbeit, 1 Tag Kadcon. Eine PN-Antwort kann entsprechend länger dauern.

      Kademlia schrieb:

      Diese Vergabe von festen Ids je Itemtyp funktioniert nicht für Shulkerboxes, weil es unendlich viele Varianten gibt je nach Inhalt.

      Wenn es "nur" um den Handel geht, dann könnte man eventuell nur leere Shulkerboxen über Shops handeln (in den 16 Farben). Ich fänd das jetzt weniger wichtig, dass gefüllte Shulkerboxen gehandelt werden können. Wichtger fänd ich das Platzieren per Dispenser und das Droppen per Piston. Das ist das Wesentliche daran um coole Dinge zu bauen.

      Um die von dir genannte Problematik zu umgehen, könnte ich mir z. B. eine Mechanik vorstellen, bei der der Käufer leere Shulkerboxen einwirft, die dann "live" befüllt und wieder in sein Inventar gedroppt werden. Oder man baut meinen "Verkauf-o-mat" nach (der steht noch immer auf S2 bei /w bank links neben meinem Tempel):
      Verkauf-o-mat

      Das wäre zwar alles eher für weniger wertvolle Items gut (wegen der Vertrauensbasis); aber mal eben über 900 Stacks Dirt/Sand oder sonstein Terraforming-Material auf einen Schlag kaufen zu können, das hätte schon was. Aber wie gesagt, den Handel der Shulkerboxen per Chestshop halte ich für nebensächlich.
      Schock deine Eltern: Lies ein Buch!
      (Fratzenbuch? Nein danke ...) (... und auch kein whatsdreck!!!)